The Motley Fool

Warren Buffett wird 90 und hat uns 3 große Geschenke gemacht

Am 30. August wird Warren Buffett 90 Jahre alt. Er ist der wohl größte lebende Investor der Welt und sicherlich ein Kandidat für den größten Investor aller Zeiten. Unter seiner Führung hat sein Unternehmen Berkshire Hathaway (WKN:854075) (WKN:A0YJQ2) den Wert seiner Aktien um mehr als 2,7 Millionen Prozent steigern können – ein Zuwachs von 2.744.062 % von 1964 bis 2019. Das ist ein durchschnittlicher Jahresgewinn von mehr als 20 %. Das wäre genug, um aus einer moderaten Anfangsinvestition von 1.000 US-Dollar etwa 21,6 Millionen US-Dollar zu machen. Auf der Forbes-Liste der reichsten Milliardäre des Jahres 2020 belegte Buffett mit 67,5 Milliarden US-Dollar Platz 4.

Ein Mann, der eine solche Leistung erbringen kann, verdient einige großartige Geburtstagsgeschenke, nicht wahr? Nun, Buffett hat uns allen einige großartige Geschenke gemacht. Es folgt ein genauerer Blick auf sie.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Geschenk Nr. 1: 10 Milliarden US-Dollar für wohltätige Zwecke

Vielleicht hast du im Juli gelesen, dass Buffett 2,9 Milliarden US-Dollar verschenkt hat – das ist eine massive wohltätige Spende. Was dir vielleicht nicht klar ist, ist, dass er seit vielen Jahren riesige Spenden wie diese macht.

Im Jahr 2018 verschenkte er 3,6 Milliarden US-Dollar in Aktien, genug, um weltweit auf Platz 2 der weltweit größten Spenden des Jahres zu landen, laut Forbes. Im Jahr 2017 verschenkte er 3,2 Milliarden US-Dollar und im Jahr 2016 2,9 Milliarden US-Dollar. (In jedem Jahr gehen die meisten der Top 10 der karitativen Spenden in die Millionen, nicht in die Milliarden!) Bis jetzt haben sich Buffetts Spenden auf insgesamt etwa 37 Milliarden US-Dollar belaufen.

Die diesjährige Schenkung war seine 15. jährliche seit 2006, als er die große Ankündigung machte, dass er etwa 85 % seines großen Vermögens verschenken würde – und zwar ab diesem Zeitpunkt und nicht erst nach seinem Tod, wie er ursprünglich geplant hatte. Der Löwenanteil seiner jährlichen Spenden geht an die Bill and Melinda Gates Foundation – was ziemlich ungewöhnlich ist, da viele wohlhabende Leute gerne ihre eigenen Stiftungen gründen und an diese spenden. Buffett bewunderte stattdessen die Gates Foundation so sehr, dass er meinte, sie sei am besten geeignet, sein Geld effektiv einzusetzen.

Und das ist sie auch, denn sie gibt laut Vox.com mehr für die globale Gesundheit aus als die Weltgesundheitsorganisation, während sie gleichzeitig auch Ausgaben in Bereichen wie Bildung und Wirtschaftswachstum tätigt.

Geschenk Nr. 2: Das Spendenversprechen

Abgesehen von diesen beträchtlichen laufenden Schenkungen schloss sich Warren Buffett mit Bill und Melinda Gates zusammen und schuf 2010 das “Giving Pledge” – eine Initiative, um so viele Mitmilliardäre wie möglich dazu zu bewegen, sich zu verpflichten, den Großteil ihres Vermögens für wohltätige Zwecke zu spenden. Bis heute haben sich mehr als 200 Milliardäre aus der ganzen Welt dazu verpflichtet.

Ein bemerkenswerter Neuzugang auf der Liste im Jahr 2019 war MacKenzie Scott, die ehemalige Frau des Amazon.com-Gründers Jeff Bezos. In diesem Jahr spendete sie 1,7 Milliarden US-Dollar an 116 Organisationen zur Förderung von Rassengleichheit, LGBTQ+-Gerechtigkeit, Geschlechtergerechtigkeit, wirtschaftlicher Mobilität, funktionaler Demokratie, öffentlicher Gesundheit, globaler Entwicklung, Klimawandel sowie Empathie und Überbrückung von Differenzen.

Sicherlich hätten viele wohlhabende Menschen ohne das Spendenversprechen für wohltätige Zwecke gespendet. Aber es hat einen sinnvollen Anstoß dazu gegeben, mehr von ihnen dazu zu bewegen, darüber nachzudenken, wie sie ihren Reichtum sinnvoll einsetzen können, und das wird der Gesellschaft sicherlich zugute kommen. Vielen Dank, Herr Buffett (und Herr und Frau Gates)!

Geschenk Nr. 3: Eine Ausbildung für das Investieren und das Leben

Schließlich ist ein weiteres großes Geschenk, das Warren Buffett der Welt gemacht hat, eine Ausbildung – im Investieren und im Leben. Er hat dies durch unzählige Interviews und Frage-und-Antwort-Sitzungen, durch seine langen (aber sehr zugänglichen) jährlichen Aktionärsbriefe und durch das Beispiel seines gut gelebten Lebens getan. Selbst seine Witze, wenn man sie beherzigt, können uns viel helfen.

Buffett legt Wert darauf, sich häufig mit Studentengruppen zu treffen, ihre Fragen zu beantworten und seine Erkenntnisse mit ihnen zu teilen. Zusammen mit seinem Partner Charlie Munger verbringt Buffett jedes Jahr etwa fünf Stunden damit, bei seinem jährlichen Treffen Fragen zu beantworten. Seine jährlichen Briefe an die Aktionäre haben oft mehr als 20 Seiten und sind geschrieben, als würde er seiner Schwester schreiben. Dabei erklärt er, wie sich das Unternehmen entwickelt hat und seine Ansichten zu verschiedenen Themen des Tages darlegt und Investitionsratschläge erteilt.

Ein Ratschlag, den die meisten von uns beherzigen sollten, ist die Investition in Indexfonds. Es ist schwer, dem zu widersprechen, da sie über die meisten langen Zeiträume eine bessere Performance als aktiv verwaltete Investmentfonds erzielt haben. Wir können mit Indexfonds nicht die Höhe der Renditen erreichen, die Buffett selbst erreicht hat, aber im Folgenden siehst du, wie Vermögen schaffen könnten, wenn man ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 8 % annimmt:

8 % Wachstum über  5.000 USD investiert pro Jahr  10.000 USD investiert pro Jahr  15.000 USD investiert pro Jahr
5 Jahre  31.680  63.359  95.039
10 Jahre  78.227  156.455  234.682
15 Jahre  146.621  293.243  439.864
20 Jahre  247.115  494.229  741.344
25 Jahre  394.772  789.544  1.184.316
30 Jahre  611.729  1.223.459  1.835.188
35 Jahre  930.511  1.861.021  2.791.532
40 Jahre  1.398.905  2.797.810  4.196.716

QUELLE: BERECHNUNGEN DES AUTORS.

Buffett hat Berkshire Hathaway, sein Unternehmen, das er sehr liebt, als ein Gemälde beschrieben, an dem er immer wieder arbeitet. In diesem Zusammenhang hat er im Laufe der Jahre Unternehmen und deren Manager, die er sehr schätzt, akquiriert. Seit Jahrzehnten bietet er der Geschäftswelt ein großartiges Beispiel dafür, wie ein erfolgreiches Unternehmen geführt werden kann – während er die Aktionäre nicht nur belohnt, sondern sie auch respektiert, sie offen über die Fortschritte informiert und viele Fragen beantwortet.

Das Beispiel seines Lebens ist auch lehrreich. Buffett behauptet, er habe “die Eierstock-Lotterie” gewonnen – er sei zur richtigen Zeit und am richtigen Ort geboren, um seine besonderen Fähigkeiten einzusetzen. Er hat Jahrzehnte damit verbracht, das zu tun, was er liebt, und auch noch zu seinen eigenen Bedingungen. Er hat ein großartiges Unternehmen aufgebaut und verbringt einen Großteil seiner Zeit damit, Jahresberichte, Bücher und Nachrichten zu lesen, mit Freunden und Kollegen zu sprechen und sich zu entspannen, indem er mit Freunden wie Bill Gates Bridge spielt. Er wohnt immer noch in demselben Haus in Omaha, das er in den 1950er Jahren gekauft hat, und umgibt sich nicht mit viel Blitzlicht – außer wenn er mit einem Privatjet reist (von NetJets, ein anderes Unternehmen, das er besitzt).

Buffett hat immer versucht, sein Geld zu vermehren, aber er hat nicht vor, es mitzunehmen oder einfach an seine Lieben weiterzugeben. Der größte Teil seines großen Vermögens, zusammen mit seinen Lektionen über Aktieninvestitionen und das Leben, sind Geschenke an uns. Wir hoffen auf weitere 90 Jahre Weisheit.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Mr. Buffett!

5G-Revolution: Diese Aktie könnte jetzt riesig profitieren

5G leitet ein neues Zeitalter ein. Es erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder, zum Beispiel für Virtuelle Realität, Autonomes Fahren, oder das Internet der Dinge.

Ein Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren, denn es ist das kritische Bindeglied für alle Daten, die durch Mobilfunk um die Welt reisen.

Unsere Analysten sind begeistert von diesem Unternehmen. Sein rasantes Umsatzwachstum von über 50 % zeigt, wie zentral es in einem riesigen Wachstumsmarkt positioniert ist.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ hier anfordern.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Tochtergesellschaft von Amazon, ist Mitglied des Vorstandes von The Motley Fool.

Dieser Artikel wurde von Selena Maranjian auf Englisch verfasst und am 29.08.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Amazon und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short Januar 2022 $1940 Calls auf Amazon, Long Januar 2022 $1920 Calls auf Amazon und Short September 2020 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien). 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!