The Motley Fool

Waste Management: Wie sicher sind Aktie & Dividende jetzt?

Foto: Getty Images

Die Aktie von Waste Management (WKN: 893579) ist bei Einkommensinvestoren sehr beliebt. Und das in weiten Teilen auch zu Recht: Hinter diesem US-amerikanischen Entsorger steckt ein starkes, zeitloses Geschäftsmodell. Sowie eine Wettbewerbsposition, die auf Jahre und Jahrzehnte vergleichsweise sichere Renditen ermöglichen kann. Und eben auch Dividenden.

Ein Problem ist jedoch möglicherweise die fundamentale Bewertung und die aktuelle operative Verfassung. Im COVID-Jahr 2020 spürt auch der Entsorger einige Einbußen. Werfen wir daher heute einen Blick auf die Aktie, frische Zahlen und die fundamentale Ausgangslage und überprüfen, wie sicher die Anteilsscheine und die Dividende jetzt sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Waste Management: Das Q3 im Blick!

Glücklicherweise können wir zur Beantwortung dieser Fragen einen Blick auf aktuelle Zahlen für das dritte Quartal riskieren, die jetzt ein Indikator für die operative Verfassung sind. Die jedoch, so viel sei vorab gesagt, ein weiteres Mal eher durchwachsen gewesen sind.

Waste Management hat für das dritte Quartal einen Umsatz in Höhe von 3,861 Mrd. US-Dollar ausweisen können. Schon dieser Wert liegt unter dem Vorjahresniveau von 3,967 Mrd. US-Dollar. Besser wird es auch nicht, wenn wir die Ergebniszahlen in den Vordergrund rücken.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen lag im dritten Quartal auf bereinigter Basis bei 1,14 Mrd. US-Dollar. Ein Wert, der immerhin knapp unter dem Vorjahreswert von 1,141 Mrd. US-Dollar auf bereinigter Basis gelegen hat. Das Nettoergebnis liegt mit 465 Mio. US-Dollar recht deutlich unter dem Vorjahreswert von 502 Mio. Euro. Das sehen wir auch am Ergebnis je Aktie:

Diese Kennzahl liegt im dritten Quartal bei 1,09 US-Dollar, nach einem Vorjahreswert von 1,19 US-Dollar. Wenn wir das wiederum alles zusammenfassen, können wir nur eines sagen: Waste Management ist derzeit operativ auf Schrumpfkurs. Vielleicht aber nur temporär.

Dividende und fundamentale Bewertung

Wenn wir jetzt unseren Fokus auf die historisch starke Dividende verschieben, so können wir natürlich noch Entwarnung geben: Waste Management zahlt gegenwärtig eine Quartalsdividende in Höhe von 0,545 US-Dollar an die Investoren aus. Das Ausschüttungsverhältnis beläuft sich damit auf lediglich 50 %, was weiterhin moderat ist. Luft nach oben ist gewiss vorhanden. Mit Blick auf den aktuellen Aktienkurs von 119,28 US-Dollar (09.11.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen) zeigt sich jedoch, dass die derzeitige Dividendenrendite mit 1,82 % weiterhin sehr niedrig ist. Eine teure fundamentale Bewertung scheint hier bereits durch.

Wenn wir jetzt das Quartalsergebnis je Aktie außerdem auf das Gesamtjahr hochrechnen, so erhalten wir einen fiktiven Gewinn je Aktie von 4,36 US-Dollar. Gemessen am derzeitigen Aktienkurs läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 27,3. Das sieht sportlich aus.

Eine gewisse Premiumbewertung mag man Waste Management dabei gestatten. Wie gesagt: Die Dividende ist historisch sehr stabil, das Geschäftsmodell zuverlässig und selbst in der Krise operativ weitgehend konstant. Trotzdem sollten Foolishe Investoren hier eigentlich eher einen moderaten Wachstumskurs erwarten, der mittel- bis langfristig die teure Ausgangslage relativiert.

Waste Management: Jetzt ein Kauf?

Die Aktie von Waste Management befindet sich jetzt in einer nicht ganz einfachen Ausgangslage. Die derzeitigen Quartalszahlen sind durchwachsen, die fundamentale Bewertung ist teuer. Dividendenqualität ist vorhanden, das Ausschüttungsverhältnis ist außerdem sehr nachhaltig und auch das Geschäftsmodell gilt als besonders defensiv und geschützt.

Foolishe Investoren mit Interesse an der Aktie sollten jedoch besser schauen, ob sich ein operativer Turnaround mit einem erneut moderaten Wachstumskurs abzeichnet. Ansonsten könnte die aktuelle Ausgangslage möglicherweise etwas teuer sein.

Wasserstoff, Solar, Elektroautos – unsere Top-Investmentideen

Starkes Wachstum kann Aktien zu fantastischen Investments machen. Deswegen ist es so wichtig, dass ein Unternehmen von strukturellem Wachstum profitiert. Genau das ist aktuell bei Erneuerbaren der Fall.

Hier gibt es riesige Zukunftschancen. Wir haben uns deshalb nach unseren besten Investmentideen umgeschaut. Tesla kennt jeder, aber diese drei Aktien dürften überraschen.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ hier anfordern.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Waste Management.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!