The Motley Fool

Novonix-Aktie mit Riesen-Kurssprung: News vom Tesla Battery Day?

Foto: Getty Images

Die Novonix-Aktie (WKN: A2DUU7) machte am 22. September 2020 mit einem gigantischen Kurssprung auf sich aufmerksam. Ab 15:00 Uhr schoss die Aktie des australischen Batteriematerial-Unternehmens raketenartig von 1,13 auf 3,70 Euro. Bis Handelsschluss pendelte sie sich bei knapp 3 Euro ein. Am Folgetag startete die Novonix-Aktie wieder auf dem bisherigen Niveau von rund 1 Euro.

Investoren könnten sich nun die Frage stellen, ob es hier eine Verbindung zum Battery Day von Tesla (WKN: A1CX3T) gibt und ob wir derartige Ausschläge der Novonix-Aktie in Zukunft wieder erwarten können. Hier erfährst du alles, was du wissen musst.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Novonix und der Tesla Battery Day

Der Tesla Battery Day startete am späten Dienstagabend deutscher Zeit. Eine Verbindung vom Kursanstieg der Novonix-Aktie zu Teslas Präsentation ist also durchaus denkbar.

Tesla konnte auf allen Ebenen der Batterietechnik – angefangen von den Materialien über die Zellfertigung bis hin zur Integration in ein Elektroauto – Durchbrüche verkünden. Diese Durchbrüche gemeinsam sollen insgesamt eine Reduzierung der Kosten pro Kilowattstunde um 56 % bringen. Die Energiedichte der Batterien soll um 54 % ansteigen. Beides ist mehr, als Branchenkenner im Vorfeld erwartet haben. Die Fertigung der neuen Zellen soll in den nächsten Jahren hochgefahren werden.

Und weiter?

Für die Novonix-Aktie ist insbesondere die Thematik der Batteriematerialien interessant. Schließlich verfügen die Australier über eigene Technologien für die Produktion von hochwertigen Anoden- und Kathodenmaterialien mit einem einfachen Prozess – der Dry Particle Microgranulation.

Der herkömmliche Prozess für die Herstellung von Kathodenmaterial ist aufwendig und verursacht eine Menge Abfallmaterial. Tesla hat einen vereinfachten Prozess für die Verarbeitung von rohem Nickel zu Kathodenmaterial entwickelt, der einige Schritte überspringt und erhebliche Einsparungen bringt. Tesla hat selbstverständlich nicht genau verraten, wie diese Ziele erreicht werden sollen, doch in der Tendenz können wir diesen Schritt durchaus als eine Validierung von Novonix’ Geschäftsmodell sehen.

In der Anode möchte Tesla nun stärker auf Silizium setzen als bisher. Das verbessert die Energiedichte und damit die Reichweite, senkt jedoch tendenziell die Lebensdauer einer Batterie. Silizium macht daher insbesondere für Anwendungen mit hohen Performance-Anforderungen Sinn, also in Teslas Flaggschiffmodellen. Graphit-Anoden – eines von Novonix’ Spezialgebieten – dürften trotz dieser Ankündigung noch lange wichtig sein.

Warum die Novonix-Aktie gestiegen ist

Der heftige Kursanstieg der Novonix-Aktie dürfte insbesondere auf Spekulationen von Marktteilnehmern zurückgehen, dass es zu einer Kooperation von Tesla und Novonix kommt. Wenn einige große Kaufaufträge auf ein begrenztes Angebot an Novonix-Aktien treffen, dann kann es durchaus zu solchen Kursexplosionen kommen wie am 22. September.

Eine Kooperation wurde allerdings nicht verkündet, was den Absturz der Novonix-Aktie nach dem Battery Day erklärt.

In einer Foolishen, langfristigen Sicht jedoch sehe ich den Battery Day als Bestätigung für Novonix’ Mission und Geschäftsmodell. Teslas Pläne zeigen, dass Innovationen in der Batteriematerialherstellung einen großen Effekt haben können und dass hier möglicherweise noch viele weitere Innovationen warten. Novonix’ Lösungen dürften demnach gefragt sein – nur eben zu diesem Zeitpunkt nicht von Tesla, sondern von anderen Batterieproduzenten. Die Novonix-Aktie sollte profitieren, wenn dies eintritt.

Klar ist jedoch auch, dass Novonix derzeit kein profitables Unternehmen ist und die Aktie daher mit der nötigen Vorsicht behandelt werden muss. Zudem ist die Aktie, wie wir am 22. September gesehen haben, extrem anfällig für Spekulationen, die sich am Ende als falsch herausstellen können. Investoren sollten sich daher auf jeden Fall auf erhöhte Schwankungen einstellen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Christoph Gössel besitzt Aktien von Novonix und Tesla. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!