The Motley Fool

Investieren wie Warren Buffett: Ist der iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist) ein Kauf?

Foto: Getty Images

Warren Buffetts Rat bezüglich erfolgreichen Investierens zu folgen, ist eigentlich recht einfach: Wette niemals gegen Amerika ist schließlich ein Credo, das das Orakel von Omaha noch auf der diesjährigen Hauptversammlung von sich gegeben hat. Ein kostengünstiger Indexfonds beziehungsweise ETF auf den S&P 500 ist daher folgerichtig keine falsche Wahl.

Dennoch besitzen Foolishe Investoren bei der Auswahl eines ETFs oder Indexfonds auf den S&P 500 eine größere Auswahl. Werfen wir heute daher einen näheren Blick auf den iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist) und schauen einmal, ob diese Auswahl womöglich ein Schritt sein könnte, den auch Warren Buffett selbst befürworten würde.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Blick auf den ETF

Wie wir mit Blick auf den ETF jedenfalls feststellen können, handelt es sich hierbei um den von Warren Buffett favorisierten Querschnitt. Zur Erinnerung: Der S&P 500 bietet die Möglichkeit, von den 500 größten US-amerikanischen und zugleich börsennotierten Gesellschaften zu profitieren. Das ist definitiv ein solider Querschnitt.

Mit einer Gesamtkostenquote von lediglich 0,07 % ist der ETF vergleichsweise günstig. Auch wenn es möglicherweise noch günstigere Varianten geben mag, teilweise sogar ab 0,04 %, so wird man mit dieser Auswahl langfristig ebenfalls wenig verkehrt machen. Auch das Fondsvolumen ist mit rund 10,7 Mrd. US-Dollar alles andere als klein. Das wiederum spricht dafür, dass der Indexfonds vermutlich nicht auf der Streichliste der Fondsgesellschaft stehen wird. Das ist in Anbetracht der Ausrichtung auf den S&P 500 allerdings sowieso eher unwahrscheinlich.

Wie das (Dist) hinter dem ETF letztlich zeigt, handelt es sich bei dieser Auswahl um eine ausschüttende Variante: Dabei zahlte der Passivfonds 0,5004 US-Dollar in den letzten 12 Monaten an die Investoren aus. Bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 34,99 US-Dollar (28.08.2020, maßgeblich für alle Kurse) entspräche das wiederum einer Dividendenrendite von 1,43 %. Na klar, das ist das, was der US-amerikanische S&P 500 jetzt im Durchschnitt an Dividendenrendite ermöglicht.

Seit Mai hat sich definitiv etwas verändert!

Foolishe Investoren können daher grundsätzlich auf den iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist) setzen. Es handelt sich hierbei um einen kostengünstigen, passiven Indexfonds auf den breiten US-amerikanischen Markt. Im Grunde eine Auswahl, die Warren Buffett in seinem Sinne präferiert. Wobei die ausschüttende Variante und die Gebühren dem Orakel von Omaha grundsätzlich zusagen dürften.

Allerdings sollten passive Investoren eine Sache bedenken: Durch den Anstieg einiger Tech-Aktien, allen voran Apple und Microsoft, hat sich die Allokation jetzt ein wenig verschoben und stärker konzentriert. Derzeit belaufen sich die Anteile dieser beiden Konzerne alleine auf rund 7 % und 6 %, und auch Amazon bringt es auf ein Gewicht von fast 5 %. Das sollten Foolishe passive Investoren jetzt und in Anbetracht der starken Performance der letzten Wochen und Monate bedenken.

Die Top 10 der Beteiligungen kommen sogar auf einen Anteil von fast 29 %, was auf eine vergleichsweise hohe Konzentration auf die Top-Beteiligungen hindeutet. Ein Risiko, das kurz- und mittelfristig kaum zu leugnen ist. Warren Buffetts Ansatz beim S&P 500 ist es allerdings nicht, solche Risiken einzuschätzen. Nein, sondern langfristig vom breiten US-Markt zu profitieren. Wie auch immer dieser in einigen Jahrzehnten aussehen wird.

Eine interessante Wahl!

Abschließend können wir daher festhalten: Ja, der iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist) ist eine interessante Wahl für einen ETF, den auch Warren Buffett bevorzugen könnte. Der Indexfonds ist günstig und setzt auf den S&P 500. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, ein wenig Dividende zu ergattern.

Die Allokation hat in Anbetracht der starken Performance von Apple, Microsoft und Amazon zwar zugenommen. Das könnte unzweifelhaft die Performance drücken, sollten diese drei Schwergewichte über ein begrenztes weiteres Kurspotenzial verfügen. Über Jahre und Jahrzehnte könnte dieses Risiko allerdings auch untergehen.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. John Mackey, CEO von Amazon-Tochter Whole Foods Market, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, Apple und Microsoft und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2022 $1940 Call auf Amazon und Long January 2022 $1920 Call auf Amazon, Long Januar 2021 $85 Calls und Short January 2021 $115 Call auf Microsoft.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!