The Motley Fool

3 Aktien, die gegen das Coronavirus immun sind

Foto: Getty Images

Leider sind die Corona-Fälle in den USA und in anderen Ländern nicht verschwunden, sondern haben eher stark zugenommen. Das bedeutet, dass uns die Pandemie in Ermangelung eines wirksamen Impfstoffs noch einige Zeit begleiten wird.

Sicherheit genießt höchste Priorität. Das betrifft auch das Portfolio. Hier sind drei Aktien, die einem die Gewissheit geben, dass die Finanzen in diesen turbulenten Zeiten sicher sind.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Amazon

Amazon (WKN: 906866) hatte sich vor dem Ausbruch der Pandemie phänomenal gut entwickelt. Abgesehen davon, dass die Kunden so gut wie alles online bestellen können, können die Abonnenten via Prime-Service Artikel ohne zusätzliche Versandkosten erhalten. Den Streaming-Service gibt’s noch dazu. Hinzu kommen Geräte wie Kindle und Alexa sowie das Cloud-Computing-Geschäft Amazon Web Services.

Der Umsatz und das Betriebsergebnis von Amazon stiegen im vergangenen Jahr auf 280,5 Milliarden USD bzw. 14,5 Milliarden USD.

Da viele Geschäfte geschlossen sind und Lockdown-Maßnahmen ergriffen wurden, wandten sich die Menschen während der Pandemie dem Online-Shopping zu. Das war für Amazon natürlich von Vorteil. Und das wird dem Unternehmen auch weiterhin helfen, da sich die Menschen an die Vorteile dieses Vorgangs gewöhnt haben.

Jüngste Ergebnisse zeugen von der zunehmenden Stärke des Unternehmens. Der Umsatz von Amazon stieg im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 40 % auf 88,9 Milliarden USD. Die operativen Einnahmen verdoppelten sich fast auf 5,8 Milliarden USD.

2. Walmart

Walmart (WKN: 860853), der weltgrößte Einzelhändler, befindet sich in einer erstklassigen Position, um weiter zu gedeihen. Da das Unternehmen auch während der Pandemie offen bleibt, stiegen seine bereinigten Einnahmen im zweiten Quartal (zum 31. Juli) gegenüber dem Vorjahr um 7,5 %. Dies führte zu einem Anstieg des bereinigten Betriebsergebnisses um 18,6 %.

Die besseren Ergebnisse waren teilweise auf die durch die Pandemie verursachte höhere Nachfrage zurückzuführen. Allerdings hält Walmart seit Langem die Kosten niedrig und gibt diese Einsparungen an die Kunden weiter. So wird Walmart auch dann weiterhin Kunden anziehen, wenn die Pandemie die Wirtschaft belastet.

Das Unternehmen treibt auch sein E-Commerce-Geschäft voran. Dazu gehört das kürzlich gestartete Walmart+, ein eigener Abonnementservice. Damit können sich Kunden die Artikel nach Hause liefern lassen, es gibt Rabatte auf Benzin und einen schnelleren Bezahlvorgang im Geschäft. Obwohl Walmart den Service erst vor ein paar Monaten eingeführt hat, hat er einen guten Start hingelegt.

Also: Niedrige Preise in Verbindung mit verbesserten technologischen Möglichkeiten lassen Walmart auch in Zeiten der Pandemie optimistisch bleiben.

3. Costco

Costco (WKN: 888351) ist ein ganz anderer Einzelhändler. Er lässt die Mitglieder in Lagerhäusern einkaufen und bietet attraktive Preise für eine Vielzahl von Artikeln. Das gelingt, indem viele Artikel in großen Mengen verkauft werden.

Das ist für die Kunden natürlich sehr attraktiv. Dies zeigt sich darin, dass im letzten Geschäftsjahr, das am 30. August endete, 91 % der Mitglieder dabeiblieben. Costco hat auch neue Mitglieder hinzubekommen. Es sind jetzt 58,1 Millionen gegenüber 53,9 Millionen im Vorjahr.

Das Unternehmen hat sich während der Pandemie sehr gut geschlagen. Im vierten Quartal stiegen die Verkäufe in den gleichen Geschäften um 14,1 %. Die Gesamteinnahmen stiegen um mehr als 12 % und das Betriebsergebnis um 32 %.

Dank einer Vielzahl von Waren, darunter auch Alltagsgegenstände wie Toilettenpapier, bleibt Costco langfristig attraktiv.

Diese drei Unternehmen sind auch für die Zeit nach der Pandemie gut gerüstet. Jedes von ihnen reagiert auf die Bedürfnisse seiner Kunden. Waren werden zu attraktiven Preisen angeboten. Und das macht sie zu guten Entscheidungen für eine unsichere Zukunft.

Die skandalfreie Alternative zu Wirecard

Wirecard hat das Vertrauen der Anleger verspielt. Trotz vielversprechendem Geschäftsmodell hat es sich in eine große Krise geführt.

Die meisten übersehen, dass es ein skandalfreies Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und empfiehlt Aktien von Costco Wholesale. Lawrence Rothman besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 28.10.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!