The Motley Fool

Vergiss PepsiCo! Diese defensiven Lebensmittel-Dividendenaktien zahlen mehr!

Foto: Getty Images

Ist die Aktie von PepsiCo (WKN: 851995) eine interessante, defensive Lebensmittel-Dividendenaktie? Ich denke, eine relativ einfache Antwort auf diese Frage lautet: Ja. Der US-Getränkekonzern zahlt schließlich seit über 48 Jahren eine jährlich angehobene Dividende aus. In lediglich zwei weiteren Jahren könnte PepsiCo dadurch zu einem echten Dividendenkönig und damit in gewisser Weise in den Dividenden-Olymp aufsteigen.

Trotzdem könnte es etwas geben, das Foolishe Einkommensinvestoren jetzt stört: Die vergleichsweise geringe Dividendenrendite. Gemessen an den derzeitigen quartalsweisen Ausschüttungen von 1,0225 US-Dollar und einem Aktienkurs von 139,19 US-Dollar (01.09.2020, maßgeblich für alle Aktien) beläuft sich die Dividendenrendite auf das Jahr gerechnet lediglich auf 2,93 %. Eine Dividendenrendite von unter 3 % könnte womöglich zu wenig sein.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Du willst mehr, trotz defensiver Dividende und Lebensmittel-Aktien-Ansatz? Dann werfen wir im Folgenden einen Blick auf Coca-Cola (WKN: 850663) und Unilever (WKN: A0JMQ9), die das bieten können. Und das, obwohl auch hier zumindest die Historie stimmt.

1. Coca-Cola

Eine erste Aktie, die jetzt vergleichsweise mehr ausschüttet, ist die von Coca-Cola. Der PepsiCo-Rivale schüttet derzeit quartalsweise 0,41 US-Dollar an die Investoren aus. Bei einem momentanen Aktienkurs von 49,12 US-Dollar entspräche das einer Dividendenrendite von 3,33 %. Das ist doch ein Quäntchen mehr als das, was PepsiCo gerade zahlt.

Trotzdem kann Coca-Cola bereits einen Meilenstein vorweisen, auf den der Konkurrent noch hinarbeitet: Mit den inzwischen 58 Jahren an stetigen, jährlichen Dividendenerhöhungen ist die Aktie von Coca-Cola nämlich bereits ein echter Dividendenkönig. Ein Qualitätsmerkmal, das hier die historische Dividende des US-Getränkeimperiums krönt.

Es gibt allerdings einen Preis, den Foolishe Investoren bei der Aktie von Coca-Cola jetzt kennen sollten: Der stärkere Fokus auf Getränke und den Unternehmenskundenbereich hat in den letzten Wochen und Monaten und in Zeiten des Coronavirus zu einem stärkeren operativen Einbruch geführt. Letztlich wies der US-Konzern für das zweite Quartal lediglich ein Ergebnis je Aktie von 0,41 US-Dollar aus, was gerade eben gereicht hat, um die Dividende vom Gewinn zu decken.

Das wiederum könnte ein Grund für die höhere Dividendenrendite sein. Aber auch ein gewisses Turnaround-Potenzial beinhalten. In Anbetracht der Qualität der Ausschüttungen könnte Coca-Cola jetzt daher eine interessante Wahl sein.

2. Unilever

Eine zweite Aktie, die auf eine höhere Dividendenrendite als PepsiCo kommt, jedoch ebenfalls dem Lebensmittelsegment entstammt, ist die von Unilever. Der britische Konsum- und Lebensmittelhersteller zahlt momentan 0,4104 Euro an die Investoren aus. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 48,83 Euro entspräche das einer Dividendenrendite von ca. 3,36 %. Ebenfalls ein ziemlich attraktiver Wert.

Unilever verfügt ebenfalls über eine starke Konstanz: Der britische Konzern hat bis zuletzt 24 Jahre in Folge die eigene Ausschüttungssumme mindestens jährlich angehoben. Für eine aristokratische Dividende fehlt allerdings noch eine Dividendenerhöhung in diesem Jahr. Es wird spannend sein zu sehen, ob das Management bereit ist, diesen Schritt zu gehen. Oder jetzt auf den letzten Metern die adelige Historie für einen trotzdem konstanten Lauf verspielt.

Der Konzern Unilever spürte zuletzt jedenfalls etwas Corona-Gegenwind: Im zweiten Quartal sank der Umsatz um 1,6 % beziehungsweise währungsbereinigt um ca. 0,1 %. Eine vergleichsweise schwächere Dynamik für eine eigentlich defensive Aktie. Doch auch das könnte ein gewisses Turnaround-Potenzial implizieren.

Defensive Dividendenaktien mit mehr Rendite!

PepsiCo ist daher definitiv ein starker Dividendenzahler. Die Aktien von Coca-Cola und Unilever besitzen jedoch eine höhere Dividendenrendite. Allerdings womöglich kurzfristig auch einige vielleicht größere Probleme, die Investoren kennen sollten. Das könnte ein gewisses Turnaround-Potenzial implizieren, das die Aktien möglicherweise insgesamt zur spannenderen Wahl werden lässt.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!