The Motley Fool

Baidu enthüllt 4 neue Technologien der künstlichen Intelligenz

Foto: Getty Images

Baidu (WKN:A0F5DE) veranstaltete kürzlich seine jährliche Baidu-Weltkonferenz in Peking, um seine neuesten Technologien vorzustellen. Das Thema der diesjährigen Konferenz war die „Intelligenz von Allem“, mit einem starken Schwerpunkt auf Technologien der künstlichen Intelligenz (KI) in Autos, Wearables und anderen verbundenen Geräten.

Lass uns vier dieser neuen KI-Technologien ansehen und untersuchen, wie sie Baidus Ökosystem erweitern und ob sie das Kerngeschäft stärken können oder nicht – das sich immer noch einer harten Konkurrenz von wachsenden Rivalen wie Tencent (WKN:A1138D), Alibaba (WKN:A117ME) und ByteDance gegenüber sieht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Völlig autonome und ferngesteuerte Autos

Baidu gab bekannt, dass seine autonomen Fahrzeuge sechs Millionen Kilometer auf offener Straße getestet wurden, 100.000 Passagiere in 27 Städten befördert und null Unfälle erlitten haben.

Baidu präsentierte außerdem ein vollständig autonomes Robotaxi, das Passagiere ohne einen Ersatzfahrer befördern kann, sowie eine neue autonome Valet-Parking-Funktion und enthüllte eine 5G-Fernsteuerung“, die es menschlichen Fahrern ermöglicht, Fahrzeuge im Notfall fernzusteuern.

All diese Technologien basieren auf Baidus Open-Source-Software-Plattform Apollo, die bereits von über 100 Unternehmen der Automobil- und Technologiebranche weltweit genutzt wird. Baidu hat im letzten halben Jahr mehrere neue Vereinbarungen mit chinesischen Autoherstellern über Technologien unterzeichnet, was seinen Vorsprung als führender Anbieter von selbstfahrenden Technologien im Land weiter ausbauen wird.

2. DuerOS-Upgrade

Vor fünf Jahren startete Baidu einen sprachaktivierten Assistenten namens Duer. Im Jahr 2017 erweiterte es Duer zu einem vollwertigen Ökosystem mit DuerOS, das auf anderen Hardwaregeräten installiert werden kann. DuerOS verarbeitet nun über 5,8 Milliarden Sprachabfragen pro Monat und ist mit mehr als 4.000 Fertigkeiten ausgestattet.

Während der Konferenz stellte Baidu seine neueste Version, DuerOS 6.0, vor und erklärte, es würde „noch mehr Anwendungen ermöglichen und noch mehr Nutzerbedürfnisse erfüllen“. Sein erstes DuerOS 6.0-Produkt, die XiaoduPods, sind ein Paar drahtlose Ohrhörer, die sprachgesteuerte Such-, Navigations-, Telefonkonferenz- und Musikfunktionen bieten.

Die XiaoduPods werden Baidus Marke Xiaodu über intelligente Lautsprecher und Bildschirme hinaus erweitern und möglicherweise den Wettbewerbsvorteil gegen Alibaba auf dem chinesischen Markt für intelligente Lautsprecher ausbauen. Die Erweiterung der Suchmaschine über PCs und Telefone hinaus auf Lautsprecher und Ohrhörer könnte auch die Position gegen Tencent stärken, das Suchanfragen in seine Nachrichtenplattform WeChat integriert und eine Übernahme von Baidus Suchrivalen Sogou (WKN:852523GO) erwägt.

3. Ein neuer virtueller Assistent

Baidu hat außerdem eine neue DuerOS-basierte virtuelle Assistenten-App namens Duxiaoxiao eingeführt, die durch einen animierten Avatar verkörpert wird. Baidu behauptet, dass die App „den Nutzern nicht nur eine Reihe von Informationen und Dienstleistungen bietet“, sondern „die Nutzer können sich auch direkt mit der App unterhalten, um Fragen des täglichen Lebens zu lösen“.

Baidu sagt, dass Duxiaoxiao die Gewohnheiten eines Nutzers lernen und sein Verhalten ändern wird, um „den Bedürfnissen jedes Nutzers gerecht zu werden“. Die App wird in Baidus mobile App integriert sein, die derzeit über 230 Millionen täglich aktive Nutzer hat und mit Tencent’s WeChat konkurriert, der über eine Milliarde täglich aktive Nutzer bedient.

Baidu wird wahrscheinlich DuerOS und Duxiaoxiao nutzen, um mehr Nutzer für die Smart Mini Programs seiner mobilen App zu gewinnen, die direkt mit WeChat’s vergleichbaren Mini Programs konkurrieren. Baidu behauptet, dass seine Smart Mini Programs – die Zugang zu E-Commerce, Lieferungen und anderen Diensten direkt in der App bieten – monatlich etwa 500 Millionen aktive Nutzer bedienen.

Wenn es Baidu gelingt, seine mobile App, selbstfahrende Autos, intelligente Lautsprecher und andere verbundene Geräte mit DuerOS und Duxiaoxiao zu verbinden, könnte es sein Geschäft zukunftssicher machen und die Kritiker zum Schweigen bringen, die es auf dem sich rasant entwickelnden Technologiemarkt Chinas für eine Randerscheinung halten.

4. Ein Upgrade für Baidu Brain

Zu guter Letzt hat Baidu sein Upgrade für Baidu Brain 6.0 veröffentlicht, die zugrunde liegende KI-Infrastruktur für seine industriellen Anwendungen und seine Cloud-Plattform. Baidu Brain ist bereits eine der größten offenen KI-Plattformen der Welt, mit 270 KI-Kernfunktionen für 2,3 Millionen Entwickler. Das Unternehmen geht davon aus, dass es sich zu einem „Schlüsselfaktor“ bei der „intelligenten Umgestaltung einer Vielzahl von Industrien“ entwickeln wird.

Während der Veranstaltung präsentierte das Unternehmen die Fähigkeiten von Baidu Brain 6.0, indem es jüngere „virtuelle“ Versionen von CEO Robin Li und CCTV-Moderator Kang Hui – die nach ihren Auftritten, Bewegungen und Stimmen modelliert wurden – Gespräche mit ihren Kollegen aus dem echten Leben führen ließ.

Aber werden diese KI-Bemühungen neues Wachstum für Baidu generieren?

Baidu’s KI-Upgrades sind beeindruckend, aber keines dieser neuen Produkte und Dienstleistungen wird in naher Zukunft seine Abhängigkeit von digitalen Anzeigen und seiner angeschlagenen Streaming-Video-Sparte iQiyi bedeutend reduzieren.

Aber auf lange Sicht könnte Baidu sein neues Mantra des „Grenzen durchbrechen“ erfüllen, indem es seine KI-Technologien einsetzt, um über die textbasierte Suche auf PCs und mobilen Geräten hinaus zu expandieren. Diese Erweiterung könnte helfen, mit Tencent, Alibaba und anderen großen Ökosystem-Rivalen Schritt zu halten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Leo Sun auf Englisch verfasst und am 18.09.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien der Alibaba Group Holding Ltd., Baidu und Tencent Holdings. The Motley Fool empfiehlt iQiyi. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!