The Motley Fool

Mit diesen 2 Aktien kommst du sicher durch den Crash

Foto: Getty Images

Der nächste Lockdown ist da und der DAX pendelt munter vor sich hin. Ein erneuter Crash ist da nur noch eine Frage der Zeit. Aber wer im Börsencrash im März und April die Nerven behalten und Aktien nachgekauft hat, sitzt heute auf satten Kursgewinnen. Die Gewinner des letzten Kurssturzes könnten auch im nächsten Crash Sicherheit bieten.

Hier sind zwei meiner Favoriten, die ich beim nächsten großen Kurssturz kaufen würde.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Microsoft

Bei Microsoft (WKN: 870747) klingeln derzeit die Kassen. Von Schwäche ist bei dem Softwareriesen keine Spur zu sehen. Denn Microsoft hat mit seinen Cloudprodukten genau die richtigen Angebote, mit denen auch außerhalb des Büros produktiv gearbeitet werden kann.

Im Ende September abgelaufenen ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres ist der Gewinn je Aktie daher um 32 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen! Die steigenden Gewinne werden in Form von Aktienrückkäufen und stetig steigenden Dividenden an die Aktionäre weitergereicht. Insgesamt wurden allein in diesem Quartal mehr als 10 Mrd. Dollar an die Anteilseigner ausgezahlt. Ein Crash bietet Microsoft also eine noch bessere Gelegenheit, das Geld sinnvoll zu nutzen, da die Aktien günstiger zurückgekauft werden können.

Selbst wenn die nächste Krise Microsoft stärker treffen sollte als die aktuelle, besteht keine Gefahr einer Dividendenkürzung oder sonstiger finanzieller Probleme. Denn Microsoft sitzt auf einem der größten Geldbestände der Welt. Sagenhafte 138 Mrd. Dollar an Cash und Cashequivalenten standen Ende September in der Bilanz. Damit hat Microsoft mehr als genug Geld in Reserve, um auch die schlimmsten Zeiten unbeschadet überstehen zu können.

Der Kurs der Microsoft-Aktie ist zwar im Zuge des Crashs mit nach unten gerissen worden, aber die Verluste waren schnell wieder aufgeholt und neue Rekorde aufgestellt. Allein in den letzten zwölf Monaten ist der Kurs um mehr als 50 % gestiegen. Von etwa 140 Dollar ging es auf 204,67 Dollar bergauf (Stand: 02.11.2020). Über die vergangenen drei Jahre beträgt der Zuwachs sogar fast 200 %.

HelloFresh

HelloFresh (WKN: A16140) hat vom ersten Lockdown am Anfang des Jahres massiv profitiert. Die Kundenzahlen sind in die Höhe geschossen und haben HelloFresh von einem Rekordquartal zum nächsten fliegen lassen. Allein in diesem Jahr wurde die Prognose für das Gesamtjahr inzwischen zum dritten Mal angehoben. Und trotzdem ist es nicht ausgeschlossen, dass HelloFresh auch die aktuelle Prognose noch übertreffen wird.

Der erneute Lockdown spielt dem Essenslieferanten da natürlich in die Karten. Im letzten Jahr konnte HelloFresh zum ersten Mal Gewinne verbuchen. In diesem Jahr sind die Gewinne geradezu explodiert. Allein im ersten Halbjahr lag der Gewinn nach Steuern bei knapp 156 Mio. Euro! Damit wird das erste profitable Geschäftsjahr gleich mit einem Gewinn in dreistelliger Höhe abgeschlossen. Und aktuell deutet alles darauf hin, dass es genauso weitergehen wird. Zwar steigen aktuell aufgrund der Expansion die Kosten, aber die rasant steigende Kundenzahl dürfte den Gewinn schnell weiter in die Höhe schrauben.

Diese sagenhaften Gewinne haben dafür gesorgt, dass auch HelloFresh über eine mit sehr viel Bargeld gefüllte Bilanz verfügt. Daher ist das Unternehmen ebenfalls für schwere Zeiten gewappnet und hat genügend finanzielle Ressourcen, um die Expansion aus eigenen Mitteln zu finanzieren. In den kommenden Jahren ist daher auch eine Dividende inzwischen sehr wahrscheinlich. Jeder Kurssturz dürfte hier also eine Gelegenheit sein, die Aktie günstig aufzusammeln.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dennis Zeipert besitzt Aktien von Microsoft und HelloFresh. Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Microsoft und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $85 Calls und Short January 2021 $115 Call auf Microsoft.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!