The Motley Fool

Dividendenaktie Allianz: Der Discount wird immer größer!

Foto: Getty Images

Es ist einfach nicht das Jahr der Allianz-Aktie (WKN: 840400): Seit Jahresanfang korrigierten die Anteilsscheine des DAX-Versicherers von 221,40 Euro auf das derzeitige Kurslevel von gerade einmal 150,60 Euro (29.10.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen). Das entspricht einem Minus von 32 % binnen Jahresfrist. Die aktuell volatile Marktphase hat den Aktienkurs erneut tiefer gedrückt.

Das wiederum führt jedoch vor allem zu einem: Zu einem immer größer werdenden Discount und einer günstigeren Bewertung. Lass uns im Folgenden daher noch einmal einen Blick auf die aktuelle, fundamentale Ausgangslage riskieren. Sowie darauf, was jetzt vielleicht für einen Kauf der Dividendenaktie sprechen könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Allianz: Die günstige Bewertung!

Wie gesagt: Der aktuelle Aktienkurs liegt momentan lediglich knapp über 150 Euro. Wenn wir das wiederum mit einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 18,90 Euro vergleichen, so erhalten wir ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 8. Wobei wir für diesen Wert bereits aufgerundet haben.

Natürlich wird das schwierige Geschäftsjahr Spuren hinterlassen. Wenn wir jedoch auf bereinigter Basis und ohne Sondereffekte von einem Ergebniseinbruch in Höhe von 30 % ausgehen (so wie das Halbjahreszahlenwerk es nahelegt), so läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei 11,4. Auch das sieht vergleichsweise preiswert aus, wenn wir bedenken, in was für einer Ausnahmesituation sich die Allianz in Zeiten von COVID-19 befindet.

Auch weitere fundamentale Kennzahlen spiegeln das Bild einer günstigen Bewertung wider: Gemessen an der zuletzt ausgezahlten Dividende von 9,60 Euro läge die Dividendenrendite bei 6,37 %. Das Management hat zudem bereits angekündigt, dass man gemäß der Dividendenpolitik voraussichtlich eine Dividende mindestens auf Vorjahresniveau auszahlen wird.

Der Buchwert je Aktie lag per Ende des Geschäftsjahres 2019 außerdem bei 177,39 Euro. Hieraus ergibt sich ein Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,85, was auf eine Unterbewertung hindeuten könnte. Insbesondere wenn wir bedenken, dass die Allianz auch in diesem Jahr weiterhin profitabel sein dürfte.

Schwieriges 2020, besseres 2021?

Günstig ist die fundamentale Bewertung vor allem, wenn es zu einem Turnaround kommen wird. Das Geschäftsjahr 2020 dürfte durchwachsen bleiben. Möglicherweise sogar noch durchwachsener werden: Im Gastro-Bereich wird der DAX-Versicherer jetzt vermutlich weitere Versicherungsleistungen auszahlen müssen. Möglicherweise auch für die kommenden Wochen und Monate, in denen COVID-19 wieder zu einer Belastung wird. Kurzfristig könnte außerdem auch eine Klage auf Schadensersatz aus den USA auf die Gemüter der Investoren drücken. Wie gesagt: 2020 dürfte schwierig bleiben.

Das Börsenjahr 2020 nähert sich allmählich jedoch dem Ende und in den kommenden Monaten, Quartalen oder auch ein, zwei Jahren könnte sich das Zahlenwerk stabilisieren. Sobald die Allianz-Aktie die 2019er-Stärke wieder erreichen kann, dürfte die fundamentale Bewertung zu preiswert sein. Oder möglicherweise schon recht kurzfristig, wenn das Management eine Dividende zumindest auf Vorjahresniveau weiterhin bestätigen wird.

Allianz-Aktie: Günstig mit Turnaround-Potenzial!

Die Aktie der Allianz durchlebt daher eine schwierige operative Phase. Das wird es im Kontext von Versicherungsaktien jedoch immer mal wieder geben. Mit Blick auf den Chart der Allianz können solche Phasen jedoch günstige Einstiegschancen gewesen sein. Zumal sich das zyklische Geschäftsmodell häufig wieder erholt.

Möglicherweise hat die Allianz noch nicht den Tiefpunkt erreicht. Allerdings notiert die Aktie schon heute unter dem inneren (Buch-)Wert je Aktie. Das könnte alleine bereits einen näheren Blick verdient haben.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!