The Motley Fool

2 Dividendenaktien für die Ewigkeit

Foto: Getty Images

Die Krise hat vor einigen Monaten offenbart, wie schnell sich eine sicher geglaubte Dividende in Luft auflösen kann. Beispielsweise musste in diesem Jahr fast ein Drittel der DAX-Konzerne die Dividende kürzen oder sogar komplett streichen. Wer auf steigende Ausschüttungen dieser Konzerne vertraut hat, wurde also bitter enttäuscht. Hier sind zwei Unternehmen, die ihre Dividende dagegen seit mehr als 50 Jahren nicht mehr kürzen mussten und auch aktuell mit hohen Renditen glänzen.

Coca-Cola

Eine dieser besonders stabilen Dividendenaktien ist Coca-Cola (WKN: 850663). Die Aktie sollte in keinem Portfolio fehlen. Das Unternehmen wächst jedes Jahr um wenige Prozent und steigert den Gewinn meist in gleichem Maße. In den letzten Jahren ist die Performance zwar etwas eingebrochen, da man sich auf die Restrukturierung der Abfüllbetriebe konzentriert hatte und dort viel Kapital investieren musste.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Trotzdem ist Coca-Cola einer der größten und stabilsten Dividendenzahler. Weltweit gibt es kaum Unternehmen mit einer besseren Dividendenhistorie. Jedes Jahr im Februar wird die Dividende weiter angehoben. Inzwischen ist das schon seit 58 Jahren Tradition. In diesem Jahr wurde die Dividende von 1,60 auf 1,64 US-Dollar pro Jahr angehoben, sodass die Dividendenrendite beim aktuellen Aktienkurs von 50,00 US-Dollar (Stand: 11.09.2020) derzeit bei 3,3 % liegt.

Aber auch Coca-Cola ist nicht von der Krise verschont geblieben. Denn der Konzern verdient viel Geld mit dem Verkauf von Konzentrat an Bars, Restaurants und ähnliche Großkunden. Da ein Großteil der Geschäfte für mehrere Wochen geschlossen bleiben musste, ist auch hier viel Umsatz verloren gegangen. Inzwischen hat man in dieser Hinsicht aber schon fast wieder das Vorkrisenniveau erreicht und kann sich nun weiter auf das Wachstum konzentrieren. Aufgrund dieser Stabilität ist die Coca-Cola-Aktie über die letzten zehn Jahre und eigentlich auch die Jahrzehnte fast kontinuierlich gestiegen, sodass es für langfristig orientierte Anleger ein Leichtes war, eine Menge Geld mit dieser Dividendenaktie zu verdienen.

Nestlé

Ähnlich hervorragend sieht die Bilanz von Nestlé (WKN: A0Q4DC) aus. Der Schweizer Konzern ist deutlich breiter aufgestellt als die Amerikaner. Denn statt sich nur auf Getränke zu fokussieren hat Nestlé beispielsweise auch Schokolade und Tiernahrung im Angebot. Das macht den Konzern zu einer besonders krisensicheren Investition.

Ähnlich wie bei Coca-Cola ist aber auch hier kein Reichtum über Nacht zu erwarten. Aufgrund der Größe und den Gegebenheiten der Branche sind keine riesigen Sprünge in Umsatz oder Gewinn zu erwarten. Stattdessen sollte man damit rechnen, dass über die Jahre im Durchschnitt ein stetiger Anstieg um einige Prozent zusammenkommen wird. Dafür wird diese Dividendenaktie in Zeiten von Kursstürzen an den Märkten Sicherheit bieten und mit hoher Wahrscheinlichkeit besser performen als der Gesamtmarkt. Denn um das Geschäft mit Nahrungsmitteln zu untergraben, muss schon einiges passieren!

Deshalb kann auch die Nestlé-Aktie auf eine beeindruckende Dividendenhistorie zurückblicken. Seit mehr als 20 Jahren wird die Ausschüttung Jahr für Jahr angehoben. In der bis 1959 zurückgehenden Liste der jährlichen Dividenden, die Nestlé auf der eigenen Webseite pflegt, findet sich kein einziger Fall einer Kürzung oder sogar einer komplett ausgefallenen Dividende.

Aktuell werden 2,70 Schweizer Franken je Anteilsschein ausgezahlt. Beim aktuellen Kurs der Aktie von 109,94 Schweizer Franken (Stand: 11.09.2020) ergibt das eine Rendite von 2,5 %, die sich in den nächsten Jahren voraussichtlich noch weiter verbessern wird.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Dennis Zeipert besitzt Aktien von Coca-Cola. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!