The Motley Fool

Das passiert, wenn du 250 € jeden Monat in einen ETF investierst

Foto: Getty Images

Vielleicht hast du dir schon einmal die folgende Frage gestellt: Was passiert eigentlich, wenn ich 250 Euro im Monat in einen ETF investiere? Beziehungsweise mit was werde ich kurz-, mittel- und langfristig rechnen können?

Einige Antworten sind dabei ziemlich offensichtlich: Du investiert 250 Euro pro Monat in einen ETF. Beziehungsweise 3.000 Euro pro Jahr. Oder in zehn Jahren 30.000 Euro. Das wird deinen Vermögensaufbau definitiv positiv beeinflussen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Trotzdem gibt es gerade kurz-, mittel- und langfristig gewisse Blickwinkel, die man kennen sollte. Lass uns daher im Folgenden einmal etwas näher schauen, womit du rechnen kannst, wenn du wirklich 250 Euro pro Monat in einen ETF investieren wirst.

250 Euro in ETF: Das passiert kurz- und mittelfristig

Grundsätzlich sollten Foolishe Investoren dabei eine kurz- und mittelfristige Perspektive von einer langfristig orientierten unterscheiden. Lass uns daher zunächst bei Ersterem bleiben:

Wer eher kurzfristig orientiert 250 Euro pro Monat in einen ETF investiert, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass sehr viel passieren kann: Dieses Börsenjahr und auch das letzte können sehr deutlich eine gewaltige Diskrepanz offenbaren: Während der DAX beispielsweise seit Jahresanfang rund 14 % eingebüßt hat, konnte unser heimischer Leitindex im Börsenjahr 2019 ca. 25,7 % zulegen. Einzelne Börsenjahre können dabei sehr volatil, auch in beiden Richtungen, sein.

Wer kurzfristig in ETF investiert, der sollte sich definitiv auch des Risikos bewusst sein: Im Rahmen einer marktbreiten Korrektur können kostengünstige Indexfonds Verluste einfahren. Oder auch weitersteigen. Das ist wiederum von der marktbreiten Entwicklung abhängig, mit den oft kolportierten Durchschnittsrenditen wird diese Performance in der Regel kaum etwas zu tun haben.

Denken wir über zwei, drei, vier Jahrzehnte hinweg

Wer als Foolisher ETF-Investor jedoch 250 Euro jeden Monat in einen Passivfonds investiert und über mehrere Jahrzehnte seinem Ansatz treu bleibt, der erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich die zu erwartende Rendite den Durchschnittswerten annähert. Je mehr Zeit man mitbringt, desto größer wird diese wahrscheinlich. Das mag in einzelnen Jahren auch mal eine Korrektur oder einen Börsencrash implizieren. Aber eben auch die daraufhin einsetzende Rallye, die historisch gesehen stets länger anhielt als eine Korrektur.

Wenn wir von durchschnittlichen Renditen zwischen 7 und 9 % pro Jahr ausgehen, so können wir zumindest näherungsweise erahnen, welches Vermögen auf einen lauern kann, wenn man 250 Euro pro Monat in ETF investiert. Bei ca. 20 Jahren Haltedauer und einer durchschnittlichen Rendite von 7 % pro Jahr läge das Vermögen bei ca. 127.600 Euro, bei 9 % pro Jahr wären sogar 160.900 Euro möglich. Bei einer Sparplandauer von 30 Jahren lägen die Werte bei 294.100 Euro und 428.800 Euro. Bei einer Dauer von 40 Jahren sind rein rechnerisch sogar zwischen 621.600 Euro und 1.063.000 Euro drin.

Trotzdem sollte man solche Durchschnittswerte nicht überbewerten, denn sie sind eher eine Orientierungsgröße. Wie wir jedoch anhand der Zahlen erkennen können, nimmt der Zins- und Zinseszinseffekt an Fahrt auf, je länger man investiert bleibt. Das ist ein wichtiges Zwischenfazit, das Foolishe passive Investoren mitnehmen sollten. Neben der Annäherung an Durchschnittsrenditen, die sich ab einer Haltedauer von mehreren Jahrzehnten ergibt.

250 Euro in ETF können dein Leben verändern!

Wenn du als Foolisher Investor jedenfalls 250 Euro pro Monat in einen ETF investiert, kannst du mithilfe dieser Investitionen dein Leben verändern. Wichtig ist jedoch, dass du möglichst langfristig deinem Ansatz treu bleibst, selbst in volatilen Zeiten. Dann kannst du nicht bloß mit einer Durchschnittsrendite rechnen. Nein, sondern auch mit einem signifikanten Vermögensaufbau.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!