The Motley Fool

3 Schritte, die zu tun sind, wenn die Börse morgen abstürzt

Foto: Getty Images

Die letzte Woche war beängstigend auf den Finanzmärkten. Die Stimulusgespräche brachen abrupt zusammen (schon wieder), der Ausbruch des Coronavirus scheint sich wieder zu beschleunigen, und es gibt eine Menge Unsicherheiten bezüglich der Wahl, der Verfügbarkeit eines Impfstoffs und der gesamten US-Wirtschaft.

All diese Spannungen führten zur schlimmsten Woche der Aktienmärkte seit Monaten, da alle drei großen Durchschnittswerte um mehr als 5 % einbrachen. Aber was ist, wenn dies erst der Anfang ist?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schritt Eins: Mach einen Schritt zurück

Korrekturen und Abstürze an der Börse sind ein natürlicher Teil des Investierens. In den letzten 25 Jahren hatten wir drei große Crashs und zahlreiche Korrekturen, und der S&P 500 hat immer noch eine Gesamtrendite von mehr als 800 % erzielt.

Marktabstürze können einem Angst machen. Schließlich sieht niemand gerne zu, wie der Wert seiner Investitionen rapide sinkt. Aber denk daran, dass die langfristige Richtung der Aktienmärkte nach oben zeigt, also atme tief durch und versuche, Ruhe zu bewahren, wenn der Markt abstürzt.

Schritt Zwei: Keine überstürzten Bewegungen

Der durchschnittliche Anleger schneidet nicht nur geringfügig schlechter ab als der Aktienmarkt. Einer der Hauptgründe dafür ist, dass, während der grundlegende Punkt des Investierens darin besteht, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen, unser Instinkt uns sagt, genau das Gegenteil zu tun. Genauer gesagt, wenn die Börse zusammenbricht, neigen wir dazu, verkaufen zu wollen, „bevor es noch schlimmer wird“.

Lass es mich zu 100 % klar sagen: Das absolut Schlimmste, was du bei einem Börsencrash tun kannst, ist, deine Aktien zu verkaufen. Wenn du im März in Panik geraten wärst und deine Investitionen verkauft hättest, hättest du am Ende des Crashs einen Verlust von 30 % oder mehr erlitten. Hättest du Andererseits einfach nichts getan und dem Crash seinen Lauf gelassen, hättest du wahrscheinlich gesehen, wie deine Investitionen wieder gestiegen wären und noch weiter steigen. Viele Investoren sind sich dessen nicht bewusst, aber der S&P 500 hat bis jetzt im Jahr 2020 tatsächlich eine positive Gesamtrendite erzielt.

SPXTR Daten von YCharts

Wenn du zu reflexartigen Reaktionen neigst, ist es vielleicht sogar eine gute Idee, dein Depot eine Zeit lang nicht zu überprüfen. In diesem Zusammenhang gab es im März eine dreiwöchige Periode, in der ich mir meine Investkontenguthaben nicht ein einziges Mal angeschaut habe, vor allem meine Rentenkonten – ich habe mich gelegentlich in meine Brokerage-App eingeloggt, um schnell ein paar billige Aktien zu kaufen, aber das war’s dann auch schon.

Schritt Drei: Ruhig nach Gelegenheiten suchen

Wie der milliardenschwere Investor Warren Buffett einmal sagte: „Die beste Chance, Kapital einzusetzen, ist, wenn die Dinge schlecht laufen“. Für einen langfristigen Investor ist ein Marktcrash ein Grund, nach großartigen Investitionsmöglichkeiten mit Rabatt zu suchen – kein Grund zum Verkaufen.

Ich habe im letzten Abschnitt erwähnt, dass der einzige Grund, warum ich mich im März überhaupt in mein Brokerkonto eingeloggt habe, der war, dass ich Aktien kaufen wollte, die irrational billig geworden waren. So war ich in der Lage, Aktien von Pinterest (WKN:A2PGMG) für etwa 17 US-Dollar(derzeit etwa 60 US-Dollar), Stitch Fix (WKN:A2H52J) für 14,50 US-Dollar (derzeit etwa 35 US-Dollar) und iRobot (WKN:A0F5CC) für weniger als 36 US-Dollar (derzeit etwa 80 US-Dollar) zu kaufen

Es gab im März überall Schnäppchen, und obwohl es unmöglich ist, den Markt vorherzusagen, kann ich mit 100 %iger Sicherheit sagen, dass dies nicht die letzte irrationale Panik auf dem Markt sein wird. Wenn also ein weiterer Crash kommt, ist das ein Grund, ein wenig offensiv zu denken. Das heißt, nachdem du tief durchgeatmet hast und eine bewusste Entscheidung getroffen hast, nicht zuzulassen, dass der „Lärm“ des Marktes dich dazu bringt, dich der Panik anzuschließen.

Wasserstoff, Solar, Elektroautos – unsere Top-Investmentideen

Starkes Wachstum kann Aktien zu fantastischen Investments machen. Deswegen ist es so wichtig, dass ein Unternehmen von strukturellem Wachstum profitiert. Genau das ist aktuell bei Erneuerbaren der Fall.

Hier gibt es riesige Zukunftschancen. Wir haben uns deshalb nach unseren besten Investmentideen umgeschaut. Tesla kennt jeder, aber diese drei Aktien dürften überraschen.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „3 Aktien für die Zukunft neuer Energien“ hier anfordern.

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und am 02.11.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von und empfiehlt iRobot, Pinterest und Stitch Fix.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!