The Motley Fool
Werbung

ESG-Investing? Du solltest über diesen Xtrackers ETF nachdenken!

Foto: Getty Images

Du möchtest nachhaltig investieren? Dann ist ESG-Investing vermutlich der richtige Ansatz für dich. Hinter diesen drei Buchstaben verstecken sich schließlich die Worte Environment, Social und Government, was für viele Investoren inzwischen zu zentralen Kriterien geworden ist, um mit einem nachhaltigen Fußabdruck zu investieren.

Aber ist das auch in der Welt der ETFs eine Option? Eine spannende Frage. Zumindest gibt es jetzt mit dem Xtrackers MSCI World ESG ETF 1C eine Variante, die möglicherweise die Welt des passiven Investierens mit dem nachhaltigen Investieren verbinden kann. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was diese ESG-Option zu bieten hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Blick auf den ETF

Wie wir mit Blick auf die Fondsbeschreibung jedenfalls feststellen können, investiert der Passivfonds in einen Index, der eine Low Carbon Variante des MSCI World ist. Sprich: Das entscheidende Kriterium für die Auswahl der Aktien ist wenig Kohlenstoff. Grundsätzlich eine Art, wie man ESG-Investing verstehen kann. Das betrifft überdies alle größeren und mittelgroßen Aktien des MSCI World, was durchaus eine solide, diversifizierte Option sein kann.

Der Xtrackers MSCI World ESG ETF 1C ist ein vollreplizierender, allerdings thesaurierender Passivfonds. Das heißt, dass die per Dividende ausgeschütteten Gewinne direkt reinvestiert werden. Mit einem Fondsvolumen von inzwischen 620 Mio. US-Dollar handelt es sich sogar um einen vergleichsweise größeren ETF. Das könnte gut für die Nachhaltigkeit dieses ESG-Passivfonds sein.

Die Gebühren sind mit einer Gesamtkostenquote von 0,20 % pro Jahr vergleichsweise gering. Zur Performance können wir in Anbetracht eines Auflagedatums von August des Jahres 2020 eher wenig Aussagen treffen. Im Grunde genommen ähnelt die Performance jedoch sehr stark der marktbreiter Indizes wie dem S&P 500 oder auch dem MSCI World. Allerdings, wie wir gleich sehen werden, sind viele Indexschwergewichte durchaus auch enthalten.

Der Blick in den ETF

Wie wir mit Blick auf die Diversifikation erkennen können, ähnelt der Xtrackers MSCI World ESG ETF 1 C doch sehr stark seinem Vorbild: Rund 65 % aller Aktien stammen aus den USA und weitere regionale Schwerpunkte sind unter anderem Japan, Großbritannien, Deutschland und weitere EU-Staaten mit Anteilen zwischen 3,3 und 8 %. Eine innere Diversifikation, wie sie der Mutterindex, der MSCI World, ebenfalls aufweist.

Die Branchen hingegen scheinen etwas voneinander abzuweichen: So sind 14,5 % der Aktien Software-Aktien, 9,6 % der Aktien Pharma-Aktien und 5,7 % der Anteilsscheine des ESG-ETF Medien-Aktien. Hier zeigt sich der abweichende Ansatz doch vergleichsweise deutlich.

Trotz der eher defensiven Ausrichtung finden wir in dieser MSCI-World-Variante eine höhere Konzentration vor: Mit einem Anteil von 7,7 % ist Microsoft die mit Abstand größte Beteiligung. Es folgt Alphabet auf Platz zwei mit 2,4 % beziehungsweise weiteren 2,37 %, was die zweite Alphabet-Aktie angeht. Somit vereinen die zwei Top-Beteiligungen eigentlich einen Anteil von über 12 % auf sich. Das ist sehr konzentriert.

Was taugt diese ESG-Variante?

Der Xtrackers MSCI World ESG ETF 1C könnte daher eine Option für den MSCI World sein. Allerdings besitzt diese einige Schwächen: Die innere Diversifikation ist zwar in Anbetracht der verschiedenen Segmente deutlich defensiver. Dafür sind die Top-Holdings jedoch viel, viel konzentrierter, was die Abhängigkeit von der Performance einzelner Aktien stark erhöht.

Auch der Ansatz, der letztlich auf wenig Kohlenstoff basiert, könnte etwas mau sein. Eine Alternative kann der ESG-ETF daher sein. Doch sollten sich Investoren fragen, ob das wirklich der nachhaltige Querschnitt ist, den sie sich vom Ansatz her gewünscht haben.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Wertpapiere. Suzanne Frey arbeitet als Führungskraft bei Alphabet und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien) und Microsoft und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $85 Calls und Short January 2021 $115 Call auf Microsoft.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!