The Motley Fool

2 supergünstige Aktien mit hoher Dividende und KGV unter 10

Foto: Getty Images

Ob eine Aktie günstig bewertet ist, ist nicht so einfach herauszufinden. Der Wert hängt von vielen Faktoren ab, die nur teilweise durch Zahlen abgebildet werden können. Beispielsweise ist es wichtig, in welchem Markt das Unternehmen tätig ist, um beurteilen zu können, wie die zukünftige Entwicklung aussehen könnte.

Ein sinnvoller erster Schritt ist aber immer der Blick auf die Kennzahlen. Das Verhältnis vom Aktienkurs zum Jahresgewinn je Aktie, also das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), ist immer ein guter erster Hinweis. Hier sind zwei Dividendenaktien, deren KGV bezogen auf den Gewinn des letzten Geschäftsjahres bei weniger als 10 liegt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Allianz

Die Allianz (WKN: 840400) gehört zu den drei wichtigsten Aktien im DAX, gemessen an der Indexgewichtung.  Mit einem Börsenwert von aktuell knapp 75 Mrd. Euro gehört der Münchener Konzern zudem zu den größten Unternehmen in Deutschland.

Seit Jahresbeginn hat die Aktie aber etwa 20 % an Wert verloren, sodass das KGV beim aktuellen Kurs von 182,20 Euro (Stand: 18.08.2020, gilt für alle Kurse) nur bei 9,6 liegt. Im letzten Geschäftsjahr lag der Gewinn je Aktie bei 18,90 Euro. Würde die Allianz nun den gesamten Gewinn ausschütten, hätte man seinen Einsatz nach etwa zehn Jahren zurück.

Im laufenden Geschäftsjahr wird der Gewinn zwar deutlich fallen, da die Krise auch an der Allianz nicht spurlos vorbeigehen wird. Aber das ist kein Drama. Schon im nächsten Geschäftsjahr könnte es wieder zu neuen Rekordzahlen kommen, falls es nicht zu teuren Naturkatastrophen oder einer neuen Pandemie kommt. In der Zwischenzeit kann man sich über die sehr großzügige Dividende von aktuell 9,60 Euro je Aktie freuen. Schon allein damit liegt die Rendite bei 5,3 %, ohne dass sich der Kurs auch nur um einen einzigen Cent bewegt hätte! Hier ist das Risiko also durchaus überschaubar.

Bayer

Die Bayer-Aktie (WKN: BAY001) reiht sich momentan ebenfalls in die kurze Liste der günstigen DAX-Konzerne ein. Im letzten Geschäftsjahr lag der bereinigte Gewinn je Aktie aus dem fortzuführenden Geschäft bei 6,40 Euro. Beim derzeitigen Aktienkurs von 57,06 Euro ergibt sich ein supergünstiges KGV von 8,9. Die Bayer-Aktie wurde in den letzten Jahren stark für den Kauf von Monsanto abgestraft. Seit 2017 hat sich der Kurs etwa halbiert, sodass die Aktie inzwischen zumindest auf Basis des KGV sehr günstig bewertet ist. Gleichzeitig bietet aber auch Bayer eine attraktive Dividende von 2,80 Euro je Aktie.

Im Juni war die Aktie für eine kurze Zeit wieder mehr als 70 Euro wert. Bayer hatte damals angekündigt, dass etwa 75 % der Klagen durch eine Zahlung von 10,9 Mrd. Euro beigelegt werden konnten. Das hat kurzzeitig für Erleichterung gesorgt, da noch viel größere Summen befürchtet wurden und nun eine große Last beseitigt werden konnte.

Aktuell wird die Aktie aber immer noch von der nicht komplett beseitigten Glyphosat-Unsicherheit belastet. Denn einerseits sind immer noch 25 % der Klagen nicht beigelegt und andererseits kann die Zahl der Klagen noch weiter steigen, da das betroffene Produkt immer noch im Handel ist. Gleichzeitig belastet die Covid-Krise das Geschäft, sodass die Prognose für das Gesamtjahr, wie bei so vielen anderen Konzernen auch, zurückgenommen werden musste.

Aufgrund der supergünstigen Bewertung könnte sich auch hier eine gute Einstiegsgelegenheit bieten. Die aktuelle Dividendenrendite von 4,9 % versüßt darüber hinaus die Wartezeit, bis die Aktie ihr volles Potenzial entfalten kann.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!