The Motley Fool

3 Top-Aktien für unter 20 Dollar

Ein günstiger Aktienkurs sagt nicht mehr über ein Unternehmen aus als ein hoher Aktienkurs. Schließlich ist die Marktkapitalisierung eines Unternehmens einfach der Aktienkurs mal ausstehende Aktien, egal wie hoch der Kurs einer Aktie ist.

Aber in Wirklichkeit wollen Unternehmen nicht unter einen gewissen Betrag rutschen. Penny Stocks sind ein Warnzeichen und selbst Preise unter 20 US-Dollar können von Investoren als zu billig erachtet werden. Aber ich denke, es gibt immer noch Kaufgelegenheiten im Niedrigpreissegment. Und Virgin Galactic (WKN: A2PTTF), Bloom Energy (WKN: A2JQTG) und SunPower (WKN: A1JNM7) sind die drei, bei denen ich langfristig optimistisch bin.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die neue Art zu reisen

Im Flugverkehr hat sich im letzten halben Jahrhundert nicht viel verändert, aber das könnte sich jetzt ändern. Denn der Weltraum bzw. Subraum wird zunehmend interessant. Virgin Galactic spielt hier eine Vorreiterrolle. Das Unternehmen bietet zunächst Weltraumtourismus-Flüge für Käufer an, die in der Lage sind, 250.000 US-Dollar für ein Ticket auszugeben. Aber das ist erst der Anfang der Wachstumspläne des Unternehmens.

Virgin Galactic entwickelt ein Flugzeug, das bei Mach 3 in 20.000 Meter Höhe fliegen könnte. Dadurch wäre ein Flug von Los Angeles nach Tokio in drei oder vier Stunden statt der derzeit 12 Stunden Flugzeit möglich. Mit der Concorde von New York nach London wurde der Überschallflug versucht, was letztendlich scheiterte. Es gibt auch an einigen Orten Einschränkungen für Überschallreisen über Land, aber ich glaube nicht, dass das Unternehmen dadurch aufgehalten wird. Mit einer Kapazität von neun bis 19 Personen ist die Überschallreise von Virgin Galactic eher ein Langstrecken-Privatjet als ein Konkurrent zum Jumbo-Jet. Wenn man es so betrachtet, machen die wohl sechsstelligen Kosten auch Sinn.

Gegenwärtig erzielt Virgin Galactic keine Einnahmen und ist immer noch ein risikoreicher Titel. Aber mit einem Aktienkurs unter 20 US-Dollar und einem potenziellen Multi-Milliarden-Dollar-Markt ist dies eine Aktie mit hohem Wachstumspotenzial. Ich persönlich halte langfristig an ihr fest.

Disruption im Energiemarkt

Auch in der Energiewirtschaft gab es im vergangenen Jahrhundert nicht allzu viele Veränderungen. Aber der Fortschritt bei Wind- und Sonnenenergie als kostengünstigen Energiequellen hat den Bedarf an neuen Technologien vorangetrieben. Hier könnten die Brennstoffzellen und neuen Elektrolyseure von Bloom Energy einen riesigen neuen Energiemarkt eröffnen.

Was Bloom Energy zu einem wirklich bahnbrechenden Unternehmen machen könnte, ist die Fähigkeit, Wasserstoff kostengünstig mit einem industriellen Elektrolyseur zu produzieren. Dazu würden (wahrscheinlich erneuerbare) Elektrizität und Wasser als Input benötigt und der Output wäre Wasserstoff, der zu einem späteren Zeitpunkt als Brennstoff verwendet werden könnte.

Bloom Energy stellt bereits Brennstoffzellen her, die diesen Wasserstoff in Bürogebäuden oder Versorgungseinrichtungen in Elektrizität umwandeln könnten. Doch man arbeitet auch an der Verwendung von Brennstoffzellen etwa in großen Schiffen. Dies könnte die Art und Weise, wie wir Energie produzieren und verbrauchen, für immer verändern.

Solarenergie prescht nach vorne

SunPower hat die meiste Zeit des letzten Jahrzehnts damit verbracht, zu entscheiden, welche Rolle man in der Solarenergie spielen will. Das Unternehmen begann mit der Herstellung von hocheffizienten Solarmodulen, stieg dann in die Projektentwicklung im Versorgungsbereich ein, entwickelte einen Wechselrichter und baute ein großes Solarunternehmen für Privathaushalte und Gewerbe auf. Nach der Ausgliederung seines Produktionsgeschäfts in Maxeon Solar Technologies wird sich SunPower schließlich auf ein Kerngeschäft konzentrieren: Solarlösungen für Privathaushalte und Gewerbe.

Das Unternehmen wird nicht der Installateur von Solaranlagen auf Dächern sein, sondern Lösungen für Drittanbieter anbieten, die die Installation durchführen. Bei Solarlösungen für Privathaushalte stellt das Unternehmen Installationspläne und Angebote in weniger als einer Minute online zur Verfügung und kann diese Leads an lokale Partner weiterleiten. Im gewerblichen Bereich ist das Unternehmen stärker in der Entwicklung, aber es ist immer noch eher ein Technologieanbieter als ein Installateur.

Diese Strategie ermöglicht es SunPower, Technologien zu entwickeln, die sowohl für seine Kunden als auch für den Endmarkt skalierbar sind. Und sie sollten zu niedrigeren Kosten führen als bei vertikal integrierten Solarinstallateuren. Worüber ich mich jedoch am meisten freue, ist das Hinzufügen von Energiespeicherung bei privaten und gewerblichen Angeboten, wodurch SunPower zu einem großen Akteur auf wettbewerbsorientierten Energiemärkten werden und langfristig Einnahmen aus Solar- und Speicheranlagen erzielen könnte.

SunPower ist immer noch nicht profitabel und hat noch viel Arbeit vor sich, um sein Potenzial auszuschöpfen. Doch nach jahrelanger Suche glaube ich, dass das Unternehmen eine gute Strategie am Start hat.

Günstige Aktien können große Gewinner sein

Sicherlich handelt es sich bei all diesen Unternehmen um Unternehmen mit hohem Potenzial und hohem Risiko. Und das ist oft der Fall bei Aktien, die für unter 20 US-Dollar gehandelt werden. Aber angesichts ihrer wachsenden Märkte und Führungspositionen denke ich, dass Virgin Galactic, Bloom Energy und SunPower allesamt langfristig Gewinner sein werden.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Virgin Galactic Holdings. Travis Hoium besitzt Aktien von Bloom Energy, SunPower und Virgin Galactic Holdings. Dieser Artikel erschien am 28.8.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!