The Motley Fool

3 zukünftige Warren-Buffett-Investitionen, die jetzt wahrscheinlich sind!

Foto: The Motley Fool

Dass Warren Buffett bei Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) weiter investieren wird, das scheint so sicher zu sein wie das Amen in der Kirche. Was Investoren allerdings nicht wissen: Wo wird das Orakel von Omaha wohl als Nächstes zuschlagen?

Eine Frage, die auch ich natürlich nicht mit Sicherheit beantworten kann. Allerdings existieren gewisse Indikatoren, die wir deuten können. Und die grundsätzlich eine ganze Reihe von Möglichkeiten zeigen, die Warren Buffett jetzt haben könnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Welche das sind? Genau die richtige Frage! Werfen wir in diesem Sinne einen Foolishen Blick auf drei spannende Investitionen, die im Kontext von Warren Buffett jetzt wahrscheinlich sind.

1. Bank of America

Eine erste Aktie, die Warren Buffett kaufen könnte, ist zunächst die Bank of America. Das Orakel von Omaha hat in letzter Zeit mehrfach bei dem US-amerikanischen Geldhaus zugeschlagen. Diese Investitionen stehen im Kontrast zum Verkauf anderer Bank-Aktien.

Der Anteil, den Berkshire Hathaway an der Bank of America besitzt, beläuft sich dabei auf rund 12 %. Allerdings hat sich das Orakel von Omaha bereits das Recht gesichert, seine Beteiligung noch weiter auszubauen. Ein Sprecher einer Aufsichtsbehörde hat erklärt, dass Buffett bis zu 24,9 % der Anteile an der Bank of America kaufen könnte. Es wäre daher noch Raum für etwas mehr als eine Verdopplung der Position vorhanden.

Ob das wahrscheinlich ist? Eine andere Frage. Die Möglichkeit existiert jedenfalls, allerdings hat Warren Buffett zuletzt erst einmal aufgehört, Aktien der Bank of America zu kaufen. Möglicherweise könnte die Reduktion von Anteilen an Wells Fargo dazu führen, dass sich die Konzentration auf die Bank of America weiter vergrößert.

2. Ausbau der Japan-Beteiligungen

Rund eine Woche ist der 90. Geburtstag von Warren Buffett jetzt her. Und damit auch die Bekanntgabe, dass sich das Orakel von Omaha an fünf japanischen Konzernen beteiligt hat. Mit einem Anteil von jeweils ca. 5 % schlug Buffett zu und erklärte dabei: Auch bei diesen Beteiligungen verfolge man natürlich einen langfristigen Ansatz.

Allerdings ist das nicht alles gewesen. Nein, Warren Buffett hat auch gesagt, dass der Anteil noch auf ca. 10 % je Beteiligung ausgebaut werden könnte. Sprich: Die initiale Investition dieses Japan-Basket, die rund 6 Mrd. US-Dollar wert gewesen ist, könnte noch auf 12 Mrd. US-Dollar vom Wert her steigen. Das ist jedenfalls eine zweite Investition, die jetzt sehr wahrscheinlich aussieht.

3. Berkshire Hathaway

Zu guter Letzt scheint es außerdem wahrscheinlich, dass Warren Buffett weiteres Geld in seine eigene Aktie, Berkshire Hathaway, investieren wird. Im letzten Quartal floss die Rekordsumme von 5,1 Mrd. US-Dollar in den Kauf eigener Anteilsscheine. Womöglich erst ein kleiner Vorgeschmack.

Es gibt derzeit bereits Gerüchte beziehungsweise Indikatoren, wonach Warren Buffett auch im aktuellen dritten Quartal weitere rund 2 Mrd. US-Dollar in den Rückkauf von Berkshire-Hathaway-Anteilen investiert haben könnte. Das zeigt: Die Aktienrückkäufe scheinen ein konstanteres Mittel zu werden.

Möglicherweise werden die kommenden Monate und Quartale weiterhin vom Rückkauf eigener Aktien geprägt sein. Im Frühjahr des letzten Jahres gab Warren Buffett schließlich bekannt, dass er sich vorstellen könne, bis zu 100 Mrd. US-Dollar in den Kauf eigener Aktien zu investieren. Eine Messlatte, die noch lange nicht erreicht ist.

Mögliche Warren-Buffett-Investitionen

Der Ausbau der Beteiligung an der Bank of America, die Japan-Beteiligungen und der Rückkauf von Anteilen von Berkshire Hathaway: Das sind drei für mich wahrscheinliche Investitionen, die Warren Buffett tätigen könnte. Welche kommen wird? Seien wir gespannt!

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!