The Motley Fool

3 großartige Aktien, die dich zum Millionär machen könnten

Es spielt keine Rolle, wie lange du schon ein Investor bist – nichts hätte dich auf die Volatilität vorbereiten können, die wir im Jahr 2020 erlebt haben.

Die Pandemie der Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) hat die US-Wirtschaft gelähmt. Die Arbeitslosenquote ist auf ein seit den 1930er-Jahren nicht mehr gesehenes Niveau angestiegen und es gab die schnellste und steilste Börsenkorrektur in der Geschichte. Es dauerte nur 33 Kalendertage, bis der S&P 500 34 % seines Wertes verlor.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Aber die Sache mit Angst, Panik und Bärenmärkten ist die, dass sie ein hervorragender Zeitpunkt sind, um zu investieren. Obwohl die Aktien seit dem Tiefststand im März 2020 wieder zum Ausgangsniveau angestiegen sind, zeigt die Geschichte, dass Bullenmärkte in der Regel wesentlich länger andauern als Bärenmärkte. Das bedeutet, dass ein geduldiger Anleger, der Aktien über Jahre oder Jahrzehnte hinweg hält, reichlich belohnt werden könnte.

Die große Frage ist wie immer: Welche Aktien soll man kaufen?

Die Antwort könnten die folgenden drei großartigen Aktien sein. Diese Unternehmen haben zum einen das Potenzial, Investoren Gewinne zu bescheren. Zum andere verfügen sie meiner Meinung nach auch über die Innovationskraft und die immateriellen Werte, die erforderlich sind, um aus langfristig orientierten Investoren Millionäre zu machen.

Square

Einer der stärksten Wachstumstrends, die wir in den kommenden Jahren und Jahrzehnten erleben werden, ist der Trend zum bargeldlosen Zahlungsverkehr. Visa und Mastercard werden weiterhin eine wichtige Rolle bei der Erleichterung des Übergangs zu Zahlungsabwicklungen per Debit- oder Kreditkarte spielen. Doch Square (WKN: A143D6) bietet das vielversprechendste Wachstum und eine positive Entwicklung des Aktienkurses.

Die Menschen sind wahrscheinlich am besten mit der Point-of-Sale-Plattform von Square vertraut. Das Verkäuferökosystem des Unternehmens hat ein Wachstum des Brutto-Zahlungsvolumens (Gross Payment Value, kurz GPV) auf seiner Plattform von 6,5 Mrd. US-Dollar im Jahr 2012 auf 106,2 Mrd. US-Dollar im Jahr 2019 erlebt. Das entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 49 %.

Selbst wenn das GPV im Jahr 2020 aufgrund der Pandemie wahrscheinlich einen Schlag erleiden wird, gibt es zwei Trends, die darauf hindeuten, dass das Verkäuferökosystem von Square immer noch in bester Verfassung ist. Erstens dauern wirtschaftliche Expansionen wesentlich länger als Kontraktionen, was ein gutes Zeichen für Verbraucherausgaben ist. Und zweitens stammt das GPV von Square zunehmend von größeren Unternehmen (definiert als Unternehmen mit einem jährlichen GPV von mindestens 125.000 US-Dollar). Square ist seit Jahren bekannt dafür, dass es Zahlungen für kleine Unternehmen erleichtert. Wenn es bei größeren Unternehmen Fuß fassen kann, dann sind bezüglich der Händlergebühren nach oben keine Grenzen gesetzt.

Noch aufregender ist die Peer-to-Peer-Zahlungsplattform Cash App von Square. Zwischen Dezember 2017 und Juni 2020 stieg die monatliche Zahl der aktiven Benutzer (Monthly Active Users, kurz MAU) der Cash App von 7 Millionen auf über 30 Millionen. Square generiert Einnahmen aus der Cash App, wenn Benutzer Waren oder Dienstleistungen mit der App oder der Cash Card – einer traditionellen Debitkarte, die mit dem Cash App-Guthaben einer Person verknüpft ist – kaufen, bei beschleunigten Guthabenüberweisungen oder wenn Benutzer Bitcoin kaufen oder tauschen.

Im letzten Quartal stieg der Bruttogewinn der Cash App um 167 % auf 281 Mio. US-Dollar und dies ist wahrscheinlich das Schlüsselsegment für die langfristige Rentabilität von Square.

Pinterest

Die Führung eines erfolgreichen Social-Media-Unternehmens ist nicht so einfach, wie es sich anhört. Investoren haben viel zu viele Fälle erlebt, in denen das Nutzerwachstum oder der Umsatz für ein paar Jahre in die Höhe geschossen sind und dann ins Stocken gerieten. Das scheint bei Pinterest (WKN: A2PGMG) nicht der Fall zu sein. Denn das Unternehmen arbeitet auf höchstem Leistungsniveau und bietet echtes Multibagger-Potenzial.

Der Beweis für den Erfolg von Pinterest lässt sich an den MAU des Unternehmens ablesen. Im Laufe des letzten Jahres und einschließlich der mindestens vier Monate, die direkt von COVID-19 betroffen sind, hat Pinterest 116 Millionen neue Benutzer hinzugewonnen. Damit hat es seine MAU auf 416 Millionen erhöht, was einem Anstieg von 39 % entspricht.

Bemerkenswert ist, dass mehr als 90 % dieser neuen Benutzer aus internationalen Märkten kommen. Der durchschnittliche Umsatz pro Benutzer (Average Revenue Per User, kurz ARPU) ist in den USA viel höher als auf den Überseemärkten, doch wenn man die internationalen ARPU-Daten des Unternehmens betrachtet, kann es um ein Vielfaches erhöht werden. Im vergangenen Jahr hat Pinterest den internationalen ARPU in der Tat mehr als verdoppelt.

Es liegt auf der Hand, dass eine werbeorientierte Plattform wie Pinterest nicht gut für eine Rezession geeignet ist, aber Rezessionen dauern normalerweise nicht sehr lange. Das bedeutet, dass die internationalen Nutzer Quelle eines bedeutenden langfristigen Wachstums sind.

Der vielleicht faszinierendste Katalysator für Pinterest ist seine aufkeimende E-Commerce-Präsenz. Das Unternehmen bietet bereits eine Plattform für Benutzer, um ihre Interessen zu teilen. Damit ist es für Pinterest sinnvoll, zu versuchen, diese Benutzer mit kleinen Unternehmen in Verbindung zu bringen. Denn diese haben sich auf den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen spezialisiert, die auf diese Interessen zugeschnitten sind. Pinterest hat eine Partnerschaft mit Shopify, die ein Segen für kleine Unternehmen sein sollte, die Produkte an den Nutzerkreis von Pinterest verkaufen wollen. Darüber hinaus hat das Unternehmen auf seiner Website eine Reihe von Funktionen eingeführt, die die Nutzer zum Handeln anregen sollen, wie anklickbare Shop-Buttons und ansprechende Videoanzeigen auf Pinnwänden.

Ich glaube, dass Pinterest ein beständiges zweistelliges jährliches Wachstumspotenzial hat und bis 2030 leicht einen Marktwert von 100 Mrd. US-Dollar überschreiten könnte.

Teladoc Health

Und schließlich verfügt der Telemedizingigant Teladoc Health (WKN: A14VPK) über alle notwendigen Instrumente, um dich zum Millionär zu machen.

Es steht außer Frage, dass Teladoc eines der Unternehmen war, die durch die Coronavirus-Krise begünstigt waren. Die Ärzte wollen kranke und chronisch kranke Menschen während der Pandemie so weit wie möglich von ihren Praxen fernhalten. Dies hat zu einem raschen Anstieg der telemedizinischen Besuche für Abonnenten und Nur-Gebühren-Nutzer (also Nicht-Abonnenten) im Netzwerk von Teladoc geführt. Im Quartal, das im Juni endete, hat sich die Zahl der Besuche auf 2,8 Millionen mehr als verdreifacht. Und die Zahl der bezahlten US-Mitgliedschaften ist insgesamt um 92 % auf 51,5 Millionen gestiegen.

Es ist jedoch wichtig, auch zu verstehen, dass die Präzisionsmedizin schon lange vor COVID-19 im Trend lag. Zwischen 2013 und 2019 schossen die Gesamteinnahmen von Teladoc von 20 auf 553 Mio. US-Dollar in die Höhe. Und es besteht die Chance, dass sie im Jahr 2020 noch die 1-Mrd.-US-Dollar-Marke übertreffen könnten. Die Telemedizin ist nicht nur für die Patienten bequemer, sondern für die Versicherer im Allgemeinen auch kostengünstiger. Damit bietet dieser Bereich einen zusätzlichen Anreiz für die künftige Nutzung.

Aufregend ist auch die Tatsache, dass Teladoc Health und Livongo Health (WKN: A2PNLV) in einem Deal mit Vermögenswerten und Aktien fusionieren. Die Gesundheitslösungen von Livongo Health helfen Patienten mit chronischen Gesundheitsproblemen, gesünder zu leben. Dies geschieht durch das Sammeln großer Mengen von Patientendaten und durch den Einsatz künstlicher Intelligenz. Diese gibt Tipps und Hinweise, um das Verhalten von Menschen mit chronischen Krankheiten zu ändern, damit sie ihre Krankheiten besser in den Griff bekommen.

Die Zahl der Diabetes-Mitglieder bei Livongo hat sich von Jahr zu Jahr kontinuierlich verdoppelt und das Unternehmen hat drei aufeinander folgende Quartalsgewinne erwirtschaftet. Und das, obwohl es nur 1,2 % aller Diabetiker in den Vereinigten Staaten unter Vertrag hat. Da Livongo organisch neue Diabetes-Patienten rekrutiert und in neue Indikationen (Bluthochdruck und Gewichtskontrolle) expandiert, wird sein potenzieller Patientenstamm weiter wachsen.

An diese Kombination von Teladoc und Livongo wird man sich vielleicht erst nach einigen Quartalen gewöhnen, aber sie stellt die Zukunft der Präzisionsmedizin dar.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Sean Williams besitzt Aktien von Livongo Health Inc, Mastercard, Pinterest und Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Livongo Health Inc, Mastercard, Pinterest, Shopify, Square, Teladoc Health und Visa und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $70 Puts auf Square.

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und wurde am 15.08.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!