The Motley Fool

2 Low-Risk-Dividendenaktien mit viel Potenzial!

Foto: Getty Images

Wer als Foolisher Investor Erfolg am Aktienmarkt haben möchte, der sollte übergeordnet zwei Dinge beachten: Zum einen die Chancen zu erhöhen, zum anderen die Risiken und vor allem Verluste zu minimieren. Wer das beachtet, der muss keine herausragenden Renditen generieren, um langfristig ein Vermögen aufzubauen.

Nein, sondern eigentlich genügen dazu bereits solide, durchschnittliche Renditen. Nur eben über Jahre und Jahrzehnte hinweg. Werfen wir heute in diesem Sinne einen Foolishen Blick auf zwei Low-Risk-Dividendenaktien, die man in diesem Kontext kennen sollte. Und die über viele Jahre oder Jahrzehnte hinweg wirklich mit wenig Risiko viel Potenzial besitzen könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Waste Management: Defensiver geht kaum

Eine erste Aktie, die man in diesem Kontext kennen sollte, ist zunächst die von Waste Management (WKN: 893579). Ich würde sogar so weit gehen, zu sagen, dass es kaum defensivere Geschäftsmodelle gibt: Das Sammeln und Verwerten von Müll ist eine Basis-Dienstleistung, die nicht aus Städten, Gemeinden, Staaten und der ganzen Welt wegzudenken ist. So auch nicht aus den Städten der USA, wo Waste Management führend aktiv ist.

Waste Management hat sich inzwischen ein großes Netzwerk an Deponien errichtet, die es Wettbewerbern erschweren, in Konkurrenz zu dem US-Unternehmen zu gehen. Auch das führt zur Steigerung der defensiven Klasse. Ein Entsorger besitzt aufgrund seines Marktes generell und sehr häufig einen starken Wettbewerbsvorteil. Es kann schließlich nicht jeder einfach so dahingehen und beginnen, den Müll einzusammeln (kann er schon, kriegt vielleicht nur kein Geld dafür).

Das wiederum kann langfristig zu soliden Umsätzen, Gewinnen und Renditen führen. Ein idealer, konservativer Mix, der außerdem eine stete, moderate Preissetzungsmacht mit sich bringen dürfte. Das kann langfristig zu einem moderaten Wachstum führen. Wobei Investoren von Waste Management keine Kursverdopplung binnen kürzester Zeit erwarten sollten.

Die Aktie von Waste Management ist jedoch eine, bei der der Zins- und Zinseszinseffekt langfristig wirken kann. Nebenbei erhalten Investoren eine Dividendenrendite von knapp 2 %. Wobei Waste Management seit inzwischen 18 Jahren mindestens einmal jährlich die Dividende anhebt. Auch das ist ein Zeichen für die defensive Klasse und das moderate Wachstum über Jahre hinweg.

Henkel: Derzeit unbeliebt, aber mit Potenzial

Eine zweite Aktie, die außerdem über ein starkes, defensives Potenzial verfügt, ist zudem die des DAX-Konsumgüterriesen Henkel (WKN: 604840). Der deutsche Konzern, hinter dem Marken wie Schwarzkopf oder Persil stecken, ist aus der Hygiene- und Reinlichkeitswelt nicht mehr wegzudenken. Natürlich gibt es hier Konkurrenten. Aber auch viele starke Marken, die bei Verbrauchern beliebt sind. Das ist auch hier eine Basis für ein zeitloses, defensives Geschäftsmodell, das über Jahre und Jahrzehnte hinweg solide Renditen generieren kann.

Henkel ist zwar seit einigen Quartalen von seiner operativen Erfolgsspur etwas abgewichen: Das moderate Wachstum ist eher operativer Stagnation und einem leichten Schrumpfkurs gewichen. Trotzdem ist die Umsatz- und Ertragslage so weit noch im Rahmen, die Aktie möglicherweise sogar günstig, gemessen an den fundamentalen Bewertungen der letzten Jahre.

Im Geschäftsjahr 2019 kam Henkel beispielsweise auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 4,80 Euro. Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 82,95 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 17,3. Im Vergleich zu US-Peers könnte das preiswert sein. Außerdem winkt derzeit eine Dividendenrendite von ca. 2,20 %, was ebenfalls über viele Jahre ein nettes Zubrot sein kann.

Auch die Aktie von Henkel wird deinen Einsatz vermutlich nicht schnell verdoppeln. Trotzdem können auch bei dieser konservativen Aktie solide Renditen über viele Jahre winken, die deinen Vermögensaufbau ankurbeln können. Und das, ohne groß ins Risiko zu gehen.

Risiko minimieren, Renditen erhöhen

Wer als Foolisher Investor langfristig erfolgreich sein möchte, der kann durchaus überlegen, das Risiko zu minimieren, und trotzdem nicht auf Rendite verzichten. Mit den Aktien von Waste Management und von Henkel könnte ein konservativer Vermögensaufbau über Jahre und Jahrzehnte möglich sein. Ob die Aktien zu dir passen? Deine finale Entscheidung.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Henkel. The Motley Fool empfiehlt Waste Management. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!