The Motley Fool

Adyen vs. Square: Diese Aktie ist jetzt eine noch Top-Payment-Chance

Foto: Getty Images

Payment-Aktien sind weiterhin ein heißes, trendstarkes Thema und die Aktien von Adyen (WKN: A2JNF4) und Square (WKN: A143D6) zwei Top-Performer, die noch immer eine langfristig aussichtsreiche Chance darstellen. Das dürfte Foolishen Investoren so weit bekannt sein.

Insbesondere die COVID-19-Zeit hat dem Trend einen ordentlichen Turbo verliehen. Innovative, digitale Bezahlmöglichkeiten boomen. Auch weil viele Verbraucher mehr über Onlinekanäle bestellen und im Alltag ihr Bargeld lieber im Portemonnaie stecken lassen. Das wiederum könnte der Beginn eines sehr trendstarken und langfristigen Wachstums sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber bleiben wir jetzt lieber bei den Aktien von Adyen und Square. Beziehungsweise bei der Frage, welche dieser beiden Aktien jetzt attraktiver ist. Im Fokus dabei soll die aktuelle, fundamentale Bewertung sowie das Wachstumspotenzial stehen.

Adyen vs. Square: Die fundamentale Bewertung im Blick!

Lass uns an dieser Stelle daher gleich Nägel mit Köpfen machen und einen Foolishen Blick auf die aktuellen Bewertungen dieser beiden Aktien riskieren. Grundsätzlich gilt für beide innovativen Zahlungsdienstleister: Die Ergebniszahlen sind noch wenig aussagekräftig. Das Umsatzwachstum steht derzeit noch im Fokus. Entsprechend soll uns diese Kennzahl jetzt auch etwas näher beschäftigen.

Der US-Zahlungsdienstleister Square kommt jetzt jedenfalls auf eine Marktkapitalisierung in Höhe von 82,1 Mrd. US-Dollar, was inzwischen nicht mehr wenig ist. Gemessen an einem zuletzt ausgewiesenen Quartalsumsatz von 1,92 Mrd. US-Dollar läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis gegenwärtig bei rund 10,7. Zumindest wenn wir den Quartalsumsatz fiktiv auf ein Gesamtjahr hochrechnen. Mal schauen, was Adyen derzeit zu bieten hat.

Der niederländische Zahlungsdienstleister kommt jetzt auf ein Börsengewicht von 51,6 Mrd. Euro. Gemessen an einem zuletzt ausgewiesenen Nettoumsatz in Höhe von 279,9 Mio. Euro ist hier die fundamentale Bewertung jedenfalls bedeutend höher. Wenn wir diesen Wert auf ein Gesamtjahr hochrechnen, so erhalten wir ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ambitionierten 46, was definitiv eine Hausnummer ist.

Keine Frage: Die Aktie von Square sieht fundamental bedeutend preiswerter aus. Möglicherweise rechtfertigt das aktuelle Wachstum jedoch diesen Bewertungsunterschied. Das wiederum wollen wir uns im Folgenden etwas näher ansehen.

Das aktuelle Wachstum im Blick!

Wie wir mit Blick auf die aktuellen Wachstumsraten jedenfalls feststellen können, so ist Adyen eher im Begriff, moderat zu wachsen: Das Umsatzwachstum lag im letzten Quartal bei 27 % im Jahresvergleich. Mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von über 140 Mio. Euro werden die Niederländer zwar immer profitabler. Aber auch das Payment Volume, das im letzten Quartal um 23 % im Jahresvergleich geklettert ist, zeigt: Das Wachstum ist eher moderat.

Hier kann Square ebenfalls ein bedeutend höheres Wachstum vorweisen: Trotz 15 % weniger abgewickeltes Zahlungsvolumen kletterten die Umsätze im letzten Quartal um starke 64 % im Jahresvergleich. Oder, anders ausgedrückt: Die Aktie von Square besitzt ein in meinen Augen größeres Wachstumspotenzial, um die eigene fundamentale Bewertung noch bedeutend zu relativieren.

Im Wachstumsmarkt der digitalen Zahlungsdienstleistungen besitzen sowohl Adyen als auch Square noch viel Raum, um sich operativ zu entfalten, keine Frage. Square verfügt mit der Cash App jedoch über einen starken Arm im Privatkunden-Segment, der dieses Wachstum im letzten Quartal ermöglicht hat. Das gilt es ebenfalls im Analyseprozess zu würdigen.

Adyen oder Square? Das ist meine Wahl!

Keine Frage: Sowohl die Aktie von Adyen als auch die von Square haben in den letzten Monaten und Quartalen eine hervorragende Figur abgegeben. Und das sowohl operativ als auch mit Blick auf den Aktienkurs. Müsste ich mich heute jedoch erneut entscheiden, so fiele meine Wahl auf Square. Die fundamentale Bewertung ist preiswerter, das Wachstum sogar stärker. Ein Gesamtmix, der für mich einfach bestechender wäre.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!