The Motley Fool

KGV 14,3, Dividendenrendite 3,56 %: Ist General Mills jetzt ein Kauf?

Foto: Getty Images

Die Aktie von General Mills (WKN: 853862) korrigierte zuletzt wieder etwas. Alleine zwischen dem 4. November und dem 10. November sind die Anteilsscheine des US-amerikanischen Lebensmittelkonzerns von 52,41 Euro auf zwischenzeitlich 48,89 Euro (10.11.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen) eingebrochen. Das entsprach relativ gesehen einem Minus von ca. 7 %.

Oder einem kurzfristig orientierten Discount, wobei sich bei General Mills ebenfalls eine Sache abzuzeichnen scheint: Der breite Markt handelt die Aktie offenbar als Corona-Profiteur. Das dürfte die durchwachsene Entwicklung an den starken Tagen erklären.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Für Foolishe, langfristig orientierte Investoren kann das natürlich eine attraktive Nachkaufchance darstellen. Schauen wir daher einmal, was Investoren zur derzeitigen Bewertung und operativen Ausgangslage wissen sollten.

General Mills: Starkes Quartal, günstige Bewertung?

Keine Frage: Operativ hat General Mills zuletzt von COVID-19 und der Epidemie profitieren können. Mehr Menschen haben mehr zu Hause gegessen und gekocht. Das hat sich teilweise eben auch positiv auf die Zahlenwerke ausgewirkt. Wobei General Mills ein Musterknabe dieser Entwicklung sein dürfte.

Alleine im letzten Quartal kletterten die Umsätze beispielsweise um 9 %, die Ergebnisse je Aktie konnten sogar noch stärker zulegen. Das verwässerte Ergebnis je Aktie stieg im Jahresvergleich um 21 % auf 1,03 US-Dollar. Das bereinigte Ergebnis je Aktie konnte sogar um 27 % auf 1,00 US-Dollar zulegen. Eine definitiv erfolgreiche, jedoch kurzfristige Entwicklung. Wenn wir jedoch diese Quartalszahlen als Referenzwert verwenden, so erhalten wir interessante, möglicherweise günstig wirkende Kennzahlen.

Auf das Gesamtjahr hochgerechnet könnte General Mills auf einen Gewinn je Aktie von 4,00 US-Dollar kommen. Operative Konstanz natürlich vorausgesetzt. Gemessen an einem Aktienkurs von zuletzt 57,20 US-Dollar läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei lediglich 14,3. Das sieht im Peer-Vergleich mit anderen Lebensmittel-Dividendenaktien sehr preiswert aus. Aber auch der 202er-Gewinn je Aktie in Höhe von 3,59 US-Dollar entspräche lediglich einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 15,9. Das ist ebenfalls nicht teuer.

Zudem bietet General Mills eine sehr defensive, nachhaltige und historisch starke Quartalsdividende von momentan 0,51 US-Dollar. Gemessen am aktuellen Kursniveau läge die Dividendenrendite bei ca. 3,56 %. Das ist ebenfalls hoch für eine defensive Lebensmittel-Dividendenaktie, die außerdem auf ein Ausschüttungsverhältnis von lediglich rund 50 % kommt.

Die weitere Perspektive

Natürlich könnte die Zeit jetzt wieder etwas „unsicherer“ werden. Mit einem Impfstoff wird das Essengehen garantiert wieder häufiger stattfinden. Das könnte den zuletzt rasanteren Wachstumskurs leicht ausbremsen. Trotzdem sollten Foolishe und unternehmensorientierte Investoren den Ball flachhalten: General Mills ist und bleibt ein eher defensiver Lebensmittelkonzern mit einem attraktiven Portfolio. Das dürfte für viel Stabilität auf Umsatz- und Gewinnsicht sorgen.

Das wiederum zeigt mir, dass jetzt in die günstige fundamentale Bewertung die Unsicherheit bereits eingepreist sein könnte. General Mills besitzt möglicherweise mehr Chancen als Risiken und bietet gleichzeitig eine attraktive Dividende. Über viele Jahre oder ein, zwei Jahrzehnte überwiegen für mich daher eher die Chancen.

Die defensive Klasse hat jedoch auch ihren Preis. Größere Rendite- und Kurssprünge sollten Foolishe Investoren hier nicht erwarten. Trotzdem könnte General Mills eine günstige, defensive und beständige Aktie sein, über die man einmal nachdenken kann. Insbesondere, wenn die Bewertung noch preiswerter werden sollte.

General Mills: Einen Blick wert!

Für mich bleibt die Aktie von General Mills daher weiterhin eine attraktive mögliche Basisaktie für viele eher konservative Depots. Oder für all diejenigen, die sich mehr defensive Klasse in ihre Reihen legen wollen. Die fundamentale Bewertung sinkt, die Dividendenrendite steigt jetzt wieder. Einen Platz auf der Watchlist könnte die Aktie daher verdient haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!