The Motley Fool

Schnell, was hat Etsy jetzt, das Tesla nicht hat?

Foto: Getty Images

Gibt es bei den Aktien von Etsy (WKN: A14P98) und Tesla (WKN: A1CX3T) Gemeinsamkeiten? Operativ jedenfalls nicht. Ein E-Commerce-Akteur in einer vergleichsweise kleinen Nische und ein führender Elektroautobauer sind von ihrem Geschäftsmodell her eher wenig vergleichbar. Aber immerhin: Die Aktien folgen beide einer Wachstumsgeschichte und die Kurse kletterten seit dem Tiefpunkt im Corona-Crash und seit Jahresanfang ordentlich.

Dennoch könnte es insgesamt ratsam sein, sich eher auf die Unterschiede zu konzentrieren. Jetzt gibt es außerdem etwas, das Etsy besitzt. Tesla allerdings nicht. Was das wohl sein kann? Die Antwort erhältst du natürlich in den folgenden Zeilen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine Mitgliedschaft im S&P 500

Wie per Ende der letzten Woche bekannt geworden ist, wird die Aktie von Etsy jetzt in den S&P 500 aufgenommen. Gemeinsam mit Teradyne und Catalent sind das die neuen Namen, die per 21. September in den US-amerikanischen Index aufgenommen werden. Eine Überraschung? Ja, möglicherweise bei einzelnen Namen.

Die größere Überraschung ist jedoch die folgende: Die Aktie von Tesla wird demnach nicht in den S&P 500 aufgenommen und das, obwohl es von der Größe definitiv passen würde. Etsy und seine zwei neuen Index-Kollegen kommen zusammen schließlich auf ein Börsengewicht von gerade einmal ca. 40 Mrd. US-Dollar. Tesla alleine brachte zuletzt in Spitzenzeiten ca. das 10-Fache dessen auf die Waage. Das führt dazu, dass so mancher Investor jetzt ordentlich die Nase rümpft.

Das Team rund um die Indexanpassung hat diese Veränderungen bislang noch nicht kommentiert. Howard Silvermann, Senior Indexanalyst hinter diesem Schritt und Sprecher im Kontext dieser Maßnahmen, sagte bloß, dass der Markt sich konsequent verändern würde und man dies innerhalb des Index berücksichtigen müsse. Was das heißt? Ein Rätsel.

Ist das für Foolishe Investoren überhaupt wichtig?

Die Kernfrage dürfte jetzt jedoch sein, ob das für Foolishe Investoren überhaupt wichtig ist. Einerseits ja, womöglich kurzfristig. Der S&P 500 wird global von ca. 4,4 Billionen US-Dollar in Form von Indexfonds getrackt. Das zeigt, dass es ein wenig Bewegung geben könnte. Wobei das Spekulieren auf eine Indexanpassung natürlich alles andere als Foolish ist.

Insofern ist die Tragweite dieser Entscheidung bloß begrenzt relevant. Zumindest für Etsy, Teradyne und Catalent, die jetzt möglicherweise kurzfristig von diesem Schritt profitieren könnten. Viel mehr dürfte jedoch nicht hinter dieser Entscheidung stecken.

Das Nichtberücksichtigen von Tesla hingegen könnte eine gewisse Aussagekraft besitzen. Trotz einer Marktkapitalisierung von zeitweise 400 Mrd. US-Dollar wird der US-Autobauer nicht in den US-Leitindex aufgenommen. Ein Schlag ins Gesicht, der jedoch zeigen könnte: Die Index-Anbieter könnten nicht an den Erfolg von Tesla glauben. Wobei zumindest diskutabel ist, ob ihnen eigentlich solch eine Wertung (wenn sie beabsichtigt gewesen war) zusteht.

Etsy hat, was Tesla nicht hat

Für den Moment steht jedenfalls fest: Etsy bekommt, was Tesla verweigert wird. Nämlich eine Mitgliedschaft im S&P 500. Für Foolishe, unternehmensorientierte Investoren ist das eine Meldung, die man zur Kenntnis nehmen und eigentlich weitgehend ignorieren kann. Es gilt, sich auf das Wachstum und die Unternehmen und nicht auf kurzfristige Impulse zu konzentrieren.

Die Tesla-Verweigerung vonseiten der Indexverwalter ist trotzdem bemerkenswert. Das dürfte wiederum zu reichlich Diskussionen führen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy, Teradyne und Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!