The Motley Fool

Elektroauto News – der Wandel zur E-Mobilität ist im vollen Gange

Letztes Jahr waren für mein Empfinden zwei Buzzwords omnipräsent: E-Mobilität und Wasserstoff. Während der Hype um Wasserstoff vor allem am Anfang dieses Jahres neue Höchststände erreicht hat, scheint das Medieninteresse an der E-Mobilität etwas abgeflaut zu sein. Über Tesla (WKN: A1CX3T) wird nach wie vor viel berichtet – das liegt aber in der Natur des Unternehmens und an Elon Musk, der das Unternehmen immer wieder gezielt ins Rampenlicht der Medien rückt. Außerdem eilt der Börsenkurs von einem Rekord zum nächsten, was ebenfalls für Aufmerksamkeit sorgt. Doch ist Tesla noch immer alleiniger Platzhirsch und führender Elektroauto-Hersteller? Oder sind andere Fahrzeughersteller bereits nachgezogen?

Werfen wir in Zeiten von Corona und volatilen Zeiten an der Börse doch einen nüchternen Blick auf die Entwicklung rund um Elektroautos und E-Mobilität. Denn obwohl manche Tesla-Bullen nach wie vor behaupten, andere Fahrzeughersteller hätten die E-Mobilität verschlafen, wartet vor allem ein deutscher Fahrzeughersteller mit vielversprechenden Neuzulassungen auf.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Elektroauto News – Volkswagen führt die deutsche E-Mobilität an

Fahrzeughersteller auf der ganzen Welt haben erkannt, dass sie ohne Elektroautos früher oder später Probleme bekommen werden, am Markt zu bestehen. Seitdem es für Elektroautos 9.000 Euro Prämie gibt, zieht die Nachfrage durch die Endverbraucher nach der neuen Technologie an. Dabei führt nicht das kalifornische Tesla die Tabelle der Neuzulassungen an, sondern Volkswagen (WKN: 766400).

Das Tesla Model 3 verzeichnete im Zeitraum Januar bis Juni 2020 4.376 Zulassungen und liegt damit auf Platz 3. Mit weitem Abstand rangiert der Renault (WKN: 893113) ZOE mit 7.066 Zulassungen auf Platz 2 der Liste. Angeführt werden die Zulassungen im genannten Zeitraum allerdings vom VW e-Golf mit insgesamt 7.320 zugelassenen Fahrzeugen. Neben dem e-Golf tauchen auch andere deutsche Elektroautos auf der Liste auf. Der Audi e-tron liegt mit 3.233 Zulassungen auf Platz 4, während Volkswagen mit dem VW e-up auch den fünften Platz belegt (3.043 Zulassungen).

Erwähnenswert ist in dem Zusammenhang auch, dass der heiß ersehnte VW ID.3 noch gar nicht ins Gewicht fällt, da das Modell noch nicht auf dem Markt ist. Gleiches trifft auf den ID.4 zu. Es zeichnet sich ab, dass die Karten im Elektroauto-Markt neu gemischt werden. Tesla wird ordentlich Gegenwind bekommen, während immer mehr große Autobauer in das Feld rücken.

Der Wandel zur E-Mobilität ist im vollen Gange

Ich erinnere mich noch an einige kritische Berichte im letzten Jahr, die sich mit mangelnder Reichweite oder den umweltbelastenden Ressourcen einer Elektroauto-Batterie beschäftigt haben. Darüber hinaus besteht auch nach wie vor die Problematik mit der Nachhaltigkeit. Für einen hundertprozentigen ökologischen Kreislauf wird noch nicht ausreichend erneuerbare Energie in Deutschland hergestellt.

Ob man Elektroautos mag und für sinnvoll empfindet oder nicht, spielt im Grunde genommen keine Rolle mehr. Die E-Mobilität wird politisch forciert, wie es die EU-Gesetzgebung unterstreicht. Ab dem Jahr 2021 muss eine Neuwagenflotte die Grenzwerte von 95 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer zu 100 Prozent einhalten. Bisher lag der einzuhaltende Prozentsatz bei 95.

Durch diese Änderung wird beispielsweise ein Verbrenner zukünftig durch ein E-Auto nicht mehr kompensiert werden können. Um hohe Strafzahlungen zu vermeiden, werden Großserienhersteller zwangsläufig weitere Elektroautos produzieren müssen.

In welche Elektroauto-Aktie investieren?

Meiner Meinung nach kann man als Investor nun langsam herkömmliche Fahrzeughersteller hinsichtlich E-Mobilität mit dem Pionier Tesla vergleichen. Immer mehr Elektroautos werden hergestellt, immer mehr davon mit vielversprechenden Ansätzen.

Der Markt scheint diesbezüglich Tesla trotzdem am meisten zuzutrauen – zumindest ist es das, was ich von Teslas Bewertung ableite. Mag sein, dass der E-Auto-Pionier auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen wird, aber bei der gegenwärtigen Bewertung scheinen mir andere gebeutelte Fahrzeughersteller die attraktivere Wahl für eine Investition zu sein.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Caio Reimertshofer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!