The Motley Fool

HelloFresh mit -10 %: Jetzt günstig nachkaufen?!

Foto: HelloFresh

Die Aktie von HelloFresh (WKN: A16140) hat am Donnerstag dieser Woche mächtig eingebüßt. Unterm Strich verlor der klare Corona-Profiteur rund 10,3 % auf ein Kursniveau von 38,30 Euro (03.09.2020). Das ist eine der schlechtesten Kursperformances in den letzten Wochen und Monaten gewesen.

Was ist der Grund für diese Entwicklung gewesen? Einerseits ein durchwachsener Analystenkommentar. Demnach sei fraglich, wie das Wachstum nach der Corona-Phase weitergehen werde, was die Aussichten belastet. Zum anderen haben sich alle Corona-Profiteure im Kontext eines schwächeren Gesamtmarktes überproportional schlecht entwickelt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber was ist das für Foolishe Investoren? Womöglich eine günstige Nachkaufchance? Fragen, denen wir im Folgenden etwas näher auf den Zahn fühlen wollen.

Wachstum und Bewertung im Blick!

Um eines ganz klar auszudrücken: Der Zeitpunkt des Coronavirus ist definitiv von einem rasanten Wachstum geprägt gewesen. Im zweiten Quartal hat HelloFresh erneut eine Schippe draufgelegt und den Umsatz um 122 % auf 972,1 Mio. Euro gesteigert. Damit hat das Unternehmen sogar noch das starke erste Quartal outperformt. Innerhalb der ersten sechs Monate liegt das Umsatzplus schließlich bei rund 95 % und die Halbjahreserlöse liegen bei ca. 1,67 Mrd. Euro.

Auch die Bewertung erscheint hierfür vergleichsweise moderat: Wenn wir die aktuellen Umsatzzahlen mit der Marktkapitalisierung ins Verhältnis setzen, erhalten wir noch immer deutlich einstellige Werte. Die derzeitige Marktkapitalisierung beläuft sich nämlich auf 6,66 Mrd. Euro (gemäß der Daten von Google). Im Vergleich zu den Halbjahreszahlen liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei ca. 2. Im Verhältnis zu den jüngsten Quartalszahlen sogar lediglich bei 1,7. Für eine Wachstumsaktie mit einem deutlich zweistelligen beziehungsweise im jüngsten Quartal sogar dreistelligen Wachstum erscheint das preiswert.

HelloFresh: Die Aussichten!

Was die Investoren (und auch den Analysten) jedoch besorgt, sind die weiteren mittel- bis langfristigen Aussichten des Coronaprofiteurs. Dass das Geschäftsmodell in der Phase einer Epidemie erfolgreich ist, ist unbestritten. Künftig wird es jedoch mehr und mehr darum gehen, die Kunden zu binden. Sowie weitere dazuzugewinnen und zu mehr Bestellungen zu verleiten.

HelloFresh könnte dabei zunehmend Schwierigkeiten und Konkurrenz bekommen. Auch Supermärkte und Discounter gehören wieder vermehrt dazu, die außerdem preisgünstiger sind. Das könnte das Wachstum belasten.

Dennoch, sofern die Besteller zufrieden sind und vor allem die Rezepte schätzen, könnte die Wachstumsgeschichte weitergehen. HelloFresh ist schließlich mehr als bloß ein Service, der Lebensmittel versendet. Nein, vor allem die Rezepte und die neuen Ideen könnten etwas sein, das die Verbraucher bindet. Oder konsequent neugieriger werden lässt.

Trotzdem lässt sich unterm Strich festhalten: Die nächsten Quartale oder Jahre werden entscheidend für die Wachstumsgeschichte. HelloFresh wird dabei beweisen müssen, dass es sich bei dem Service nicht bloß um eine rasant wachsende Eintagsfliege handelt.

Ist die Aktie jetzt ein Kauf?

Ob die Aktie von HelloFresh jetzt ein Kauf ist, lässt sich daher gar nicht so einfach sagen. Wer als Investor an die Chancen und positive Aussichten des Service glaubt, der könnte jetzt die Gunst der Stunde für einen Einstieg nutzen. Sollte man zu den Skeptikern gehören und nicht glauben, dass der Erfolg längerfristig anhält, ist trotz der Bewertung Vorsicht geboten.

Chance und Risiko sind hier gleichermaßen hoch. Wer Optimist ist, der könnte jetzt jedenfalls eine spannende, stark wachsende Aktie mit einem Discount erhalten. Ein vielleicht sehr vorsichtiges Fazit, mit dem man allerdings viele Positionen auf sich vereinen kann.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!