The Motley Fool

Wie Investoren lernten, sich keine Sorgen mehr zu machen, und beim Börsencrash billige britische Aktien kauften

Foto: Getty Images

Es mag kontraintuitiv klingen, aber der beste Zeitpunkt für den Kauf billiger britischer Aktien ist mitten in einem Börsencrash. Deine Lieblingsunternehmen werden vorübergehend zu Tiefstkursen gehandelt, so dass du sie billig kaufen kannst. Dann brauchst du nur darauf zu warten, dass sich die Aktienmärkte erholen, was in der Vergangenheit immer so war.

Das ist allerdings nicht einfach. Du musst dem Drang zur Panik trotzen und deine Aktien nicht zusammen mit allen anderen verkaufen. Das ist eine Herausforderung, insbesondere wenn das Fernsehen und das Internet erschreckende Schlagzeilen über einen Zusammenbruch der Märkte bringen. Glücklicherweise deuten neue Recherchen darauf hin, dass sich die Briten dieser Herausforderung stellen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Anstatt sich Sorgen zu machen und britische Aktien zu verkaufen, wenn die Märkte zusammenbrechen, haben die Anleger gelernt, sie zu kaufen, solange sie noch billig sind. Als Covid-19 zuschlug, stieg die Zahl der Privatanleger, die Aktien von Unternehmen kauften, sprunghaft an. Beeindruckend ist, dass 1,5 Millionen Menschen zum ersten Mal in ihrem Leben Aktien kauften, wie aus einer Umfrage des Fondsanbieters GraniteShares hervorgeht.

Ein Börsencrash ist eine großartige Kaufgelegenheit

Die größte Motivation, die mit 30 % genannt wurde, lag darin, dass britische Aktien dramatisch fielen und die Chance, billige Aktien zu kaufen, nicht verpasst werden durfte. Das haben sie richtig erkannt, denn der FTSE 100 erholte sich um mehr als 20 % von seinen Tiefstständen im März.

Weitere 25 % gaben an, dass sie von der erhöhten Volatilität der Aktienkurse profitieren wollten. Das macht auch Sinn, denn wenn die Märkte volatil sind, kannst du Top-Aktien aus Großbritannien finden, die zu spottbilligen Bewertungen gehandelt werden,

Weitere 22 % kauften, als die Aktienkurse dramatisch zu steigen begannen, weil sie es sich nicht entgehen lassen wollten. Da ist ein Hauch von Herdenmentalität zu spüren, aber wenn du in der frühen Phase der Erholung britische Aktien kaufst, kann sich das immer noch auszahlen.

Wenn du billige britische Aktien kaufst, behalte immer die Langfristigkeit im Auge. Wir von The Motley Fool ermutigen die Menschen, Aktien zu kaufen und jahrzehntelang zu halten, um stetig Wohlstand für ihren Ruhestand aufzubauen. Handel niemals in der Hoffnung, schnelles Geld zu verdienen.

Leider zeigt die Recherche von GraniteShares, dass viele Anleger genau das tun. Beunruhigenderweise handelten 11 %, weil sie nicht mehr auf abgesagte Sportereignisse wetten konnten. Das Investieren ist ein langfristiger Prozess, keine kurzfristige Sache. Du solltest bestrebt sein, ein ausgewogenes Portfolio aus FTSE 100-Dividenden- und Wachstumsaktien aufzubauen, um das Risiko zu verringern, wenn eine Aktie eine unterdurchschnittliche Performance aufweist. Kurzfristige Handelsgeschäfte gehen in der Regel nach hinten los.

Langfristig billige britische Aktien kaufen

Am beunruhigendsten war, dass 11 % handelten, weil sie entlassen worden waren und Geld verdienen wollten. Das beunruhigt mich jetzt wirklich. Du solltest nie versuchen, ein finanzielles Problem so zu lösen.

Die Anleger können billigen britischen Aktien nicht widerstehen. Viele kaufen das angeschlagene Maschinenbauunternehmen Rolls-Royce, sagt GraniteShares. Auch die angeschlagenen Banken Barclays und Lloyds Banking Group sind beliebt, ebenso wie die angeschlagenen Energieriesen BP und Royal Dutch Shell. Alle sehen bei den heutigen Bewertungen verlockend aus. Dazu sollte man aber auch das Risiko verstehen.

Andere kaufen US-Tech-Aktien wie den Elektroautohersteller Tesla Motors, den Online-Einzelhandelsriesen Amazon und den iPhone-Hersteller Apple.

Im Moment ziele ich auf billige britische Aktien ab. Dank des Börsencrashs gibt es viele davon da draußen.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Harvey Jones auf Englisch verfasst und am 16.10.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK besitzt Aktien von Amazon, Apple und Tesla und hat diese empfohlen. The Motley Fool UK hat Barclays und Lloyds Banking Group empfohlen und empfiehlt die folgenden Optionen: Short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon und Long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!