The Motley Fool

Vergiss Apple und Microsoft: Diese 3 Aktien könnten per 2030 an der Spitze des S&P 500 stehen!

Zweifellos: Tech-Aktien wie Apple und Microsoft sind inzwischen zu gigantischen Schwergewichten mutiert. Nicht nur die Marktkapitalisierungen bilden derzeit eine Klasse für sich. Nein, sondern auch der Anteil, den beispielsweise diese beiden Aktien am US-amerikanischen S&P 500 einnehmen.

Allerdings könnte das lediglich eine Bestandsaufnahme sein, die heute gilt: Auch Börsenbarometer durchlaufen schließlich einen Wandel und die Toppositionen von heute müssen nicht mehr zwingend die in den nächsten zehn Jahren sein. Wobei Apple und Microsoft generell natürlich zeitlose und starke Geschäftsmodelle besitzen könnten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir heute jedoch einen Blick auf drei Aktien, die Apple und Microsoft womöglich in zehn Jahren Konkurrenz im Kampf um die Spitze des S&P 500 machen könnten. Zugegeben: Die Ausgangslage mag heute noch nicht danach aussehen. Allerdings stehen die Aktien für ein starkes Wachstum und disruptive Geschäftsmodelle ein, die zumindest die Chance eröffnen könnten.

Teladoc Health: Führender digitaler Gesundheitskonzern?

Eine erste Aktie, die womöglich eine Chance auf einen Spitzenplatz im S&P 500 langfristig ergattern könnte, ist die von Teladoc Health (WKN: A14VPK). Wobei der Telemedizinspezialist zum derzeitigen Zeitpunkt noch weit davon entfernt erscheint: Die Quartalsumsätze im letzten Vierteljahr lagen schließlich gerade einmal bei 241 Mio. US-Dollar. Das ist noch weit entfernt von einem Spitzenplatz im S&P 500.

Allerdings könnte in meinen Augen die Vision hinter der Aktie stimmen. Insbesondere, seitdem Teladoc Health verkündet hat, dass man den Wettbewerber Livongo Health schlucken möchte. Durch diesen Zusammenschluss könnten die beiden Akteure es schaffen, die Welt der Medizin zu revolutionieren. Beziehungsweise zu digitalisieren.

Mit Teladoc Health und Livongo Health können Patienten sehr viel erhalten, was eine Digitalisierung des Gesundheitswesens nach sich zieht: Die Gesundheitsdaten können in Echtzeit verfolgt und bequem von zu Hause aus mit Ärzten über die Telemedizinplattform besprochen werden. Klingt das nach der Zukunft in der Medizin? Ja, ich denke schon.

Das Geschäftsmodell von Teladoc Health und Livongo Health könnte daher auf dem derzeitigen Niveau nicht einmal an der Oberfläche kratzen. Vor allem, wenn man das globale Potenzial sieht, das ein digitaler Gesundheitsmarkt haben könnte. Vielleicht wird dieses Ziel nicht bis zum Jahre 2030 erreicht. Die Chance auf ein bedeutend größeres Standing dieses Marktes ist allerdings definitiv vorhanden.

Roku: Alles Streaming aus einer Hand?

Eine zweite Aktie, die womöglich bis auf einen Spitzenplatz im S&P 500 heranrücken könnte, ist außerdem die von Roku (WKN: A2DW4X). Auch dieser Streaming-Dienstleister ist mit einem Quartalsumsatz von 356,1 Mio. US-Dollar von einem solchen Szenario noch weit entfernt. Das könnte allerdings viele Chancen eröffnen.

Hinter der Aktie von Roku steckt ebenfalls eine spannende Vision: Das Unternehmen und die Plattform könnten sich im zunehmenden Streaming-Dickicht zum führenden Dienstleister zur Bündelung der Inhalte entwickeln. Je mehr Abonnements und Dienste es gibt, umso unübersichtlicher wird es, die eigenen Inhalte zu finden. Beziehungsweise desto aufwendiger.

Roku kann helfen, hier den Überblick zu behalten. Und das ohne eigene Inhalte, bloß mithilfe seiner Plattform. Das sorgt letztlich dafür, dass Roku ein Profiteur des Streaming-Marktes ist. Ja, sogar von einer immer weiter aufkommenden Konkurrenz. Wobei die Bündelung nicht bloß das Streaming von TV-Inhalten umfassen muss. Nein, es könnte auch auf Podcasts oder Musik übertragen werden. Zumindest theoretisch.

Roku besitzt daher ein womöglich einmaliges Geschäftsmodell, das in Zukunft im Streaming-Markt noch sehr gefragt sein kann. Dass Streaming dabei langfristig zu einem gigantischen Marktpotenzial führen kann, das zeigen bereits Aktien wie die von Netflix. Wer weiß: Vielleicht kann Roku mittel- bis langfristig an eine solche Größendimension ebenfalls anknüpfen, wenn das Wachstum so rasant weitergeht.

The Trade Desk

Der Werbemarkt ist heute natürlich schon gigantisch. Mithilfe von Printmedien, TV-Werbung oder in Onlineformaten werden Milliarden von Euro ausgegeben, um ideal die Menschen zu erreichen. Allerdings könnte der Markt ebenfalls vor einer Revolution stehen, von der letztendlich The Trade Desk (WKN: A2ARCV) profitieren könnte.

The Trade Desk ist dabei, im digitalen Segment die Werbung zu personalisieren. Dabei werden in Sekundenbruchteilen Daten vom Empfänger von Inhalten (in der Regel beim Laden einer Website) mit den favorisierten Interessen abgeglichen und passgenaue Werbung geschaltet. Klingt wie Science-Fiction? Ja, das könnte wirklich die Zukunft sein. Die allerdings schon heute losgeht.

Sollte sich The Trade Desk hier zu einem führenden Anbieter einer solchen technologischen Lösung entwickeln, steht dem Unternehmen eine goldene Zukunft bevor. Im letzten Quartal kam das Unternehmen zwar lediglich auf einen Umsatz in Höhe von knapp 140 Mio. US-Dollar. Dabei sind die Umsätze sogar moderat rückläufig gewesen aufgrund von weniger Werbebudgets aufgrund der Corona-Krise. Das könnte wiederum zeigen, dass The Trade Desk etwas zyklisch ist.

Die Zukunft könnte allerdings solchen programmatischen Werbeanzeigen gehören. Und wenn The Trade Desk sich als führendes Unternehmen durchsetzt, dürften die derzeitigen Umsätze ebenfalls erst ein kleiner Vorgeschmack sein.

Die großen Namen von morgen?

Apple und Microsoft trumpfen daher heute an der Spitze des S&P 500 auf. Bei Teladoc Health, Roku und The Trade Desk könnte allerdings die Ausgangslage gegeben sein, dass das die Senkrechtstarter von morgen und wertvolle Unternehmen bis zum Jahre 2030 werden. Das Beste hierbei: Noch sind die Unternehmen vergleichsweise klein. Sie könnten allerdings noch richtig durchstarten.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Roku, Teladoc Health und The Trade Desk. Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Livongo Health, Microsoft, Roku, Teladoc Health und The Trade Desk und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $85 Calls und Short January 2021 $115 Call auf Microsoft.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!