The Motley Fool

Ist die Amazon-Aktie jetzt ein Kauf?

Amazon Aktie
Foto: The Motley Fool

Die Ergebnisse des zweiten Quartals von Amazon (WKN:906866) Ende letzten Monats lagen weit über den Erwartungen der Analysten. Ist also jetzt ein guter Zeitpunkt, um die Wachstumsaktie zu kaufen? Da die Aktien in den letzten zwölf Monaten um unglaubliche 73 % gestiegen sind, könnte man annehmen, dass die Zeit dazu verpasst ist.

Ein genauer Blick auf das boomende Geschäft von Amazon zeigt jedoch, dass Aktien auch heute noch attraktiv sind.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Ein starkes zweites Quartal

Die Investoren hatten durchaus hohe Erwartungen. Schließlich konnte der E-Commerce von Corona profitieren. Und trotzdem konnte Amazon die hohen Erwartungen noch einmal übertreffen.

Im zweiten Quartal stiegen die Einnahmen von Amazon gegenüber dem Vorjahr um 40 % auf 88,9 Milliarden USD. Der Reingewinn verdoppelte sich und erreichte 5,2 Milliarden USD, was einem Gewinn pro Aktie von 10,30 USD entspricht. Analysten rechneten im Durchschnitt mit einem Umsatz von 81,5 Milliarden USD und einem Gewinn pro Aktie von 1,46 USD.

Diese starke Leistung war besonders beeindruckend, wenn man bedenkt, dass das Unternehmen im Laufe des Quartals 4 Milliarden USD für zusätzliche Kosten im Zusammenhang mit COVID-19 ausgab. Etwa Boni von 500 Millionen USD an die Mitarbeiter an der „Front“ und an die Zulieferer. Darüber hinaus sagte die Unternehmensleitung, dass man seit März mehr als 175.000 Arbeitsplätze geschaffen habe und derzeit 125.000 davon in Vollzeitbeschäftigung einsetze.

Diese Dynamik zeigt, wie unumgänglich Amazon geworden ist. Mehr noch, COVID-19 hat wahrscheinlich die Akzeptanz des E-Commerce sowohl bei Drittanbietern als auch bei Verbrauchern beschleunigt. Damit ist die Grundlage für ein anhaltend starkes Wachstum in den kommenden Jahren gelegt.

Bewertung der Amazon-Aktie

Trotz der herausragenden Leistung, die Amazon während einer Pandemie gezeigt hat, könnten einige Investoren die Bewertung des Wachstumstitels immer noch infrage stellen. Immerhin wird das Unternehmen derzeit zum 120-Fachen der Gewinne gehandelt.

Investoren sollten jedoch die beeindruckende operative Hebelwirkung des Geschäftsmodells von Amazon beachten. Das Unternehmen konnte seinen Nettogewinn im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr verdoppeln, obwohl es 4 Milliarden USD für Corona-bezogene Posten ausgab. Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass Amazons Einnahmen nach dem Lockdown weiter steigen werden, zeigt die starke Leistung dieses Quartals eine Vorschau auf den operativen Hebel, den Amazon in den kommenden Jahren nutzen kann.

Es gibt immer noch viel Raum für weiteres Wachstum von Amazons Verkaufszahlen. Immerhin betrug die E-Commerce-Verbreitung in den USA bis zum Jahr 2020 nur 15 %. Allerdings beschleunigte sich die weltweite Einführung des E-Commerce im zweiten Quartal. Das ist ein Trend, der zweifellos einige dauerhafte Auswirkungen haben wird. Viele Einzelhändler werden letztlich dazu gezwungen, sich viel schneller als ursprünglich erwartet digital aufzustellen. Amazons Umsätze werden in den kommenden Jahren wachsen, die operative Hebelwirkung wird zu einem übergroßen Gewinnwachstum führen. Deswegen werden die Quartalsgewinne wahrscheinlich nicht nur mit denen vom Q2 2020 konkurrieren, sondern sogar deutlich höher sein.

Kurzes Fazit

Auch wenn Amazons Preis im Verhältnis zu den Gewinnen hoch erscheint, ist sie durch die operative Leistung, die Aussichten für den E-Commerce und die jüngste Wachstumsdynamik gerechtfertigt.

Natürlich sollten Anleger in den kommenden Wochen und Quartalen mit einer erheblichen Volatilität des Aktienkurses von Amazon rechnen. Angesichts der enormen Anstiege der Aktie im Jahr 2020 ist es höchst unwahrscheinlich, dass Aktien gelegentliche starke Rückgänge vermeiden können. Aber für Investoren, die die Aktie fünf Jahre oder länger halten, wird sich der derzeitige Kurs im Nachhinein wahrscheinlich als guter Startpunkt erweisen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon. Daniel Sparks besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 11.8.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!