The Motley Fool
Werbung

Zalando-Aktie: Von einem Rekord zum nächsten

Foto: Zalando

Bei Zalando (WKN: ZAL111) laufen die Geschäfte derzeit trotz aller Umstände gut. Die Aktie hat sogar vor wenigen Tagen erst ein neues Allzeithoch erreicht. Aktuell steht die Aktie bei 75,03 Euro (Stand 01.09.2020) und hat damit seit Jahresbeginn um mehr als 60 % zugelegt.

Angeheizt wurde der Kurs von den guten Zahlen der ersten Jahreshälfte. Denn der Umsatz konnte um knapp 20 % auf 3,6 Mrd. Euro gesteigert werden. Insbesondere das zweite Quartal lief hervorragend.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Zalando lockt Millionen neuer Kunden an

Die Zahl der aktiven Kunden ist im letzten Jahr von 26,4 auf 31 Mio. gestiegen. In diesem Jahr hat sich der Trend noch weiter beschleunigt. Am Ende des zweiten Quartals konnte Zalando inzwischen 34,1 Mio. aktive Kunden zählen. Damit konnte man schon fast so viele neue Kunden anlocken wie im gesamten letzten Jahr.

Diese Kunden sind aber keineswegs einmalige Käufer. In der ersten Jahreshälfte ist die auf 12 Monate hochgerechnete durchschnittliche Zahl der Bestellungen je aktivem Kunden von 4,6 auf 4,7 gestiegen. Auf den ersten Blick mag das als unwichtiges Detail erscheinen. Aber wenn die Zahl der Kunden rapide zunimmt und die durchschnittliche Zahl der Bestellungen je Kunde ebenfalls steigt, hat das einen massiven Einfluss auf den Umsatz. Schließlich kommen dadurch Millionen neuer Bestellungen hinzu, mit denen Zalando Geld verdienen kann.

Starke Zahlen, schwacher Ausblick

Aus diesem Grund ist der Umsatz in der ersten Jahreshälfte gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 19,6 % auf 3,6 Mrd. Euro gestiegen. Zalando konnte aber die Kosten einigermaßen unter Kontrolle halten, sodass der Gewinn deutlich stärker gesteigert werden konnte als der Umsatz. Im ersten Halbjahr lag der Gewinn je Aktie bei 0,14 Euro. Das ist zwar nicht viel, aber schon ein Anstieg um 27 % gegenüber dem Vorjahreswert von 0,11 Euro.

Noch wichtiger ist aber der Trend. Denn allein im zweiten Quartal ist ein Gewinn von 0,47 Euro angefallen. Das bereinigte EBIT, also der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Einmaleffekten, lag im ersten Halbjahr bei 113,3 Mio. Euro.

Die deutlich besser als erwartet ausgefallene Performance hat dazu geführt, dass Zalando die Prognose für das Gesamtjahr deutlich angehoben hat, nachdem sie im ersten Quartal aufgrund der Unsicherheit leicht gesenkt wurde. Aktuell erwartet Zalando für das Gesamtjahr ein bereinigtes EBIT von 250 bis 300 Mio. Euro. Zalando erwartet also, dass sich das Wachstum leicht abschwächen dürfte. Denn allein im zweiten Quartal lag das bereinigte EBIT bei 211,9 Mio. Euro. Von diesem Traumwert wird Zalando sich in den nächsten Quartalen wohl wieder weit entfernen.

Im gesamten Geschäftsjahr 2019 lag das bereinigte EBIT bei 224,9 Mio. Euro. Damit dürfte das Ergebnis in diesem Jahr um mindestens 10 % steigen und im besten Fall um ein Drittel.

Kann die Aktie weiter steigen?

Trotz der soliden Performance ist es schwierig, sich vorzustellen, dass die Aktie in naher Zukunft noch sehr viel weiter steigen kann. Zieht man den Gewinn des letzten Jahres als Maßstab heran, liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei mehr als 187! Angesichts der Prognose, dass das Ergebnis im schlimmsten Fall nur um 10 % steigen könnte, würde sich am KGV nicht sehr viel ändern. Anleger hoffen offensichtlich auf eine stark steigende Profitabilität in der Zukunft, die die aktuell hohe Bewertung rechtfertigen könnte. Ob dieser Wunsch in Erfüllung gehen wird, ist aber aktuell noch nicht zu sagen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!