The Motley Fool

3 Gründe, warum Buffetts Kauf von BarrickGold kein so verrückter Schritt ist

Foto: The Motley Fool, Matt Koppenheffer

Warren Buffett ist seit langem Investor, und sein Unternehmen, Berkshire Hathaway (WKN:854075) (WKN:A0YJQ2), hat während seiner Amtszeit enorme Renditen erwirtschaftet. Doch da sich das Orakel von Omaha seinem 90. Geburtstag nähert und sich die Aktie von Berkshire in letzter Zeit dramatisch schlechter als der breitere Markt entwickelt hat, fragen sich einige Investoren, ob seine Investitionsentscheidungen wirklich noch auf der Höhe der Zeit sind.

Am letzten Freitag veröffentlichte Berkshire Hathaway seinen jüngsten Aktienbestand zum 30. Juni. Darunter befand sich ein völlig unerwartetes Unternehmen: der Goldminenbetreiber Barrick Gold (WKN:870450). Angesichts der Tatsache, dass Buffett Gold in der Vergangenheit wiederholt als Investition kritisiert hat, könnte die Investition auf den ersten Blick allem widersprechen, wofür der CEO von Berkshire steht. Doch Anleger, die Buffetts Motive hier in Frage stellen, sollten einige Gründe verstehen, warum der Kauf einer Aktie mit dem Tickersymbol GOLD nicht im Widerspruch zu der Strategie steht, die Berkshire dahin gebracht hat, wo es heute steht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Goldminenunternehmen sind Unternehmen, keine Rohstoffe

Buffetts Kritik an Gold als Anlageform hat sich immer auf das Metall selbst konzentriert. im Aktionärsbrief 2011 sprach Buffett darüber, wie man mit 9,6 Billionen US-Dollar – dem Wert der damals 170.000 metrischen Tonnen Gold weltweit – jeden Quadratmeter Ackerland in den USA kaufen hätte können und genug Geld übrig gehabt hätte, um ExxonMobil 16 Mal zu kaufen. Man hätte sogar noch 1 Billion US-Dollar in bar übrig gehabt. Der CEO von Berkshire stellte fest, dass das Ackerland immens produktiv wäre und ExxonMobil riesige Dividenden zahlen würde, aber der Goldblock wäre immer noch derselbe Goldblock.

Barrick Gold ist ein Bergbauunternehmen, und im Gegensatz zu Gold selbst können Bergbauunternehmen produktive Vermögenswerte sein. So war Barrick in den letzten anderthalb Jahren immens profitabel und hat den Anstieg des Goldpreises genutzt, um 2019 fast 4 Milliarden US-Dollar und in der ersten Hälfte des Jahres 2020 weitere 757 Millionen US-Dollar zu verdienen. Barrick hat traditionell sein Kapital genommen und einen Teil davon in sein Unternehmen reinvestiert, um Wachstumschancen für die Zukunft zu generieren. In dieser Hinsicht ähnelt Barrick als Anlageform überhaupt nicht dem Gold selbst – und der Kauf von Barrick-Aktien steht nicht im Widerspruch zu der Überzeugung, dass der Kauf eines Rohstoffs keine vernünftige Investition ist.

2. Barrick ist preiswert

Buffett hat immer versucht, Aktien zu kaufen, wenn sie attraktiv bewertet waren, und im Moment passt Barrick in dieses Schema. Die Aktie wurde in den letzten 12 Monaten mit weniger als dem 11-fachen ihres Gewinns gehandelt – selbst wenn du einige der Corona-Herausforderungen berücksichtigst, die die Produktivität während eines Großteils des Jahres 2020 gebremst haben.

Zugegebenermaßen sind Barricks Gewinne an den Goldpreis gebunden, und das war ein großer Teil der Gründe, warum der Aktienkurs in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020 um mehr als 50 % gestiegen ist. Bereinigt man jedoch die Wertminderungsabschreibungen, die das Unternehmen bei fallenden Goldpreisen vornehmen musste, so waren Barricks Betriebsergebnisse durchweg positiv, selbst wenn Gold selbst eine schlechte Performance aufwies.

3. Barrick zahlt eine wachsende Dividende

Buffett mag auch Aktien, die die Aktionäre mit regelmäßigem Einkommen belohnen. Barrick passt mit einer moderaten Ausschüttung, die derzeit einer Dividendenrendite von 1,2% entspricht, genau ins Bild.

Darüber hinaus hat Barrick seinen Erfolg mit seinen Aktionären geteilt, indem man die Dividenden in guten Zeiten erhöht hat. Erst letzte Woche erhöhte das Unternehmen seine vierteljährliche Ausschüttung um 14 %, womit Barrick zum dritten Mal in den letzten vier Quartalen seine Dividende erhöht hat. Die Auszahlung ist jetzt doppelt so hoch wie noch vor einem Jahr – und weitere Erhöhungen sind wahrscheinlich, wenn die Gewinne weiter steigen.

Buffett und Gold könnten etwas gewöhnungsbedürftig sein

Sicher, es ist immer verwirrend zu sehen, wie ein Investor eine scheinbar ungewöhnliche Sache macht, und was Warren Buffett in der Vergangenheit über Gold gesagt hat, schien es unwahrscheinlich zu machen, dass Berkshire jemals eine Goldaktie besitzen würde. Dennoch ist Barrick einer der Giganten in der globalen Bergbauindustrie und besser als die meisten seiner Rivalen in der Lage, von hohen und steigenden Goldpreisen zu profitieren, solange diese anhalten.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 17.08.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: short September 2020 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!