The Motley Fool

3 Dividendenaktien für den Ruhestand

Da dank der Federal Reserve die Zinssätze demnächst gering bleiben werden, dürften Dividendenaktien zukünftig immer interessanter werden. Vor allem für den Ruhestand.

Hier sind drei Aktien, die den Anlegern auf lange Sicht sowohl Einnahmen als auch ein minimales Risiko bieten sollten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hasbro

Da der Spielzeughersteller Hasbro (WKN: 859888) mehr als zwei Drittel seines Spielzeugs aus China bezieht, ist das Unternehmen sowohl vom Handelskrieg mit China als auch vom Coronavirus betroffen. Das hat sich auf die Lieferkette ausgewirkt.

Hasbro produziert aber die beliebtesten Spielzeuge auf dem Markt. Außerdem hat man die Lizenz zur Herstellung von Spielzeug für einige der größten Disney-Filme. Darunter Star Wars, Marvel und Produktlinien. Somit sollte man in den kommenden Jahren großzügige Erträge erzielen können.

Auch wenn sich die Aktien des Spielzeugherstellers seit den Tiefstständen im März fast verdoppelt haben, stehen sie immer noch mehr als 35 % unter den Höchstständen. Die wurden kurz vor der Pandemie erreicht. Anleger können also einen erheblichen Kapitalzuwachs sowie Dividendeneinnahmen erzielen.

Die jährlichen Dividendenzahlungen von Hasbro sind in den letzten zehn Jahren mit einer jährlichen Wachstumsrate von fast 12 % gestiegen. Heute zahlt Hasbro etwa 65 % seiner Gewinne als Dividenden aus. Das ist ein wenig hoch, bietet den Anlegern aber immer noch ein gewisses Maß an Sicherheit.

Die Dividendenrendite liegt derzeit bei 3,4 % und Hasbro stoppte während der Pandemie Aktienrückkäufe. Allerdings kam dafür die Dividende rum. So dürfte es wohl auch weitergehen.

McDonald’s

Auch McDonald’s (WKN: 856958) war anfangs von der Pandemie betroffen, weil, wie im übrigen Gaststättengewerbe auch, seine Restaurants geschlossen wurden. Die Fast-Food-Kette erwirtschaftet 30 % ihres Geschäfts mit Gästen vor Ort.

Das zeigt aber auch, wie robust das Geschäft von McDonald’s ist, denn im Gegensatz zu vielen anderen Restaurantketten lebt die Burger-Bude vom Take-out. Das sorgt für 70 % der Einnahmen. Während der Pandemie sorgte Take-out allerdings für 90 % des Umsatzes.

Das zeigt, dass sich die Investitionen, die McDonald’s in das To-Go-Geschäft getätigt hat, auszahlen. Von der digitalen Umstellung bis hin zur Übernahme eines Unternehmens für künstliche Intelligenz, das zur Umsatzsteigerung beiträgt. Die Dividende blieb während der gesamten Pandemie intakt und liegt derzeit bei 2,3 %. Und da das Unternehmen in 43 aufeinanderfolgenden Jahren den Rekord aufgestellt hat, die Dividende zu erhöhen, was es zu einem Dividenden-Aristokraten macht, darf man annehmen, dass dies auch in diesem Jahr wieder gelingen wird.

Sysco

Es gibt kaum ein Unternehmen (außer Amazon), das nicht in irgendeiner Weise von COVID-19 negativ beeinflusst wurde. Der Lebensmittelvertriebsspezialist Sysco (WKN: 859121) war jedoch ein einzigartiger Fall, da 62 % seines Jahresumsatzes von 60 Milliarden USD von Restaurants stammen. Der Rest stammt aus Schulen, Regierungs- und Gesundheitseinrichtungen sowie verschiedenen Reise- und Freizeiteinrichtungen. Die waren bekanntlich alle während der Pandemie geschlossen.

Während also Lebensmittel während der Krise zu einem lebenswichtigen Gut erklärt wurden, schaute Sysco in die Röhre. Dennoch gibt es in der Krise eine Chance, und Sysco sah die Chance, in die Supermarktbranche zu expandieren. Kein einfacher Markt. Aber das riesige Vertriebsnetz von Sysco sollte es dem Unternehmen erleichtern, durchzustarten und seine Einnahmequellen zu diversifizieren.

Sysco kann eine noch längere Erfolgsbilanz als McDonald’s vorweisen, was die Erhöhung der Dividende betrifft, nämlich rund 50 Jahre. Damit ist Sysco ein Dividendenkönig. Sicherlich können selbst die ehrwürdigsten Unternehmen ihre Auszahlungen kürzen, wenn die Zeiten schlimm genug werden. Doch als Marktführer im Lebensmittelvertrieb hat man über viele Marktzyklen hinweg bewiesen, dass man auch harten Zeiten trotzt und die Anleger belohnt.

Dank dieser Erfolge und einer Dividendenrendite von 3 % dürfen sich Anleger über schöne Stunden im Alter freuen.

Die skandalfreie Alternative zu Wirecard

Wirecard hat das Vertrauen der Anleger verspielt. Trotz vielversprechendem Geschäftsmodell hat es sich in eine große Krise geführt.

Die meisten übersehen, dass es ein skandalfreies Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Hasbro und Walt Disney. Rich Duprey besitzt Aktien von Sysco. Dieser Artikel erschien am 6.9.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!