The Motley Fool

Solide Dividenden gesucht? Hier sind zwei Werte, die in dieser Disziplin überzeugen können!

Foto: Getty Images

Nicht erst seit es so gut wie keine Zinsen mehr auf das Ersparte gibt, setzen immer mehr Investoren auf die sogenannte Dividendenstrategie. Hierbei kauft man gezielt Aktien von Unternehmen, die regelmäßig eine Ausschüttung an die Aktionäre zahlen. Da sie in der Regel wiederkehrend gezahlt werden, wirken die Dividenden für viele Anleger fast wie Zinszahlungen. Allerdings kann man die beiden passiven Einkommensquellen natürlich nur schwer miteinander vergleichen.

Denn während die Zinsen ja garantiert sind, können Dividenden durchaus auch einmal gekürzt oder gar ganz gestrichen werden. Im aktuellen Jahr mussten bedingt durch Corona nicht wenige Anleger diese bittere Erfahrung machen. Wir wollen uns heute einmal einen deutschen und einen amerikanischen Wert in Sachen Dividende anschauen. Und bei beiden Kandidaten sieht es nicht nur in der Vergangenheit, sondern auch in der Zukunft nach einer soliden Ausschüttungspolitik aus.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Münchener Rück

Als Erstes schauen wir uns einmal den bayrischen Versicherungskonzern Münchener Rück (WKN: 843002) an. Die Aktie des Unternehmens gehörte mit einem Anstieg von 40 % im vergangenen Jahr zu den fünf besten Werten im DAX. Doch ich denke, durch die Coronapandemie stehen die Chancen nicht allzu gut, dass die Münchener Rück dieses Kunststück im aktuellen Jahr noch einmal hinbekommt.

Obwohl sich die Aktie der Münchener Rück in diesem Jahr bisher eigentlich ganz gut geschlagen hat. Zu Beginn des Jahres setzte sie ihre Aufwärtsbewegung fort und markierte am 17.02.2020 mit 282,60 Euro ihren diesjährigen Höchststand. In der durch Corona verursachten Panik im März ging es dann mit den Papieren in der Spitze allerdings bis auf 145,75 Euro (18.03.2020) nach unten. Doch es folgte eine starke Gegenbewegung. Und heute notiert die Aktie mit 239,30 Euro (19.08.2020) nur gut 15 % unter ihrem Hoch vom Februar.

Die Münchener Rück ist als zuverlässiger Dividendenzahler bekannt. In den letzten zehn Jahren wurde die Ausschüttung insgesamt achtmal angehoben. Im Jahr 2010 wurden vom Konzern 5,75 Euro je Aktie an Dividende ausbezahlt. Im aktuellen Jahr waren es mit 9,80 Euro je Anteilsschein schon stolze 70 % mehr. Beim aktuellen Kurs lässt sich so eine Dividendenrendite von 4,1 % ermitteln.

Dies bedeutet, auch wenn die Ausschüttung vielleicht im nächsten Jahr nicht angehoben werden sollte, bekommen Neueinsteiger derzeit noch eine interessante Anfangsrendite geboten. Bleibt noch zu erwähnen, dass die Münchener Rück aktuell ausgesprochen vorteilhafte Bedingungen für das Gewinnwachstum in ihrem Rückversicherungsgeschäft sieht. Wer nicht warten will, bis wieder eine Drei vor dem Komma bei der Dividendenrendite steht, könnte also schnell noch überprüfen, ob die Aktie der Münchener Rück nicht eventuell gut in das eigene Depot passt.

Kimberly-Clark

Das US-amerikanische Unternehmen Kimberly-Clark (WKN: 855178) wurde bereits 1872 als Papierhersteller gegründet. Bis heute hat es sich zu einem der führenden Hygieneartikelhersteller der Welt gemausert. Die bekannten Produkte des Konzerns sind in mehr als 175 Ländern ein unverzichtbarer Teil des Lebens geworden. Hier in Deutschland sind vor allem die Marken Kleenex, Huggies und Camelia den meisten Menschen ein Begriff.

Auch wenn die Aktie von Kimberly-Clark hierzulande nicht ganz so bekannt ist, könnte sie für Einkommensinvestoren ein durchaus interessantes Investment darstellen. Denn das Unternehmen verfolgt eine äußerst solide und aktionärsfreundliche Dividendenpolitik. Die Investoren können sich nicht nur über eine quartalsweise Zahlung, sondern auch über regelmäßige Erhöhungen der Ausschüttung freuen.

Allein in den letzten zehn Jahren wurde die Quartalsdividende von 0,633 US-Dollar auf aktuell 1,07 US-Dollar je Aktie angehoben. Dies entspricht insgesamt einer Steigerung von 69 % oder einer durchschnittlichen jährlichen Anhebung von 5,39 %. Und schaut man auf die letzten 20 Jahre, so beträgt hier die Steigerung der Dividende insgesamt sogar stolze 320 %. Beim derzeitigen Kurs der Kimberly-Clark-Aktie von 157,25 US-Dollar (19.08.2020) errechnet sich aktuell eine Dividendenrendite von 2,72 %.

Bei Kimberly-Clark stehen die Ampeln derzeit auf Grün. Im abgelaufenen Quartal konnte der Konzern sein Ergebnis je Aktie (EPS) gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 42 % erhöhen. Dies hat damit zu tun, dass das Unternehmen aufgrund seiner Produkte stark von der Coronapandemie profitiert. Aber auch nach deren Ende sollten die Geschäfte durch die Fokussierung auf Hygieneartikel meiner Meinung nach sehr gut weiterlaufen. So würde auch weiteren Anhebungen der Dividende nichts im Wege stehen. Ich denke daher, dass die Kimberly-Clark-Aktie hierzulande so manches Dividendendepot durchaus bereichern könnte.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!