The Motley Fool

Sei wie Buffett: „Setz auf Amerika“ mit diesen 3 Aktien, die du heute kaufen kannst

REITs
Foto: Getty Images

Warren Buffett glaubt an Amerika – dass es sich von einer Rezession und der COVID-19-Pandemie erholen wird. Bei einer virtuellen Aktionärsversammlung im Mai sagte der legendäre Chef von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) den Anlegern, dass „im Grunde nichts Amerika aufhalten kann“ und dass „die amerikanische Magie immer gesiegt hat und dies auch wieder tun wird“.

Das Portfolio von Berkshire ist voll von US-Spitzenaktien – Banken, Konsumgüter, Gesundheitsunternehmen und mehr. Sie alle werden mit der amerikanischen Wirtschaft steigen und fallen. Im Folgenden findest du drei Aktien, die du jetzt kaufen kannst und mit denen du das Gleiche tun kannst wie Buffett – auf Amerika setzen. Obwohl Buffett nicht alle diese Aktien besitzt, handelt es sich bei allen um starke Unternehmen mit soliden Fundamenten. Bei dieser Auswahl wäre er wahrscheinlich auch optimistisch, denn diese Aktien wären in keinem Portfolio fehl am Platz.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

1. Innovative Industrial Properties

Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH) ist ein Real Estate Investment Trust, der Investoren Engagement auf dem Marihuana-Markt ermöglicht. Das Unternehmen kauft gezielt notleidende Vermögenswerte von Cannabisanbauern und least diese dann wieder an sie zurück. Damit nimmt Innovative Industrial Properties strategische Investitionen vor, die sicherstellen können, dass es für sein Geld den größten Gewinn erzielt. Und solange die Cannabisindustrie weiterwächst, wird es sich keine Sorgen über leerstehende Grundstücke machen müssen.

In den am 5. August veröffentlichten Ergebnissen des zweiten Quartals von Innovative Industrial Properties stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 183 %. Das Management sagt, dass dies hauptsächlich auf Akquisitionen zurückzuführen sei. In dem am 30. Juni endenden Sechsmonatszeitraum erwarb Innovative Industrial Properties elf Immobilien in verschiedenen Staaten mit einer Mietfläche von insgesamt fast 1,4 Millionen Quadratmetern. Zum Ende des zweiten Quartals besaß das Unternehmen 58 Grundstücke. Damit hat sich die Anzahl der Grundstücke im Besitz des Unternehmens verglichen zum Vorjahr (22 Grundtücke) mehr als verdoppelt.

Dies ist eine großartige Aktie, mit der man auf Amerika wetten kann, denn wenn es der Wirtschaft gut geht, bedeutet dies, dass die Konsumenten weiterhin Cannabis kaufen und der Industrie beim Wachstum helfen werden. Das wird sich in einer stärkeren Nachfrage nach den Immobilien, die Innovative Industrial Properties besitzt, niederschlagen. Das Unternehmen verdient dann mehr und kann höhere Gewinne erwirtschaften.

Das in San Diego ansässige Unternehmen zahlt derzeit auch eine vierteljährliche Dividende von 1,06 Dollar. Damit beträgt die jährliche Rendite 3,8 % – viel höher als der S&P-500-Durchschnitt von etwa 2 %.

2. Bank of America

Die Bank of America (WKN: 858388) ist eine Aktie, die in direktem Zusammenhang mit dem Erfolg der amerikanischen Wirtschaft steht. Die Zeiten inmitten einer Rezession sind im Moment zweifelsohne schwierig. Doch die Bank of America und andere Finanzinstitutionen werden, sobald sich die Wirtschaft erholt und Unternehmen und Einzelpersonen wieder mehr Kredite aufnehmen, mehr Einnahmen generieren. Dies wiederum wird die Aktien der Bank in die Höhe schnellen lassen.

Buffett ist zuversichtlich in Bezug auf eine Erholung, die die Position von Berkshire in der Bank of America nicht nur halten, sondern sogar ausbauen wird. In den letzten Wochen hat Berkshire weitere 1,7 Milliarden Dollar in die Aktien investiert; Ende Juli besaß das Unternehmen einen Anteil von 11,8 %. Bei der letzten 13-F-Anmeldung von Berkshire, die am 15. Mai eingereicht wurde, besaß das Unternehmen Aktien der Bank of America im Wert von 19,6 Milliarden Dollar.

Für die meisten von uns wäre dies keine leicht zu tätigende Investition. Das gilt vor allem nach den Ergebnissen der Bank für das zweite Quartal am 16. Juli. Denn der Nettogewinn betrug mit 3,5 Milliarden Dollar weniger als die Hälfte der 7,3 Milliarden Dollar, die sie im gleichen Zeitraum des Vorjahres verbuchen konnte. Es war auch das zweite Quartal in Folge, in dem der Nettogewinn der Bank zurückging.

Die Aktien der Bank of America sind in diesem Jahr um mehr als 27 % gesunken und sie werden jetzt nur noch zum 0,9-Fachen des Buchwerts und zum 12-Fachen des Gewinns gehandelt. Und da die Quartalsdividende von 0,18 Dollar immer noch intakt ist, können Anleger eine Rendite von 2,8 % erzielen.

3. Alphabet

Alphabet (WKN: A14Y6F) ist eine weitere großartige Aktie, in die du investieren kannst, wenn du bezüglich einer Erholung optimistisch bist. Eine starke Wirtschaft ist eine Wirtschaft, in der die Verbraucher die neuesten und besten Gadgets kaufen. Das bedeutet, dass Werbetreibende viel Geld ausgeben werden, um ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten. Leider (wenn auch nicht überraschend) schmerzen die Werbeeinnahmen von Alphabet im Moment.

Das Unternehmen veröffentlichte seine Ergebnisse für das zweite Quartal am 30. Juli. Es war das erste Mal überhaupt, dass der Umsatz des Technologiegiganten gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückging. Die Einnahmen in Höhe von 38,3 Milliarden US-Dollar gingen gegenüber den 38,9 Milliarden US-Dollar, die Alphabet vor einem Jahr erwirtschaftete, um 2 % zurück. Die Werbeeinnahmen in Höhe von 29,9 Milliarden USD gingen um 8 % zurück, und der Nettogewinn von 7 Milliarden USD ging um 30 % zurück.

Trotz der enttäuschenden Zahlen übertraf Alphabet die Erwartungen, da Analysten mit einem Rückgang der Einnahmen auf 37,4 Milliarden US-Dollar rechneten. Der bereinigte Gewinn pro Aktie des Unternehmens von 10,13 USD war ebenfalls besser als die Prognosen der Wall Street von 8,21 USD.

Vergiss nicht, dass dies auch ein besonders schwaches Quartal für die Wirtschaft war. Im April und Mai waren in vielen Bundesstaaten Lockdowns in Kraft, die einige Unternehmen daran hinderten, überhaupt zu operieren. Der Verzicht auf Werbung war ein offensichtlicher Schritt für Unternehmen in Schwierigkeiten, um Geld einzusparen. Für Alphabet bedeutete dies jedoch, dass dieses Quartal – das bis Ende Juni andauerte – wahrscheinlich kein gutes Quartal werden würde.

Aber das ist auch der Grund, warum die Hoffnung besteht, dass mit der Erholung der Wirtschaft die Dinge für alle, einschließlich Alphabet, besser werden und dass seine Werbeeinnahmen in den kommenden Quartalen wieder steigen werden.

Welche Aktien solltest du heute kaufen?

Alle drei hier aufgeführten Aktien sind attraktive Käufe, die dir helfen können, dein Portfolio zu diversifizieren. Schauen wir uns einmal an, wie sie sich im Vergleich zum S&P 500 entwickeln:

Die Bank of America ist die einzige Aktie, die sich nicht besser als der Index entwickelt. Und wenn du eine gute Aktie im Bankensektor brauchst, die du zu einem günstigen Preis in dein Portfolio aufnehmen kannst, könnte dies ein großartiger Kauf sein. Aber wenn du eine hohe Dividende oder ein hohes Wachstum anstrebst, dann bietet dir Innovative Industrial Properties das Beste aus beiden Welten. Es ist das Unternehmen, in das ich jetzt investieren würde. Abgesehen davon halte ich es, wie Buffett, für sinnvoll, auf Amerika zu setzen. Und in diesem Sinne ist es schwer, mit einer dieser Aktien auf lange Sicht etwas falsch zu machen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Suzanne Frey, Führungskraft bei Alphabet, ist Mitglied im Board of Directors von The Motley Fool. David Jagielski besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet (A-Aktien), Alphabet (C-Aktien), Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Innovative Industrial Properties und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und wurde am 09.08.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!