The Motley Fool

Zu schön, um wirklich wahr zu sein? Ist dieser Qualitäts-ETF mit 5,71 % Dividendenrendite wirklich der perfekte Renten-Retter?

Dividendenstarke ETFs können ein Mittel der Wahl sein, um einen Ruhestand zu retten. Die diversifizierte Basis an ausschüttenden Aktien kann dabei eine Rentenlücke schließen. Wobei man als Investor natürlich stets in Erwägung ziehen sollte, dass es gerade auf Passivfondsbasis Dividendenkürzungen geben kann. Vor allem bei einem marktbreiten Ansatz.

Allerdings: Wer auf Qualität der Ausschütter achtet, der wird die Kürzungen womöglich weitgehend umgehen können. Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf den iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF und überprüfen einmal, wie viel Diversifikation und qualitative Dividende in dem ETF wirklich stecken. Kleiner Hinweis: Das Ergebnis könnte überraschend sein.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Blick auf den ETF

Bevor wir allerdings einen Deep-Dive in den ETF tätigen, werfen wir zunächst einen oberflächlichen Blick auf den Passivfonds. Wie wir mit Blick auf die Beschreibung feststellen können, investiert der Passivfonds in Qualitätsausschütter. Wobei die Auswahl der breite, globale Markt ist. Mit 304 verschiedenen Aktien ist die Diversifikation jedenfalls schon einmal alles andere als verkehrt.

Neben der Dividendenrendite werden außerdem die Nachhaltigkeit der Dividenden gemessen an fundamentalen Kennzahlen berücksichtigt sowie die Historie der Dividendenzahlungen. Zwei Merkmale, die natürlich nur oberflächlich bedient werden können. Allerdings durchaus eine defensive Klasse auf Passivfondsbasis besitzen können.

Innerhalb der letzten zwölf Monate zahlte er 0,2974 US-Dollar an die Investoren aus, die bei einem derzeitigen Fondskurs von 5,20 US-Dollar (17.08.2020, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite von 5,71 % entsprechen würden. Hier könnte grundsätzlich die Qualität mit der Ausschüttungsrendite übereinstimmen. Ein idealer Kompromiss für eine Ruhestandsrettung scheint vom Ansatz her möglich.

Mit einer Gesamtkostenquote von 0,38 % p. a. halten sich die Gebühren in einem vergleichsweise moderaten Rahmen. Dabei ist der Passivfonds vollreplizierend und natürlich ausschüttend. Ein idealer Mix also?

Der Blick in den ETF

Grundsätzlich: Kann man durchaus weiterhin annehmen. Wenn es einen Schwachpunkt gibt, dann ist es womöglich die regionale Aufteilung. Knapp mehr als 59 % der Aktien kommen aus den USA. Da allerdings stabile Dividendenzahlungen und nicht ein marktbreiter Durchschnitt im Vordergrund stehen sollen, ist dieser Mix definitiv vertretbar.

Branchenseitig bilden Pharma-Aktien mit 18,13 % den größten Schwerpunkt, gefolgt von Telekom-Aktien mit ca. 7,3 %. Konsumgüter und Versorger kommen ebenfalls auf knapp 7 %, damit ist ein großer Teil des ETF wirklich alles andere als zyklisch. Der Mix wird dadurch für Ruheständler eigentlich bloß interessanter.

Auch die Top-Beteiligungen weisen viel Qualität auf: Mit Procter & Gamble, AT&T, Roche und weiteren bekannten Namen ist hier viel Qualität, ja, sogar adelige gebündelt. Womöglich handelt es sich wirklich um einen Mix, der prädestiniert für alle Ruheständler sein könnte.

Schau dir diesen ETF näher an!

Der iShares MSCI World Quality Dividend UCITS ETF könnte daher wirklich ein Passivfonds sein, wo vieles stimmt. Die Dividende, die Qualität, die Nachhaltigkeit, die defensive Klasse und eine nichtzyklische Ausrichtung. Im Gesamtpaket ist das wirklich ziemlich attraktiv für einen Dividenden-ETF. Nähere Blicke können sich daher durchaus anbieten!

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von AT&T. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!