The Motley Fool

Alibaba-Aktie korrigiert 15,3 %: Buy the Dip?

Foto: Alibaba

Die Aktie von Alibaba (WKN: A117ME) hat in den letzten Tagen und ein, zwei Wochen ordentlich Federn lassen müssen. In der Spitze ging es von einem Kursniveau von 269,00 Euro auf das derzeitige Level von 228,00 Euro (10.11.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen) hinab. Das entspricht einem Minus von ca. 15,3 % innerhalb weniger Tage.

Es ist zugegebenermaßen einiges passiert im Kontext der Alibaba-Aktie. Leider auch eine Menge Negatives. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren jetzt zur aktuellen Ausgangslage wissen sollten. Sowie, ob die Anteilsscheine jetzt vielleicht kaufenswert sein könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Alibaba: Schlag auf Schlag!

Keine Frage: In den letzten Tagen folgte Schlag auf Schlag bei der Aktie von Alibaba. Zuerst platzte der sich eigentlich erfolgreich abzeichnende Börsengang von Ant Financial. Aufgrund eines Vetos der chinesischen Behörden musste Ant Financial die eigenen Pläne kurzfristig aufgeben. Da Alibaba weiterhin rund ein Drittel aller Aktien an dem Fintech besitzt, korrigierten die Anteilsscheine gleich mit.

Wird dies Folgen für Alibaba und Ant Financial haben? Ja, möglicherweise schon. Die chinesischen Behörden verweisen auf regulatorische Hindernisse für den Börsengang. Vielleicht wird das Geschäftsmodell, zu dem unter anderem Alipay gehört, neu strukturiert werden müssen. Möglicherweise wird Ant Financial auch mit chinesischen Banken gleichgestellt. Das würde ebenfalls mehr Regulierung bedeuten. Zwischenzeitlich zeichnete sich bereits ab, dass Ant Financial durch diese Veränderung bloß noch mit der Hälfte des ursprünglichen Wertes gehandelt werden könnte. In Anbetracht einer deutlich dreistelligen Milliardenbewertung wird dies auch das Portfolio des Alibaba-Konzerns im Wert mindern.

Allerdings blieb es nicht dabei: Alibaba hat selbst in Teilen eher durchwachsene Zahlen zum dritten Quartal präsentiert. Das Nettoergebnis lag zwar bei 4,23 Mrd. US-Dollar, was einem Plus im Jahresvergleich von 60 % entsprochen hat. Jedoch ist der Umsatz um vergleichsweise schwache 30 % im Jahresvergleich auf 22,83 Mrd. US-Dollar eingebrochen. Insbesondere hieran haben sich die Investoren gerieben.

Es gab jedoch auch Highlights im Zahlenwerk: Die Cloud-Sparte ist erneut mit einem Umsatzwachstum von 60 % auf 2,19 Mrd. US-Dollar überproportional gewachsen. Hier dürfte sich inzwischen viel des Wertes tummeln. Zumal dieser Geschäftsbereich hochprofitabel werden könnte.

Alibaba: Schau auf die Trends, nicht die Zahlen!

Wie gesagt: Es ist unbestreitbar, dass die Alibaba-Aktie eine schwierige Phase durchgemacht hat. Wenn auch möglicherweise eher kurzfristig. Grundsätzlich gilt weiterhin, dass Alibaba viele wachstumsstarke Megatrends verkörpert. Das Cloud-Segment ist unbestreitbar erfolgreich. Aber auch im E-Commerce könnte es signifikante Verbesserungen geben. Wir stehen jetzt schließlich vor dem Single’s Day und dem Weihnachtsgeschäft. Hier könnten die Umsätze wieder deutlicher steigen.

Zudem werden die Chinesen nicht aufhören, mit Alipay zu bezahlen, was sich inzwischen zu einer führenden Bezahlmethode im asiatischen Raum entwickelt hat. Selbst wenn es strengere Regulation gibt, so dürfte sich das Wachstum weiter fortsetzen. Die grundsätzliche Investitionsthese bleibt daher intakt.

Das politische Risiko gilt es zwar grundsätzlich zu würdigen, es könnte jedoch mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 742 Mrd. US-Dollar eingepreist sein. Drei Megatrends, führende Wettbewerbspositionen und eine solide, wachstumsstarke Perspektive gibt es im westlichen Raum jedenfalls nicht mit einer solchen Bewertung.

Buy the Dip, wenn dir gefällt, was du siehst

Dass die Alibaba-Aktie jetzt korrigierte, könnte daher eine günstige Nachkaufchance sein. Es gibt zwar fundamentale Gründe für die Korrektur, allerdings langfristig eine solide Perspektive und eine vergleichsweise moderate Bewertung. Zumindest im Peer-Vergleich. Das könnte jetzt einen näheren Blick verdient haben.

Unsere 3 Top-Aktien für den Boom neuer Energien

Erneuerbare boomen weltweit, und Staaten wollen aktuell mit Konjunkturpaketen der Branche noch mehr Schub geben. Wir stehen vor Jahrzehnten an beeindruckendem Wachstum.

Davon werden einige Unternehmen enorm profitieren. Wir haben uns nach Top-Aktien umgeschaut, die bei Wasserstoff, Solarenergie und Elektroautos die Nase vorn haben. Es sind Aktien, die nicht jeder auf dem Radar hat, aber das muss nicht lange so bleiben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd..

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!