The Motley Fool

Zalando-Aktie bei 73,12 € auf Rekordhoch: Darum trotzdem noch ein Kauf!

Die Aktie von Zalando (WKN: ZAL111) hat am Dienstag dieser Woche einen Meilenstein feiern können: Auf einem Kursniveau von 73,12 Euro (25.08.2020, maßgeblich für alle Kurse) erreichten die Anteilsscheine des E-Commerce-Akteurs ein neues Rekordhoch. Damit findet eine bemerkenswerte Performance seit den Tiefstständen in Zeiten des Corona-Crashs einen vorläufigen Höhepunkt. Damals korrigierte die Aktie schließlich in der Spitze bis auf knapp über 30 Euro.

Aber ist die Aktie von Zalando auch jetzt noch ein Kauf? Es gibt zumindest einige Aspekte, die durchaus dafürsprechen könnten. Werfen wir in diesem Sinne einen Foolishen Blick auf die Bewertung, die Aussichten und das Wachstum. Sowie auf alles weitere, was in Zukunft relevant für Zalando werden dürfte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wachstum und Ausblick

Zalando hat im Rahmen der Quartalszahlen für das zweite Quartal gezeigt, wie ein solides Wachstum funktioniert: Der Umsatz ist immerhin um 27,4 % im Jahresvergleich auf knapp über 2 Mrd. Euro geklettert. Mit einem Gross Merchandise Volume von 2,7 Mrd. Euro steigerte Zalando diesen Wert sogar um starke 33 %. Dabei ist Zalando sogar auf Basis des bereinigten Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen mit rund 211 Mio. Euro profitabel gewesen. Ein Wachstum, das Investoren definitiv gefällt und das zeigt: Diese Erfolgsgeschichte des E-Commerce-Akteurs ist intakt.

Aber auch das nichtfinanzielle Wachstum ist weiterhin bemerkenswert: Der Kundenkreis beläuft sich inzwischen auf 34,1 Mio., die Anzahl der Site-Visits kletterte auf 1,296 Mrd. Damit wird das Netzwerk von Zalando und das Standing in der Welt des Modeversandhandels konsequent ausgebaut. Zumal die Bestandskunden mit durchschnittlich 4,7 Bestellungen im letzten Quartal konsequent mehr bestellen. Viel deutet hier auf weiteres Wachstum hin.

Auch der Ausblick enttäuscht nicht, ganz im Gegenteil: Zalando rechnet mit einem anhaltenden Wachstum, wobei der Umsatz im Geschäftsjahr 2020 um 15 bis 20 % steigen soll. Eine Perspektive, die Investoren gefallen kann. Zumal wir sehen: Diese Wachstumsgeschichte ist eben noch nicht zu Ende.

Bewertung und Marktchance

Zugleich ist die Bewertung gemessen an den Umsätzen vergleichsweise moderat: Wenn wir die aktuelle Marktkapitalisierung von 17,7 Mrd. Euro heranziehen, so fällt auf, dass die Zalando-Aktie mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 2,2 bewertet wird. Zumindest, wenn wir die Quartalszahlen für das zweite Quartal fiktiv auf ein Gesamtjahr hochrechnen. Das erscheint vergleichsweise preiswert für eine derart dynamische Wachstumsgeschichte.

Zugleich werden die langfristigen Aussichten jetzt womöglich besser denn je: Das Coronavirus führt zu Schwierigkeiten im stationären Einzelhandel, wobei eine hypothetische zweite Welle einige lokale Händler in Bedrängnis bringen könnte. Das wiederum würde für einen Schub sorgen, bei dem sich mehr und mehr auf die verbliebenen Händler konzentriert. Und eben auf den Onlinehandel, wobei Zalando im europäischen Markt ein klarer Profiteur wäre.

Die Bewertung ist daher vergleichsweise moderat, das Wachstum ist stark und die Ausgangslage dürfte von Chancen geprägt sein. Das im Gesamtmix könnte ein Grund sein, warum die Zalando-Aktie jetzt noch sehr attraktiv ist.

Zalando-Aktie: Rekordhoch? Egal!

Die Aktie von Zalando hat daher bei 73,12 Euro ein vorläufiges Rekordhoch markiert. Die Wachstumsgeschichte ist jedoch weiterhin intakt, die Bewertung moderat. Das könnte dazu führen, dass der Modeversandhändler weiterhin einen Foolishen Blick verdient hat. Langfristig zumindest dürfte noch Potenzial bestehen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!