The Motley Fool

Square greift mit Cash App nach einem 80-Mio.-Nutzer-Markt

Foto: Getty Images

Die Aktie von Square (WKN: A143D6) profitiert vom Trend hin zu digitalen Zahlungsdienstleistungen. Insbesondere die Cash App hat sich dabei zu einem wertvollen Rädchen im Getriebe dieser Wachstumsgeschichte entwickelt. Die App, die auf Privatkunden abzielt, hat dem Zahlungsdienstleister zuletzt zu einem Umsatzplus von über 60 % verholfen. Und das, obwohl das abgewickelte Transaktionsvolumen um 15 % rückläufig gewesen ist.

Jetzt greift Square nach einer neuen Chance im Markt der digitalen Zahlungsdienstleistungen und im Fokus steht dabei erneut die Cash App. Werfen wir heute daher einen Blick auf eine möglicherweise bahnbrechende Entscheidung, die dem Wachstum mit Sicherheit nicht abträglich sein wird.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Square: Cash App mit neuer Funktion

Wie Square am Dienstag dieser Woche verkündete, werde die Cash App mit einer neuen Funktion ausgestattet. Diese wird einen On-Demand-Payservice besitzen und soll die Liquidität von Arbeitnehmern beziehungsweise Stundenlöhnern und den Unternehmen, die sie bezahlen müssen, gleichermaßen gewährleisten.

Square wird es den Kunden dabei ermöglichen, auf einen Teil ihrer Bezahlung sehr direkt zuzugreifen. Demnach könnten Arbeitnehmer oder Stundenlöhner künftig bis zu 200 US-Dollar ihres verdienten Gehaltes direkt nach der Leistung beziehen. Und das pro Lohnperiode. Definitiv ein spannendes Gadget, das möglicherweise genau zur richtigen Zeit kommt.

Das Geld kann demnach entweder ohne eine Gebühr auf die Cash App „geladen“ werden oder auf eine verbundene Kreditkarte gegen eine kleine Gebühr. Das soll sicherstellen, dass die Arbeitenden schnelle Liquidität erhalten. Teilweise müssen auch in den USA Arbeitnehmer Tage oder Wochen darauf warten, bis sie letztlich bezahlt werden.

Square zielt dabei auf keinen kleinen Markt ab: Demnach gebe es alleine in den USA rund 80 Mio. potenzieller Kunden, die diesen Service nutzen könnten. Das könnte das Engagement auf der Cash App bedeutend erhöhen.

Ein spannendes Feature!

Square führt diese Lösung definitiv zu einem spannenden Zeitpunkt ein: Aufgrund der COVID-19-Wirtschaftskrise ist Liquidität knapp. Und wenn Square mit der Cash App hier als Liquiditätslieferant herhält, so könnte der neue On-Demand-Service ein gefragtes Gut sein. Aber was haben Square und die Cash App und somit auch die Investoren davon? Eine ausgezeichnete Frage!

Um es vereinfacht auszudrücken: mehr Engagement. Square könnte durch diesen Service der Schritt gelingen, als Bezahldienstleistung für Gehalt und Lohn zu dienen. Basiszahlungen, die jeden Monat wiederkehren und zu einem sicheren Transaktionsvolumen auf der Plattform führen. Gleichzeitig bindet Square jedoch auch die Empfänger des Lohns auf der eigenen Plattform, die mithilfe der Cash App weiter konsumieren oder ihren Alltag bestreiten können. Das könnte der Beginn eines starken Wachstums und bei der Cash App von einer führenden Finanzplattform werden.

Keine Frage: Ein solcher Service könnte nicht konkurrenzlos bleiben. Trotzdem zeigt die Ausrichtung, dass sich das Management von Square sehr intensiv mit der Produktqualität und gefragten Dienstleistungen auseinandersetzt. Das könnte dazu führen, dass die Cash App weiterhin ein Erfolgsgarant von Square bleiben wird. So wie im Grunde genommen im letzten Quartal.

Square will mehr!

Wie wir unzweifelhaft erkennen können, will Square weiter wachsen. Die Cash App kann ein wichtiger Hebel werden, um dieses Ziel zu erreichen. Wobei ein größeres Engagement von bis zu 80 Mio. Nutzern definitiv ein wichtiger Schritt sein kann. Wobei es spannend zu sehen sein wird, inwieweit der Service wirklich stark genutzt wird.

Insgesamt zeigt sich: An Visionen und kreativen Dienstleistungen mangelt es dieser Erfolgsgeschichte nicht. Auch das macht Mut, dass die Aktie von Square weiter in der Erfolgsspur bleiben wird.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $70 Put auf Square.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!