The Motley Fool

Axon Enterprise: Von mehr Sicherheit profitieren? Nach dem dritten Quartal (vielleicht) die richtige Aktie!

Foto: Getty Images

Axon Enterprise (WKN: A2DPZU) kann für Foolishe Investoren eine Möglichkeit sein, vom Trendthema Sicherheit zu profitieren. Polizeigewalt ist in den USA und auch hierzulande leider manchmal ein Thema. Nichttödliche Lösungen wie Taser oder auch Transparenz schaffende Bodycams können eine Lösung und ein Mittelweg für Behörden und Bürger sein.

Hinter der Aktie von Axon Enterprise verstecken sich beide Lösungen. Fälle wie der von George Floyd zeigen zudem, dass solche Lösungen eine starke Relevanz besitzen. Auch deshalb hat die Aktie von Axon Enterprise im laufenden Börsenjahr 2020 zeitweise ein starkes Momentum gezeigt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Jetzt hat Axon Enterprise jedenfalls erneut Quartalszahlen vorgelegt. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren hierzu wissen müssen. Und ob Axon Enterprise jetzt weiterhin eine aussichtsreiche Chance in diesem Sicherheitsmarkt ist.

Axon Enterprise: Das dritte Quartal im Blick!

Wie Axon Enterprise jetzt jedenfalls zeigen konnte, ging die Wachstumsgeschichte grundsätzlich weiter. Das Unternehmen konnte den eigenen Umsatz im Jahresvergleich um 27 % auf 166 Mio. US-Dollar steigern. Ein sehr solides Wachstum und eine deutliche Steigerung zum Vorquartal, wo der Sicherheitsausrüster noch einen Quartalsumsatz von 141 Mio. US-Dollar ausweisen konnte.

Auch ergebnisseitig macht Axon Enterprise Fortschritte: Im letzten Quartal lag das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen bei 34 Mio. US-Dollar, was einem Anteil von ca. 20 % des Umsatzes entspricht. Das Ergebnis je Aktie auf GAAP-Basis lag bei einem Verlust von lediglich einem Cent oder absolut bei einem Nettoverlust von 1 Mio. US-Dollar. Auf Nicht-GAAP-Basis läge das Ergebnis je Aktie sogar bei 40 US-Cent.

Oder anders ausgedrückt: Das moderate Wachstum von Axon Enterprise geht einfach munter weiter. Ein weiteres Mal blieben dabei die Cloud-Erlöse ein überproportionaler Wachstumstreiber. Im letzten Quartal kletterten hier die Umsätze um 34 % auf 45,46 Mio. US-Dollar. Mit einer operativen Marge von 77,1 % dürfte hier außerdem ein sehr profitabler Geschäftsbereich lauern, der es im dritten Quartal auf einen Umsatzanteil von ca. 27,4 % gebracht hat. Das liegt hingegen unter der Marke von 30 %, die die Cloud-Sparte bereits im zweiten Quartal ausweisen konnte.

Für das vierte Quartal rechnet das Management mit einem Umsatz in einer Spanne zwischen 175 und 185 Mio. US-Dollar, was eine Fortsetzung des Wachstumskurses implizieren dürfte. Damit sollte Axon Enterprise im laufenden Börsenjahr auf einen Gesamtumsatz zwischen 630 und 640 Mio. US-Dollar kommen.

Eine moderate, trendstarke Aktie!

Axon Enterprise zeigt auch mit diesem Quartalszahlenwerk für mich, dass sich hinter dem Sicherheitsausrüster ein solider, defensiver Trend versteckt, der zu einem beständigen Wachstum führt. Der besondere Reiz dieser Aktie rührt weiterhin von zwei Aspekten her: Zum einen der niedrigen Bewertung. Axon Enterprise wird auch jetzt mit einer Marktkapitalisierung von ca. 6,6 Mrd. US-Dollar bewertet. Das könnte noch viel Bewertungsspielraum beinhalten.

Zum anderen aber auch, dass hinter der Aktie ein Geschäftsmodell im Segment der Digitalisierung steckt. Insbesondere die Cloud-Plattform dürfte mittel- bis langfristig sehr wesentlich für die Erfolgsgeschichte werden. Hier locken hohe Margen, Netzwerkeffekte und wiederkehrende Umsätze, die der Polizei ihre Arbeit digitaler gestalten könnten. Je mehr Bodycams im Einsatz sind, desto stärker wird die Plattform außerdem.

Sicherheit wird dabei mittel- bis langfristig kein weniger wichtiges Thema. Genauso wie Polizeigewalt und ein angemessener Schutz für die Sicherheitsbehörden. Axon Enterprise könnte daher noch am Beginn der eigenen, jedoch trendstarken Wachstumsgeschichte stehen. Foolishe Investoren sollten das möglicherweise einmal ergründen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!