The Motley Fool

DAX korrigiert? 3 Gründe, warum die Aktie der Münchener Rück bloß interessanter wird!

Foto: Getty Images

Korrigiert der DAX? Oder verschont er uns noch für eine Weile? Das ist eine Frage, die zwar im Moment wieder wichtiger erscheint. Foolishe Investoren wissen jedoch, dass es innerhalb einer Korrektur vor allem eines gibt: Chancen.

Eine solche attraktive und dividendenstarke Chance könnte beispielsweise die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) sein. Innerhalb einer Korrektur könnte diese Chance sogar noch größer und damit attraktiver werden. Warum, fragst du dich? Genau die richtige Frage, auf die wir heute sogar drei verschiedene Antworten finden wollen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1) Die noch günstigere Bewertung!

Grundsätzlich ist die Bewertung der Münchener Rück schon jetzt vergleichsweise preiswert. Nach einer bis jetzt relativ kleinen Korrektur ist der Aktienkurs jedenfalls bis auf 217,70 Euro (23.09.2020, maßgeblich für alle Kurse) gefallen. Gemessen an einem 2019er-Gewinn je Aktie von 18,96 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei gerade einmal 11,5. Das sieht durchaus vergleichsweise preiswert aus.

Wenn wir die zuletzt gezahlte Dividende von 9,80 Euro in ein Verhältnis mit dem Aktienkurs bringen, so erhalten wir außerdem eine Dividendenrendite von 4,50 %. Günstig? Ja, ebenfalls, vor allem im Vergleich zum Kursniveau der letzten Wochen. Der Buchwert je Aktie lag zuletzt außerdem bei 211,87 Euro und mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von fast 1,03 nähert sich die Münchener Rück ihrem inneren Wert. Das kann ebenfalls auf ein preiswertes Bewertungsmaß hindeuten.

Keine Frage: Das Geschäftsjahr 2020 ist zwar durchwachsen. Allerdings können die 2019er-Zahlen ein Indikator dafür sein, wo die operative Reise mittel- bis langfristig wieder hingehen könnte. Sollte die Bewertung noch preiswerter werden, so könnte das eine wirklich sehr, sehr günstige Chance darstellen.

2) Stabile Dividende & Aktienrückkäufe

Zudem sollten wir bei der 2019er-Bewertung eines bedenken: Die Dividende scheint weiterhin sicher zu sein, zumal die Münchener Rück im ersten Halbjahr auch schwarze Zahlen geschrieben hat. Auch die Ausschüttungshistorie mit inzwischen über einem halben Jahrhundert von Dividendenzahlungen, die zumindest auf Vorjahresniveau gelegen haben, macht Mut. Stabilität wird bei der Münchener Rück und der Dividende jedenfalls großgeschrieben.

Des Weiteren dürften über kurz oder lang auch Aktienrückkäufe den Kreis der Kapitalrückführungen erweitern. Innerhalb dieses Jahres hat der DAX-Rückversicherer zwar weitgehend verzichtet. Allerdings sind in den letzten Jahren Aktienrückkäufe in Höhe von einer Milliarde Euro pro Jahr die Regel gewesen. In stabileren Zeiten könnte auch diese Kapitalmaßnahme wieder aufleben, was langfristig den Anteil, den jeder Investor an dem Rückversicherer hält, konsequent vergrößert. Sowie mehr Wachstumsmöglichkeiten schafft, auch für die Dividende.

3) Operativer Turnaround

Ein dritter Grund, weshalb die Aktie der Münchener Rück bloß interessanter werden könnte, hängt mit der starken Möglichkeit eines operativen Turnarounds zusammen. Wie gesagt: Das Geschäftsjahr 2020 wird bedingt durch die COVID-19-Epidemie durchwachsen bleiben. Mittelfristig sind die Aussichten für den DAX-Rückversicherer jedoch sehr solide.

Das Management hat in den letzten Monaten und Quartalen immer mal wieder die Bedeutung der Cybersicherheit und der Umweltrisiken als Wachstumsmotoren betont. Zudem dürften in der kommenden Erneuerungsrunde die Prämien steigen. Das zeigt: Die Münchener Rück könnte vor einem soliden Wachstum stehen.

Es kann zwar immer mal einzelne Jahre mit einem verhagelten Zahlenwerk geben. So wie eben auch im Jahre 2020. Mittel- bis langfristig deutet zunächst jedoch viel auf grundsätzliche operative Verbesserungen hin.

Münchener Rück: Günstige, dividendenstarke Aktie!

Die Aktie der Münchener Rück erscheint jetzt schon vergleichsweise preiswert. Zumindest gemessen an der 2019er-Bewertung. Mittelfristig dürfte der DAX-Rückversicherer an dieses Bewertungsniveau anknüpfen können, in der Zwischenzeit bleibt die Dividende jedoch die Konstante. Auch die Aussichten sind solide, die diesen spannenden, dividendenstarken, günstigen und eben auch aussichtsreichen Rückversicherer letztlich abrunden.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!