The Motley Fool

Wie die Xiaomi-Aktie im 2. Quartal 2020 vom US-China-Streit profitiert und die Apple-Aktie verliert!

Quelle: Xiaomi

Die aktuelle amerikanische Regierung versucht alles, um den Einfluss chinesischer Firmen im eigenen Land zurückzudrängen. So soll vor allem den heimischen Unternehmen wieder mehr Umsatz ermöglicht werden.

Amerikanische Politik führt zu Nachteilen

Nur vergessen die Machthaber dabei, dass amerikanische Großkonzerne immer mehr Umsatz im Ausland erzielen und China weiterhin ein Wachstumsmarkt ist, an dem sie gerne teilhaben würden. Auf diesem wichtigen Markt werden sie jedoch aufgrund der aktuellen Politik zukünftig eher an Einfluss verlieren.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

So könnte beispielsweise Apple (WKN: 865985) in China zurückgedrängt werden und dafür einheimische Hersteller das Rennen machen. Sie haben den technischen Vorsprung westlicher Firmen sehr schnell aufgeholt und entwickeln mittlerweile bereits eigene Produkte, die zudem sehr viel günstiger sind. Ein Beispiel ist die Xiaomi (WKN: A2JNY1)-Aktie.

Xiaomi profitiert und expandiert

Nach ihrem Börsendebüt Ende 2018 fiel sie zunächst auf unter einen Euro, um im aktuellen Jahr (2020) bis aktuell auf 2,53 Euro (28.08.2020) zu steigen. Das Unternehmen wurde erst im Jahr 2010 gegründet, beschäftigt mittlerweile fast 19.000 Mitarbeiter und verkauft, ähnlich wie Apple, hauptsächlich Smartphones. Sie trugen Ende Juni 2020 circa 59,1 % zum Gesamtumsatz bei.

Weitere 28,5 % des Umsatzes stammen aus dem Segment Internet of Things und Lifestyle-Produkte, wozu beispielsweise Saugroboter, Fernseher oder auch Laptops gehören. Das dritte Hauptsegment bilden Internet Services wie Werbedienstleistungen und Internet-Mehrwertdienste. Sie tragen etwa 11 % zum Umsatz bei.

Während Apple langsam seine Grenzen erreicht, kann Xiaomi noch kräftig wachsen. So hat sich Apples Umsatzwachstumsrate in den letzten fünf Jahren auf 7,31 % reduziert, während sie über zehn Jahre betrachtet bei 21,7 % liegt. Xiaomi hingegen konnte seinen Umsatz seit 2015 mit einer Rate von fast 33 % steigern. Zudem ist das Unternehmen fast schuldenfrei.

Xiaomi mit Gewinnsprung im zweiten Quartal 2020

Im zweiten Quartal 2020 konnte Xiaomi seinen Umsatz nur leicht um 3,1 % steigern. Dafür verbesserte sich jedoch der operative Gewinn um 131,7 % und der Nettogewinn um 129,8 %. Im gesamten ersten Halbjahr 2020 lag der Umsatzzuwachs bei 7,9 %, während sich der operative Gewinn um 30,0 % und der Nettogewinn um 29,3 % verbesserten.

Der Gewinnsprung konnte vor allem über einen vermehrten Absatz von höherpreisigen Premium-Smartphones erreicht werden, die allerdings immer noch deutlich günstiger als Apple-Smartphones sind. Xiaomi gehört mittlerweile zu den Top-4-Smartphoneverkäufern der Welt. Im Juni 2020 nutzten weltweit 343,5 Mio. Menschen Xiaomis Geräte. Dies waren 23,3 % mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt sank der Umsatz im Hauptsegment aufgrund der Pandemie dennoch um 1,2 %.

Im Segment Internet of Things stieg die Zahl der Nutzer auf 271 Mio., was gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Zuwachs von 38,3 % bedeutet. Hier verbesserte sich der Umsatz insgesamt leicht um 2,1 %, was ebenfalls auf Pandemieeffekte zurückzuführen ist. Das dritte Segment Internet-Services konnte seinen Umsatz um 29,0 % steigern.

In Europa sind Xiaomis Smartphones ebenfalls beliebt, was eine Absatzsteigerung um 64,9 % belegt. Hier erreichte der Konzern in Bezug auf den Marktanteil das erste Mal die Top 3. Der Auslandsumsatz legte im zweiten Quartal mit 10 % stärker als im Inland zu. Er trägt mittlerweile 44,9 % zum Gesamterlös bei.

Foolishes Fazit

Xiaomi ist ein aufstrebendes Elektronikunternehmen, mit dem zu rechnen ist. Positiv ist zudem, dass der Gründer und Vorstandsvorsitzende Jun Lei 13,9 % der Aktien hält, was zeigt, dass er mit weiteren Erfolgen rechnet.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!