The Motley Fool
Werbung

TUI & Tesla: 2 Aktien, die ich jetzt nicht mit der Kneifzange anfassen würde!

Foto: Getty Images

Es gibt natürlich viele Aktien, die sich derzeit auf meiner Watchlist ansammeln und bei denen ich nur darauf warte, günstiger einsteigen zu können. Insbesondere wachstumsstarke Aktien und auch einige Dividendenaktien zählen zu diesem Kreis dazu. Entsprechend fürchte ich eine weitere Korrektur oder einen Crash auch nicht.

Allerdings ist das nicht das Thema. Nein, denn parallel zu diesen Aktien existieren auch andere. Aktien, die ich nicht einmal mit der Kneifzange anfassen würde. Und schon gar nicht jetzt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Zu diesen Aktien gehören unter anderem die von TUI (WKN: TUAG00) und auch Tesla (WKN: A1CX3T), wobei die Gründe hierfür unterschiedlich sind. Lass uns trotzdem heute einmal darüber sprechen, warum ich bei diesen beiden Namen sehr, sehr vorsichtig bin.

TUI: Kaum Chance auf Turnaround

Eine erste Aktie, die derzeit mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, ist zunächst die von TUI. Im zweiten Quartal, dem Beginn der eigentlichen Urlaubshauptsaison, sind sogar die Umsätze coronabedingt um 98 % zurückgegangen. Das lag allerdings im Rahmen der Erwartungen und mithilfe von Liquiditätskrediten hat sich das Management rechtzeitig abgesichert.

Jetzt allerdings zeigt sich: Auch eine womöglich leichte Erholung im dritten Quartal scheint mehr und mehr im Keim zu ersticken: Immer mehr Urlaubsreiseziele für den Herbst, unter anderem Indonesien, Bali, die Philippinen, Malaysia und weitere, machen jetzt ihre Grenzen dicht. Das könnte der Beginn einer weiteren Corona-Welle sein, die die Reise- und Tourismusbranche hart trifft. Ausgerechnet im Herbst, wo TUI womöglich zumindest etwas Wiedergutmachung für einen vermutlich schwächeren Sommer hätte leisten können.

Die weiteren zwei Quartale (nach diesem) dürften ebenfalls schwierig werden. Das Spätherbst- und Winterquartal dieses Börsenjahres wird selbst saisonal immer durchwachsener. Das erste Quartal eines jeden Börsenjahres ist saisonal stets das schwierigste. Das zeigt, dass der Turnaround in weiter Ferne liegen könnte. Mit Liquiditätshilfen wird TUI zwar voraussichtlich überleben können. Foolishe Investoren dürften eigentlich jedoch nach mehr Ausschau halten.

Tesla: Einfach überdimensioniert!

Eine weitere Aktie, bei der ich jetzt eher skeptisch bin, ist außerdem die von Tesla. Der US-amerikanische Elektroautopionier besitzt zwar ein funktionierendes und wachsendes Geschäftsmodell, was womöglich ein Unterschied ist. Allerdings sind es hier die Performance der letzten Monate und die Bewertung, die mich vorsichtiger werden lassen.

Die Tesla-Aktie hat sich zwischenzeitlich seit Jahresanfang mehr als vervierfacht. Das wiederum hat den Börsenwert des US-Autobauers in die Höhe schießen lassen. Selbst jetzt nach zwei stärkeren Korrekturtagen liegt die Marktkapitalisierung noch bei 380 Mrd. US-Dollar. Zwischenzeitlich lag der Wert sogar über 400 Mrd. US-Dollar. Zum Vergleich: Der ehemals wertvollste Autokonzern, Toyota, kommt gegenwärtig auf einen Börsenwert von lediglich 180 Mrd. US-Dollar, was nicht einmal die Hälfte ist. Wobei zwischen Toyota und dem operativ kleineren, aber wachstumsstärkeren Tesla beim Absatz noch Welten liegen.

Die Tesla-Aktie ist in meinen Augen daher einfach maßlos zu teuer bewertet, was sich kurz- und mittelfristig rächen könnte. Daher heißt es jetzt für mich: Finger weg!

Zwei wenig interessante Aktien!

Tesla und TUI sind daher für mich zwei Aktien, die zum jetzigen Zeitpunkt uninteressant sind. Aber das, wie gesagt, aus unterschiedlichen Gründen. Wenn die Anteilsscheine jedoch eines gemeinsam haben, dann, dass die weiteren Aussichten beziehungsweise das Chance-Risiko-Verhältnis mir nicht gefällt. Ob du das auch so sehen möchtest, ist Geschmackssache. Es könnte sich jedoch anbieten, gerade jetzt intensiver darüber nachzudenken.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!