The Motley Fool

2 ETF, die ich im kommenden Crash kaufen werde!

Werde ich ETFs kaufen, wenn der breite Markt ein weiteres Mal korrigieren oder sogar crashen sollte? Ich denke, ja. Meine Watchlist ist zwar derzeit prall gefüllt mit starken Dividenden- und Wachstumsaktien, die ebenfalls weit oben auf meiner Prioritätenliste stehen. Dennoch werden auch einige Mittel für ETFs vorhanden sein.

Vielleicht fragst du dich jetzt, warum, und auch diese Frage möchte ich gerne beantworten: Im Crash ist es für mich immer eine Option, auch den breiten Markt zu kaufen. Das stellt sicher, dass dieser Anteil stets von einer ebenfalls marktbreiten Erholung profitieren wird. Seit den Tiefen des Corona-Crashs sehen wir: Das kann durchaus attraktiv sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Welche ETFs das sein werden? Ebenfalls eine tolle Frage. Bei einem ist die konkrete Auswahl noch nicht erfolgt. Bei einem anderer Name steht hingegen schon heute fest, dass er in mein Depot wandern wird, wenn die Börsen tief genug korrigieren.

1. Warren-Buffett-Variante: S&P 500

Ein erster ETF, der in mein Depot wandern wird, wenn die Börsen korrigieren oder crashen, ist einer auf den S&P 500. Damit befolge ich auch den Rat von Warren Buffett, dem Orakel von Omaha: Im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung hat der Starinvestor schließlich ein weiteres Mal betont, dass man niemals gegen Amerika wetten sollte. Der S&P 500 ist dabei auch seine bevorzugte Wahl.

Aber was macht den S&P 500 eigentlich so besonders? Gute Frage! Nämlich sehr vieles: Zum einen ist hier die historisch hohe Rendite von über 9 % pro Jahr, die viele andere Indizes sogar noch outperformt hat. Das kann ein Indikator dafür sein, dass hier auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten bessere Renditen zu holen sind.

Zum anderen bündelt der S&P 500 allerdings auch viele starke Wirtschaftsunternehmen in einem ETF. Die USA sind und bleiben eine Wirtschaftsmacht, die viele der größten Konzerne hervorgebracht hat. Diese besitzen zwar inzwischen ein großes Gewicht in diesem Index. Allerdings verfügen sie teilweise auch über zeitlose Geschäftsmodelle, die langfristig solide Renditen ermöglichen können. Zumindest, wenn sich so manche Bewertung wieder einrenkt, wenn die Börsen korrigieren oder crashen.

Der S&P 500 ist und bleibt für mich daher eine brandheiße Wahl für einen marktbreiten Index. Er ist solide diversifiziert und strukturiert und lässt Investoren an einem starken US-Querschnitt teilhaben. Grund genug, hier zuzugreifen, sollte ein Ausverkauf beginnen.

2. iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF

Bei einem zweiten ETF steht hingegen schon relativ fest, dass er in mein Depot wandern wird: Nämlich der iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF. Hinter diesem Namen versteckt sich ein Passivfonds, der in qualitative Dividendenaktien investiert. Das beinhaltet gemäß der Produktbeschreibung einerseits die Historie. Andererseits jedoch auch die Nachhaltigkeit der derzeitigen Ausschüttungen. Das könnte wichtig werden, um Dividendenkürzungen zu vermeiden.

Aber auch die innere Struktur ist hier besonders interessant: Der iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF verfügt insgesamt über 304 qualitative Auszahler, was ihn vergleichsweise diversifiziert erscheinen lässt. Regional sind die USA zwar stark vertreten. Allerdings kommen die meisten starken Dividendenaktien eben auch aus den USA. Das ist etwas, das man bei Qualitätsdividendenaktien einfach hinnehmen muss. Dafür finden sich unter den Top-10-Beteiligungen viele qualitative Dividendenaktien. Ja, sogar Aristokraten wie beispielsweise AT&T, Roche oder auch Procter & Gamble. Das zeigt, dass Qualität hier wirklich großgeschrieben wird.

Mit einer Gesamtkostenquote von 0,38 % ist dieser Dividenden-ETF sogar vergleichsweise preiswert. Außerdem können wir eine vergleichsweise nichtzyklische innere Struktur erkennen. Ein Gesamtmix, der mir persönlich gefällt und der über 5 % Dividendenrendite bietet. Auch das ist ein Qualitätsmerkmal, das ich schätze. Auch wenn trotzdem natürlich die Möglichkeit einer Dividendenkürzung auf Passivfondsbasis nicht ausgeschlossen werden kann.

Meine ETF-Kaufliste!

Ein ETF auf den S&P 500 und der iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF werden daher im Rahmen einer tieferen Korrektur oder eines weiteren Crashs in meinem Portfolio landen. Wobei ich natürlich auch weiter Stock-Picking betreiben werde. Trotzdem ist es nie verkehrt, zu viel Auswahl zu haben. Wenn die Zeiten kurzfristig volatil sind, sollte man schließlich wissen, wie man handelt.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Vincent besitzt Aktien von AT&T. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Wertpapiere.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!