The Motley Fool

2 super Aktien für Dividendenjäger

Die Entwicklung der Märkte gleicht aktuell einer Achterbahnfahrt. Kaum ist der DAX solide über 13.000 Punkte gestiegen, geht es schon wieder steil bergab. Kurz darauf kommt der erneute Versuch, die 13.000 Punkte zu halten. Dividendenaktien können in solchen Zeiten dabei helfen, das Depot zu stabilisieren. Hier sind zwei super Aktien, die aktuell eine hohe Dividendenrendite bieten.

Münchener Rück

Die Münchener Rückversicherung (WKN: 843002) ist einer der stabilsten Dividendenzahler im DAX. In fast jedem Jahr wird die Ausschüttung angehoben. In den seltenen Fällen, in denen das nicht passiert, wird die Dividende zumindest konstant gehalten. Eine Kürzung gab es dagegen seit mehr als 50 Jahren nicht mehr. In diesem Jahr wurden ganze 9,80 Euro je Aktie ausgeschüttet. Beim aktuellen Aktienkurs von 250,00 Euro (Stand: 10.09.2020, relevant für alle Kurse) entspricht das einer Rendite von 3,9 %.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Im nächsten Jahr ist nicht mit einer Anhebung zu rechnen, da der Gewinn in diesem Geschäftsjahr stark von der Absage einiger Großveranstaltungen belastet wird. Aber in den kommenden Jahren liegt die Wahrscheinlichkeit steigender Ausschüttungen sehr hoch. Insbesondere ist in den nächsten Jahren nach Jahren der Stagnation mit steigenden Gewinnen zu rechnen, da die Münchener steigende Preise bei ihren Kunden durchsetzen können. Daher versuchen die Münchener aktuell das Geschäftsvolumen wieder anzuheben, um von den steigenden Preisen zu profitieren.

Trotz der Belastungen durch die Entschädigungen für pandemiebedingt abgesagte Großveranstaltungen kommt die Münchener Rück in der ersten Jahreshälfte auf einen Gewinn von 800 Mio. Euro, oder 5,71 Euro je Aktie. Das ist zwar deutlich weniger als im Vorjahr, als der Gewinn noch bei 1,626 Mrd. Euro oder 11,22 Euro je Aktie lag, aber immer noch ein sehr ordentliches Ergebnis. Obwohl das Ergebnis stark zurückgegangen ist, kommt die Münchener Rück immer noch auf eine super Rendite auf das Eigenkapital von 10,4 %. Angesichts der durchaus guten Zahlen ist sehr wahrscheinlich, dass die Dividende im kommenden Jahr mindestens auf dem Vorjahresniveau bleiben wird und es dann in den kommenden Jahren weiter raufgeht.

Bayer

Die Bayer-Aktie (WKN: BAY001) gehört ebenfalls zu den großen Dividendenzahlern und ist darüber hinaus auch noch günstig bewertet. Im letzten Geschäftsjahr lag der bereinigte Gewinn je Aktie aus dem fortzuführenden Geschäft bei 6,40 Euro. Beim derzeitigen Aktienkurs von 55,19 Euro ergibt sich ein supergünstiges KGV von 8,6. Die Bayer-Aktie wurde in den letzten Jahren stark für den Kauf von Monsanto abgestraft. Seit 2017 hat sich der Kurs etwa halbiert, sodass die Aktie inzwischen zumindest auf Basis des KGV sehr günstig bewertet ist. Gleichzeitig bietet aber auch Bayer eine attraktive Dividende von 2,80 Euro je Aktie.

Im ersten Halbjahr wurde der Gewinn durch die Beilegung eines Großteils der Glyphosat-Klagen belastet. Insgesamt kommt Bayer daher nach sechs Monaten auf einen Verlust je Aktie von 8,20 Euro. Ohne diese Milliardenzahlung hätte der Gewinn aber bei 4,26 Euro je Anteilsschein gelegen. Das sind 8 % mehr als im Vorjahreszeitraum und ist angesichts der aktuellen Krise ein hervorragender Wert.

Für den Rest des Jahres ist Bayer ebenfalls optimistisch. Denn für das Gesamtjahr rechnet der Konzern mit einem bereinigten Ergebnis je Aktie zwischen 6,70 und 6,90 Euro je Aktie. Selbst wenn das Ergebnis nur das untere Ende der Prognose erreichen sollte, würde das KGV auf 8,2 sinken.

Aufgrund der supergünstigen Bewertung könnte sich auch hier eine gute Einstiegsgelegenheit bieten. Die aktuelle Dividendenrendite von 4,9 % versüßt darüber hinaus die Wartezeit, bis die Aktie ihr volles Potenzial entfalten kann.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dennis Zeipert besitzt Aktien der Münchener Rückversicherung. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!