The Motley Fool

Netflix steht kurz vor 200 Millionen globalen Nutzern

Foto: The Motley Fool

Netflix (WKN:552484) wird seine Ergebnisse zum dritten Quartal am Dienstag, den 20. Oktober bekannt geben. Und da die Aktien im Jahr 2020 bis jetzt um über 70 % gestiegen sind, gibt es offensichtlich hohe Erwartungen an diesen Bericht.

Der Streaming-Video-Riese hat Mitte Juli versucht, diesen Optimismus zu dämpfen, indem er für die zweite Hälfte des Jahres 2020 ein langsameres Abonnentenwachstum prognostizierte, verglichen mit dem pandemiebedingten Anstieg im zweiten Quartal. Aber die Investoren hoffen immer noch auf gute Nachrichten rund um Mitgliedschaft, Rendite und Cashflow.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Nutzer engagiert halten

Im Juli waren CEO Reed Hastings und sein Team so unverblümt, wie sie nur sein konnten, um kurzfristig schwächere Einnahmen vorauszusagen. Netflix‘ Rekord von 10 Millionen neuen Abonnenten im 2. Quartal war wahrscheinlich ein vorübergehender Ausrutscher, der das Wachstum vom Rest des Jahres nach vorne zog, erklärten sie. „Das Wachstum verlangsamt sich, da die Verbraucher den ersten Schock von COVID-19 und die sozialen Einschränkungen überwinden“, sagten die Geschäftsführer im Juli.

Aber die Investoren fühlen sich in Bezug auf das Wachstum optimistischer, als die Pandemie in den Spätsommermonaten voranschritt. Die meisten Profis an der Wall Street erwarten deutlich höhere Abonnentengewinne als die 2,5 Millionen Neuzugänge, die Netflix im Quartal, das bis Ende September läuft, prognostiziert.

Auch wenn diese Schlagzeile wichtig ist, achte auf alle Updates, die das Management über das Engagement der Nutzer gibt. Diese Kennzahl korreliert am engsten mit den Veränderungen der Gewinnspanne, da sie Preiserhöhungen beinhaltet. Wenn die Nutzer ihre durchschnittliche tägliche Streamingzeit immer weiter erhöhen, gewinnt Netflix Spielraum, um die monatlichen Gebühren zu erhöhen, um den steigenden Wert des Service zu reflektieren.

Cashflow

Die ersten Phasen der Pandemie haben Netflix ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Als man gezwungen war, die Ausgaben für neue Inhalte drastisch zu kürzen, als die Bemühungen um soziale Distanz begannen, hatte der Streamer einen positiven Cashflow verzeichnet. Finanzvorstand Spencer Neumann meinte, dass dies ein guter Indikator für die Stärke ist, die Investoren langfristig erwarten können. Das Unternehmen könnte leicht mehr als 15 % des Umsatzes in freien Cashflow konvertieren, sobald es zu voller Größe und Rendite heranreift, sagte er.

NFLX OPERATIVER CASHFLOW (VIERTELJÄHRLICH) DATEN VON YCHARTS

Der Bericht vom Dienstag sollte verschlechterte Ergebnisse bei dieser Kennzahl zeigen, aber das sind keine schlechten Nachrichten für das Geschäft. In diesem Zusammenhang plant Netflix, seine Ausgaben für Inhalte weiter zu erhöhen, was ihm helfen sollte, seine Führungsposition in der Branche zu festigen, indem es das Engagement der Nutzer erhöht. Die gute Nachricht ist, dass das expandierende Gewinnprofil in den nächsten Jahren auf Jahresbasis einen positiven Cashflow erreichen wird.

Die letzte Update der Aussichten für 2020

Wenn man davon ausgeht, dass Netflix nur die konservativen Aussichten für das 3. Quartal erfüllt, wird es mit einem Nutzerzuwachs von 28 Millionen in das letzte Quartal des Jahres gehen. Zuvor hatte man das Jahr 2020 mit 167 Millionen weltweiter Abonnenten begonnen. Dieses Tempo würde kurzfristig die Marke von 200 Millionen Abonnenten in Reichweite bringen. Ein überraschend starkes Q3 könnte sogar die Führungskräfte überzeugen, noch vor Ende dieses Jahres ein Erreichen dieser Grenze zu prophezeien.

Dieses Potenzial hilft zu erklären, warum die Investoren trotz der enormen Rallye des Aktienkurses im Jahr 2020 so begeistert von dieser Wachstumsaktie sind. Es weckt auch die Erwartung, dass Netflix letzten Dienstag einen optimistischen Ton anschlagen wird, immerhin ist 2020 ein unüblich starkes Jahr.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Demitrios Kalogeropoulos auf Englisch verfasst und am 14.10.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Netflix.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!