The Motley Fool

Dank Online-Boom: Die Deutsche Post könnte langfristig zu den Gewinnern gehören!

Foto: Getty Images

Wie hast du dieses Jahr bis jetzt wahrgenommen? Ich vermute so wie die meisten, nämlich mit ungläubigem Staunen. Denn niemand hätte wohl gedacht, dass uns dieses neuartige Coronavirus so lange begleiten würde. Und man kann wohl sagen, dass die Pandemie für einige Verwerfungen an den Märkten gesorgt hat. Die Panik vom März ist allerdings schon wieder Geschichte und die Börsen haben sich weltweit nachhaltig erholt.

Und obwohl einige Branchen noch sehr unter den Auswirkungen der Coronakrise zu leiden haben, gibt es durchaus Bereiche, die anscheinend sogar einen Mehrwert generieren konnten. Unter anderem hat sich das Einkaufsverhalten vieler Menschen verändert. Und dadurch haben gerade die letzten Monate dem Onlinehandel hohe Zuwächse beschert. Davon sollten meiner Meinung nach nicht nur die Handelsplattformen selbst, sondern auch die Paketzusteller profitieren.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Ich gehe sogar davon aus, dass der Bereich Online-Shopping seine Position in den nächsten Jahren weiter ausbauen könnte. Dies sollte auch unserer Deutschen Post (WKN: 555200) zu weiterem Wachstum verhelfen. Grund genug, einmal einen kurzen Blick auf das Unternehmen und seine aktuelle Situation zu werfen.

Die Geschäfte laufen

Man kann es wohl nicht anders sagen, aber für das zweite Quartal dieses Jahres konnte die Deutsche Post ein sehr ordentliches Ergebnis präsentieren. Und gerade in diesem Zeitraum hatten ja viele andere Unternehmen massiv unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie zu leiden. Es ist also deutlich zu erkennen, dass es eben nicht nur Verlierer, sondern eben auch Gewinner der aktuellen Krise gibt.

Das Unternehmen berichtet, dass sich im Verlauf des zweiten Quartals die Volumina gegenüber den ersten drei Monaten langsam wieder erholt haben. Auch hätten die Sendungen, getrieben von einem intensivierten Onlinehandel, zum Teil deutlich zugenommen. Allein in Deutschland erhöhte sich die Anzahl der beförderten Pakete um 28,1 %. Die Deutsche Post profitiert hier also massiv vom geänderten Einkaufsverhalten vieler Konsumenten.

Wie sehen die Quartalszahlen aber nun im Einzelnen aus? Der Umsatz konnte leicht um 3,1 % auf 15,96 Mrd. Euro gesteigert werden. Doch beim EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) sah es wesentlich besser aus. Hier konnte die Deutsche Post mit 912 Mio. Euro einen um 18,6 % besseren Wert präsentieren als im Vorjahreszeitraum. Und auch das Ergebnis je Aktie (EPS) konnte signifikant um 13,2 % auf 0,43 Euro gesteigert werden.

Die Aktie kann überzeugen

Ich denke, die Investoren können durchaus zufrieden sein. Denn auch wenn die Aktie der Deutschen Post ihren bisherigen Höchststand von Ende 2017 noch nicht wieder übertreffen konnte, kann sich ihr Kursverlauf in diesem von Corona geprägten Jahr absolut sehen lassen. Der Rückschlag vom März ist schon lange Geschichte und die Papiere notieren derzeit mit 39,67 Euro (06.10.2020) fast 16 % höher als Anfang Januar.

Die Deutsche-Post-Aktie wird aktuell mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 20 bewertet und bietet interessierten Investoren mit 2,90 % eine durchaus ansprechende Dividendenrendite. Und auch die Experten scheinen sich einig zu sein. Im September haben sieben von neun Analysten die Aktie als Kauf eingestuft. Und ganz aktuell hat die US-Investmentbank Goldman Sachs (WKN: 920332) am 06.10.2020 das Kursziel für die Deutsche Post von 43 auf 50 Euro angehoben.

Unter anderem angefeuert durch den boomenden Onlinehandel, sind meiner Meinung nach die Wachstumsaussichten bei der Deutschen Post durchaus als sehr gut einzustufen. Und dies könnte natürlich auch weiterhin zu einer sehr guten Performance der Aktie beitragen. Auch wenn vielleicht noch einmal turbulente Zeiten an der Börse Einzug halten sollten, könnte die Aktie der Deutschen Post für langfristig denkende Investoren meines Erachtens nach durchaus einen Blick wert sein.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!