The Motley Fool

1 weiterer Weltmarktführer, der gerade wieder günstiger zu haben ist!

  • Weltmarktführer für Blutplasma-Arzneien
  • Lange Historie und vorteilhafte Aktionärsstruktur
  • Sehr gute Geschäftsentwicklung
  • In der Viruskrise gefragt und günstig bewertet

Möchtest du ähnlich wie Warren Buffett in unterbewertete Qualitätsunternehmen investieren und diese möglichst lange halten? Wenn die Antwort Ja lautet, bist du hier genau richtig. Viele Aktien sind in den letzten Wochen und Monaten wieder stark gestiegen. Oft gab es dafür gar keinen klaren Grund, sodass sie teilweise sehr hoch bewertet sind.

Einige wenige Wertpapiere sind allerdings noch nicht angezogen, obwohl hinter ihnen sehr gute Unternehmen stehen. Zwar ist auch hier nicht gesagt, dass sie sofort wieder steigen werden, aber der perfekte Kauf ist sowieso eine Illusion. Ein Qualitätswert, der in den letzten Wochen wieder günstiger geworden ist, ist die Grifols (WKN: A2ABUQ)-Aktie. Wenn dir der Name nicht viel sagt, wird sich dies nun ändern.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Weltmarktführer für Blutplasma-Arzneimittel

Grifols Hauptgeschäft ist die Produktion von biologischen Medikamenten, die auf Blutplasmaproteinen basieren. Sie werden zur Behandlung von seltenen chronischen und manchmal lebensbedrohlichen Erkrankungen eingesetzt. 2019 erzielte das Unternehmen mit diesem Geschäft 78 % seines Umsatzes.

Neben dem Bioscience- existieren noch drei weitere Segmente. Zu ihnen zählt Diagnostik, dass sich auf die Herstellung von In-vitro-Diagnostikprodukten, einschließlich Analyseinstrumente, Reagenzien, Software und verwandte Produkte, für den Einsatz in klinischen und Blutbanklaboratorien konzentriert. Sie finden in Blutspendezentren, klinischen Analyselabors und in Immunhämatologie-Diensten in Krankenhäusern ihre Verwendung. Im letzten Jahr trug es 14 % zum Umsatz bei.

Die zwei verbleibenden Bereiche Krankenhäuser und Bio Supplies tragen jeweils nur 3 beziehungsweise 5 % zum Umsatz bei. Sie bieten nichtbiologische chirurgische Produkte für Krankenhäuser, enterale Ernährungsflüssigkeiten, biologische Produkte für nichttherapeutische Anwendungen und Produktionsdienstleistungen für Drittfirmen an.

Zu Grifols Kunden zählen hauptsächlich Krankenhäuser, aber auch Regierungen. Der Hauptumsatz wird zu 66,5 % in den USA und Kanada erzielt, gefolgt von der Europäischen Union mit 16,8 % und dem „Rest der Welt“ mit 16,7 %.

Lange Historie und vorteilhafte Aktionärsstruktur

Grifols wurde bereits 1940 von José Antonio Grifols Roig gegründet, sitzt in Barcelona (Spanien) und wird heute von Raimon Grifols Roura und Victor Grifols Deu geleitet. Die Grifols-Familie hält derzeit immer noch 22,16 % der Firmenanteile. Und dies nicht ohne Grund. So hat sich die Aktie seit 2006 mehr als verzehnfacht (15.08.2020). Ein weiterer Pluspunkt für die Aktie.

Sehr gute Geschäftsentwicklung

Grifols ist zwar in einem defensiven Geschäftsfeld tätig, aber keinesfalls langweilig. Im Zeitraum 2010 bis 2019 wuchs der Umsatz von 991 auf 5.099 Mio. Euro. Der Gewinn stand dem in nichts nach und legte von 116 auf 625 Mio. Euro zu. Die Nettogewinnmarge betrug bis auf die Jahre 2011 und 2012 stets über 10 %. Und selbst in den beiden Ausnahmejahren lag die operative Marge bei jeweils 15,4 beziehungsweise 25,2 %.

Warren Buffett mag hohe und konstante Kapitalrenditen. Grifols weist durchgängig zweistellige Eigenkapital- und Gesamtkapitalrenditen von um die 5 % auf. Die Eigenkapitalquote lag im letzten Quartal bei 38,5 %.

In der Viruskrise gefragt und günstig bewertet

Grifols Dienste und Produkte sind gerade in der aktuellen Viruskrise stark gefragt. So stieg der Umsatz im ersten Halbjahr 2020 um 10,5 %. Das Unternehmen produziert beispielsweise anti-SARS-CoV-2 Immunoglobulin, das erste potenzielle Medikament gegen Covid-19.

Darüber hinaus notiert die Aktie heute nur noch zu einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 2,0 (15.08.2020). Wenn du noch mehr erfahren möchtest, kannst du dich gern auf der Firmenwebseite einlesen.

Corona-Unsicherheiten: Aktienmarktschwankungen als Chance!

Wer richtig vorbereitet ist, für den sind Volatilität und Crashs eine großartige Chance. Es gibt nur ein paar einfache Grundlagen zu beachten.

Welche das sind, findest du in unserem kurzen, übersichtlichen und komplett kostenfreien Sonderbericht.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!