The Motley Fool

Biontech-Aktie auf der Zielgeraden, Sinopharm-Aktie mit guten Studiendaten und Gilead Sciences-Aktie enttäuscht

Biotech: Forscher mit Reaganzgläsern Corona-Impfstoff
Foto: Getty Images

Aktuell steigen die Coronavirus-Infektionszahlen aufgrund der nasskalten Jahreszeit wieder stärker. Dennoch gibt es eine gute Nachricht: Gegenüber dem Frühjahr 2020 ist die Sterberate deutlich gesunken. So liegt sie in Deutschland aktuell bei 2,67 % und weltweit bei 2,78 % (19.10.2020).

Virologen gehen sogar davon aus, dass die tatsächliche Sterberate unter 1 % liegt, weil viele Infektionsfälle aufgrund der milden Symptome gar nicht registriert werden. Gestützt wird diese Vermutung durch eine Studie der Stanford-Universität, die durch die WHO veröffentlicht wurde. Sie kommt zu dem Schluss, dass die reale Sterberate womöglich bei nur 0,23 bis 0,27 % liegt. Es gab aber auch Regionen, wo sie bei 0,57 % lag.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Biontech kurz vor dem Ziel

Impfstoffe und Medikamente könnten dabei helfen, die Situation zu beruhigen. Die Biontech (WKN: A2PSR2)-Aktie wird dabei sehr wahrscheinlich eine besondere Rolle spielen, denn der mRNA-Impfstoff des Unternehmens, steht allen Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Ugur Sahin zufolge kurz vor einem erfolgreichen Entwicklungsabschluss.

Biontechs Partner Pfizer (WKN: 852009) geht nach letzten Aussagen seines Vorstandsvorsitzenden Albert Bourla davon aus, dass wahrscheinlich bis Ende November 2020 die Zulassung für den Notfalleinsatz beantragt werden kann. Bis dahin sollten genügend Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten vorliegen.

„Unter der Annahme positiver Daten wird Pfizer kurz nach Erreichen des Sicherheitsmeilensteins in der dritten Novemberwoche in den USA einen Antrag auf Notfallzulassung stellen“, so Albert Bourla in seinem offenen Brief. Viele andere Impfstoffentwickler werden wahrscheinlich sehr viel mehr Zeit als Biontech benötigen und erst im nächsten Jahr (2021) nach und nach ihre Entwicklungen zum Abschluss bringen.

Sinopharm veröffentlicht Phase I/II-Studienergebnisse

So zum Beispiel auch die staateigene China National Pharmaceutical Group (Sinopharm (WKN: A0N99U)) zusammen mit dem Pekinger Institut für biologische Produkte. Sie stellten jetzt Ergebnisse aus ihrer klinischen Studie der Phase I/II vor, in der BBIBP-CorV eine Antikörperbildung hervorrief und sich als sicher erwies. Der Kandidat ist in China bei stark infektionsgefährdeten Berufsgruppen bereits zum Notfalleinsatz zugelassen.

Die Studie der Phase I/II wurde in China zwischen dem 29.04. und 30.07.2020 an über 600 gesunden Menschen im Alter zwischen 18 und 80 Jahren durchgeführt. Die Probanden erhielten jeweils zwei Dosen, die gut vertragen wurden. Bei Teilnehmern über 60 Jahren stellten die Forscher allerdings eine geringere Antikörperbildung und eine längere Reaktionszeit des Körpers bis zur Immunantwort fest.

Derzeit befindet sich der Impfstoffkandidat bereits in einer abschließende Massenstudie, die außerhalb von China durchgeführt wird.

Gilead Sciences’ Remdesivir enttäuscht

Das von Gilead Sciences (WKN: 885823) entwickelte Remdesivir (Veklury), dass als erstes Mittel gegen COVID-19 zugelassen wurde und sehr teuer (2.000 Euro pro Behandlung) ist, stellt sich jetzt in wirklich schweren Fällen eher als kaum wirksam heraus. Dies belegt eine groß angelegte Studie, die zeigt, dass mit Remdesivir weder die Sterblichkeit gesenkt noch eine Beatmung hinausgezögert oder verhindert werden konnte.

An den Untersuchungen von Ärtzeteams, bei der auch Hydroxychloroquin sowie Ritonavir und Lopinavir überprüft wurden, die sich ebenfalls als nicht wirksam herausstellten, nahmen 11.000 Patienten aus weltweit 400 Krankenhäusern teil. Von 2.743 Menschen, die mit Remdesivir behandelt wurden, starben 11,0 %, während von den unbehandelten Teilnehmern 11,2 % starben, sodass sich nur ein marginaler Unterschied ergibt. Sehr wahrscheinlich hat Remdesivir nur bei Krankheitsbeginn einen Effekt, da es die Virenvermehrung unterdrückt. Auch dies wurde bereits in einer Studie belegt.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Gilead Sciences.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!