The Motley Fool

Dividendenaktie Münchener Rück: So könnte die 2020er-Bewertung aussehen!

Die Dividendenperle Münchener Rück (WKN: 843002) ist in Zeiten des Coronavirus nicht mehr so erfolgreich wie zuletzt. Bereits relativ frühzeitig ist klar gewesen: Es wird kein weiteres Wachstum geben. Und auch keinen Gewinn von 2,8 Mrd. Euro, wie das Management noch per Ende des letzten Jahres prophezeite.

Nach zwei Quartalen und einem durchwachsenen ersten Vierteljahr wissen wir: Auch mit einem Gewinn auf Vorjahresniveau von ca. 2,7 Mrd. Euro können wir nicht mehr rechnen. Nein, das Coronavirus wird die Ergebnisse in diesem Jahr doch deutlicher in Mitleidenschaft ziehen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber: Wie wird die Bewertung für das Jahr 2020 nach diesem schwierigen Geschäftsjahr aussehen? Eine Frage, der wir im Folgenden einmal etwas tiefer auf den Grund gehen wollen. Immerhin haben wir jetzt die ersten sechs Monate, die durchaus ein Indikator dafür sein können.

Die Bewertung und Zahlen im Blick!

Um herauszufinden, wo die Münchener Rück bewertungstechnisch nach diesem Geschäftsjahr stehen wird, müssen wir natürlich zunächst die fundamentale Ausgangslage nach dem erfolgreichen Jahr 2019 resümieren. Der DAX-Rückversicherer wies hier einen Gewinn in Höhe von 2,7 Mrd. Euro aus. Je Aktie entsprach das einem Gewinn von 18,96 Euro. Definitiv starke Zahlen, die bei einem momentanen Aktienkurs von 242,10 Euro (25.08.2020, maßgeblich für alle Kurse) einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12,8 entsprechen würde.

Wenn wir jetzt den Gewinn für das erste Halbjahr summieren, so kommen wir auf einen Wert von ca. 0,8 Mrd. Euro. Das liegt wiederum weit unter dem Vorjahreswert. Sollte das Coronavirus jedoch die einzige Belastung sein und die Münchener Rück auch für das zweite Halbjahr einen ähnlich hohen Wert präsentieren können, beliefe sich der Gewinn auf ca. 1,5 Mrd. Euro. Wobei ich einfach noch einmal 0,1 Mrd. Euro als Sicherheit genommen habe.

Wenn wir das ins Verhältnis zum Letztjahresgewinn setzen, so würde die Münchener Rück im Gesamtjahr einen Gewinneinbruch von 44,5 % zu verkraften haben. Oder je Aktie würde der Wert womöglich bei 10,53 Euro unter diesen Prämissen liegen. Das entspräche wiederum einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 23 gemessen am aktuellen Aktienkurs.

Diese Zahlen sind natürlich mit etwas Vorsicht zu genießen: Es bleibt schließlich abzuwarten, ob die Münchener Rück ein ähnlich „starkes“ zweites Halbjahr wird abliefern können. Dennoch kann das einen Vorgeschmack abgeben, wo die Aktie bewertungstechnisch 2020 stehen könnte.

Die weiteren Aussichten

Positiv wäre zunächst: Sollte es zu einem solchen Gewinn je Aktie kommen, so wäre die Dividende weiterhin gedeckt. Das Management hat jedenfalls verkündet, dass man erneut mit einer stabilen Ausschüttung rechnet. Auf Basis einer zuletzt gezahlten Dividende von 9,80 Euro beliefe sich die Dividendenrendite zum jetzigen Zeitpunkt auf 4,04 %. Das kann immer noch attraktiv sein. Vor allem, wenn die Dividende nachhaltig ist.

Wichtiger dürften für viele Investoren jedoch die weiteren Aussichten sein: Durch das Coronavirus könnten in den folgenden Jahren jedenfalls die Prämieneinnahmen steigen. Der Epidemie-Markt hat in diesem Jahr seine Berechtigung definitiv unterstrichen. Weitere Wachstumsmärkte könnten außerdem Umwelt-Versicherungen und Cyberlösungen sein. An Wachstumsmöglichkeiten scheint es nicht zu mangeln.

Grundsätzlich könnte das Jahr 2020 daher ein schwierigeres sein. Nach dem Coronavirus besteht jedoch die Möglichkeit, dass der DAX-Rückversicherer wieder zur alten Stärke zurückfindet und womöglich zur 2019er-Bewertung. Die Münchener Rück könnte in Anbetracht der derzeitigen Ergebnisse durchaus die Möglichkeit haben, die Dividende nachhaltig zu halten. Das wäre definitiv ein Teilerfolg, der dieses Jahr operativ retten würde.

Münchener Rück: Vielleicht eine Katastrophe!

Das Geschäftsjahr 2020 wird schwächer. Allerdings ist das absehbar gewesen. Der DAX-Rückversicherer besitzt jedoch die Chance, dieses Jahr nicht katastrophal zu beenden. Wobei es natürlich abzuwarten gilt, welche weiteren Schadensereignisse noch entstehen. Mittel- bis langfristig dürfte sich die Münchener Rück jedoch wieder erholen und die Dividende in der Zwischenzeit stabil halten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!