The Motley Fool

2 Pandemie-Aktien, die dich reich machen könnten

Teladoc Health (WKN: A14VPK) und 1Life Healthcare (WKN: A2PX5T) streben danach, ihren Anteil an der durch den diesjährigen Coronavirus-Ausbruch katalysierten Revolution im Gesundheitswesen zu sichern. Die Unternehmen sind nicht identisch: Teladoc bietet eine breite Palette von Telegesundheitsdiensten ohne persönliche Komponente an. Und 1Life liefert eine abonnementbasierte Mischung aus persönlichen und virtuellen Primärversorgungsdiensten einschließlich diagnostischer Tests und Labors. Aber beide Aktien wachsen schnell, und jede hat ein überzeugendes Wertversprechen für Investoren, die massive Renditen erzielen wollen.

Während beide Unternehmen vom steigenden öffentlichen Interesse an Alternativen zu der traditionellen Gesundheitsversorgung profitieren werden, sind sie nicht risikofrei. Keines von beiden ist bisher profitabel, und beide könnten Schwierigkeiten haben, Mittel für eine weitere Expansion zu beschaffen, ohne den Shareholder-Value durch die Ausgabe weiterer Aktien zu verwässern. Nichtsdestotrotz explodieren ihre Mitgliederzahlen und die Nachfrage nach ihren Dienstleistungen hält an. Demnach besteht also eine gute Chance, dass der Kauf dieser Aktien dich im nächsten Jahrzehnt reich machen könnte. Untersuchen wir zusammen, wie gut jedes Unternehmen für den Erfolg positioniert ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Teladoc expandiert weiter, da Verbraucher nach virtuellen Arztbesuchen streben

Teladoc hat bisher ein wildes Jahr hinter sich: Der Umsatz in den letzten 12 Monaten stieg im Jahresvergleich um 85 % auf 716 Millionen US-Dollar und die Zahl der zahlenden Mitglieder nahm im zweiten Quartal 2019 um 92 % zu. Diese neu gewonnene Popularität ist größtenteils ein Nebenprodukt der Coronavirus-Pandemie. Sie veranlasste viele Menschen dazu, sich für Telemedizin statt für risikoreichere Besuche in einer Arztpraxis oder im Krankenhaus zu entscheiden. Man muss allerdings dazu sagen, dass Teladoc auch in den letzten Jahren ein starkes Mitgliederwachstum verzeichnet hat. Als die Pandemie zuschlug, hatte das Unternehmen bereits mehr als 26,8 Millionen Abonnenten und die Aktien hatten einen steilen Anstieg begonnen.

Anfang August zählte Teladoc allein in den USA mehr als 70 Millionen Mitglieder, und sein Aktienkurs stieg seit Jahresbeginn um fast 120 %. Das Management rechnet für das kommende Jahr mit einem Umsatzwachstum von mindestens 30 %. Dies ist sowohl auf eine weitere Marktdurchdringung im Bereich der Telemedizin als auch auf die Fusion mit Livongo Health (WKN: A2PNLV) zurückzuführen. All dies sind positive Anzeichen, die darauf hindeuten, dass diese Aktie in der Lage ist, die ersten Investoren reich zu machen. Der Hauptvorbehalt besteht darin, dass der aktuelle Kurs des Unternehmens aufgrund fehlender Gewinne das Ergebnis von Spekulationen sein könnte. Dies macht es möglicherweise anfällig für scharfe Korrekturen, insbesondere wenn es nicht in der Lage ist, die überwältigenden Ergebnisse dieses Jahres zu wiederholen.

1Life Healthcare schließt eine Lücke

Zwar sind die Telegesundheitsdienste von 1Life Healthcare Triebkräfte für steigende Einnahmen, doch die Ambitionen des Unternehmens sind weitaus größer. Und deshalb könnte diese Aktie Investoren auf lange Sicht reich machen. Im Gegensatz zu Teladoc hängt das Wachstum von 1Life teilweise von seiner Fähigkeit ab, neue Standorte für seine persönlichen Gesundheitsdienste einzurichten. Die Mitglieder erhalten Zugang zur Telemedizin, wann immer sie es wünschen. Doch sie haben auch das Recht auf einen Termin mit einem Kliniker innerhalb eines Tages nach ihrer Anfrage an einem beliebigen Standort des Unternehmens. Kurz gesagt, 1Life will Marktanteile von den unzähligen kleinen Praxen im ganzen Land erobern, auf die viele Menschen bei der Versorgung angewiesen sind.

Erste Daten deuten darauf hin, dass der Ansatz an Zugkraft gewinnt. Die Mitgliederbasis von 1Life stieg im Jahresvergleich um 25 % und erreichte im zweiten Quartal etwas weniger als eine halbe Million Abonnenten. Darüber hinaus ist der Aktienkurs von 1Life seit Beginn dieses Jahres um mehr als 31 % gestiegen. Die Einnahmen der letzten zwölf Monaten stiegen um 17,8 % und erreichten 304 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus eröffnete das Unternehmen 13 neue Büros für persönliche Dienstleistungen, womit es insgesamt auf 96 Standorte kommt.

Es liegt auf der Hand, dass 1Life viel Raum zur Expansion hat und nur wenige direkte Konkurrenten, die die gleiche Mischung aus digitalen und persönlichen Dienstleistungen anbieten. Wenn das Unternehmen ein profitables Geschäftsmodell in mehreren verschiedenen Gebieten der USA vorweisen kann, werden die Aktionäre großzügig belohnt. Bis dahin könnte es sich lohnen, eine Investition abzuwarten, bis das Unternehmen weitere vielversprechende Ertragszahlen vorlegt.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Alex Carchidi besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Livongo Health Inc und Teladoc Health.

Dieser Artikel wurde von Alex Carchidi auf Englisch verfasst und wurde am 26.08.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!