The Motley Fool

Vom CT-System bis zum Herzschrittmacher: Zwei Aktien aus dem Bereich Medizintechnik, die das Depot bereichern könnten!

Wer im Moment in Aktien investieren möchte, hat es nicht gerade leicht. Denn dieses Jahr steht ganz im Zeichen des Coronavirus. Und dieses hat weltweit die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für viele Firmen verändert. Für nicht wenige leider zu ihrem Nachteil. Einige Bereiche werden sich wohl erst sehr langsam von den Folgen der Krise erholen.

Als Investor ist es deswegen meiner Meinung nach besser, lieber auf Branchen zu setzen, denen trotz Corona eine blendende Zukunft bevorstehen sollte. Hier ist zum Beispiel die Medizintechnik zu nennen. Denn auf die Produkte der Firmen aus diesem Segment kann man, glaube ich, nur schwer verzichten. Schauen wir uns heute deshalb einmal zwei interessante Vertreter aus diesem Bereich etwas genauer an.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Siemens Healthineers

Der im MDAX gelistete Medizintechnikanbieter Siemens Healthineers (WKN: SHL100) ist laut eigenen Angaben einer der weltweiten Taktgeber im Gesundheitswesen. Unter anderem besteht die Mission des Unternehmens nämlich darin, das Gesundheitswesen zu digitalisieren. Weiterhin will man Gesundheitsversorger in aller Welt unterstützen und ihnen dabei helfen, die Präzisionsmedizin auszubauen. Zwei Beispiele für wichtige medizinische Ausrüstung im Portfolio des Konzerns sind hier digitale Röntgensysteme oder CT-Systeme für die Computertomografie.

Um das Geschäft mit der Krebsforschung und -therapie auszubauen, will Siemens Healthineers für 16,4 Mrd. US-Dollar das US-Unternehmen Varian (WKN: 852812) kaufen. Doch dieses Vorhaben stößt nicht nur auf Zustimmung. Denn um die Milliardenübernahme zu finanzieren, reichen nicht nur Kredite aus, sondern die Hälfte des Kaufpreises will man sich über eine Kapitalerhöhung besorgen.

Die Aktie von Siemens Healthineers ist seit Bekanntwerden dieser Meldung etwas auf Tauchstation gegangen. Dabei hatte sie im Jahresverlauf bis dahin eigentlich ein recht gutes Bild abgegeben. Sie ging zwar wie viele andere Werte auch im März ganz schön in die Knie, konnte sich aber auch schnell wieder von ihren Tiefstständen erholen. Aktuell notiert sie mit 39,22 Euro (21.08.2020) allerdings wieder fast 8 % unter ihrem Kurs vom Jahresanfang.

Auch wenn für die geplante Übernahme hohe finanzielle Mittel nötig sind, könnte sie für Siemens Healthineers doch lohnenswert sein. Denn der Kauf von Varian soll schon zwölf Monate nach Abschluss der Transaktion einen positiven Effekt auf das bereinigte unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) haben. Meines Erachtens bekommt man durch den derzeit gedrückten Kurs als Anleger die Möglichkeit, sich günstig an einem Unternehmen mit guten Zukunftsperspektiven zu beteiligen. Investoren, die genauso denken, könnten sich also ruhig einmal etwas näher mit der Siemens-Healthineers-Aktie beschäftigen.

Medtronic

Das amerikanische Unternehmen Medtronic (WKN: A14M2J) wurde bereits im Jahr 1949 als Reparaturwerkstatt für medizinische Geräte gegründet. Zweifelsohne ist das bekannteste Produkt des Unternehmens der Herzschrittmacher. Das erste Modell war allerdings noch tragbar und batteriebetrieben. Es setzte aber den Grundstein für viele weitere Medtronic-Therapien.

Im Laufe der Jahre hat sich Medtronic ständig weiterentwickelt. Heute werden vom Konzern unter anderem chirurgische Instrumente, implantierbare mechanische Geräte und Geräte für die Medikamenten- und Bioverabreichung produziert. Mittlerweile werden die Technologien des Unternehmens bei der Behandlung von fast 40 Krankheiten eingesetzt.

Die Medtronic-Aktie hat sich in diesem turbulenten Jahr bis jetzt eigentlich ganz gut geschlagen. Am 06.02.2020 erreichte sie mit 121,30 US-Dollar sogar ein neues Allzeithoch. Doch dann zog bedingt durch Corona im März Panik an den Märkten ein, und die Papiere von Medtronic sanken in der Spitze bis auf einen Wert von nur noch 72,92 US-Dollar (23.03.2020) ab. Sie haben sich zwar wieder erholt, notieren aber aktuell mit 99,11 US-Dollar (21.08.2020) immer noch rund 18 % unter ihrem Höchststand vom Februar.

Investoren dürfte interessieren, dass Medtronic eine ausgesprochen aktionärsfreundliche Dividendenpolitik betreibt. Die Gewinnbeteiligung wird nämlich schon seit 43 Jahren regelmäßig erhöht. Allein in den letzten zehn Jahren gab es hier eine Anhebung um 160 %. Die aktuelle jährliche Ausschüttung beträgt 2,24 US-Dollar je Aktie. Mit diesem Wert lässt sich eine derzeitige Dividendenrendite von 2,26 % ermitteln.

Ich denke, die Coronapandemie sollte Medtronic ohne größere Schäden überstehen. Und auch danach bleiben die Aussichten für das Unternehmen meiner Meinung nach weiterhin sehr gut. Die Produkte von Medtronic gewinnen nämlich immer mehr an Bedeutung. Dies hat hauptsächlich mit einer immer längeren Lebenserwartung der Menschen zu tun. Für mich ist Medtronic ein chancenreicher Wert mit begrenztem Risiko und solider Dividende. Wer genau solch ein Investment sucht, könnte also durchaus einmal einen genaueren Blick auf die Medtronic-Aktie werfen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!