The Motley Fool

Ist es zu spät, bei Teladoc einzusteigen?

In Lockdown-Zeiten erlebt Teladoc Health (WKN: A14VPK) eine ansteigende Nachfrage nach seinen Diensten. Das Unternehmen wächst und wächst: Der Umsatz ist in diesem Jahr um 85 % gestiegen, während sein Aktienkurs bereits um mehr als 150 % gestiegen ist.

Angesichts solcher Zahlen fragen sich die Anleger vielleicht, ob es zu spät ist, hier einzusteigen. Werfen wir aber mal einen genaueren Blick darauf, wie das New Yorker Unternehmen in diesem Jahr abgeschnitten hat. Kann es sein beeindruckendes Wachstum fortsetzen? Ist die Aktie immer noch ein guter Kauf?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Verlangsamt sich das Wachstum von Teladoc?

Laut der am 29. Juli veröffentlichten Ergebnissen für das zweite Quartal stieg der Umsatz von Teladoc von 130,3 Millionen USD im Vorjahreszeitraum auf 241 Millionen USD. Man ging davor lediglich von nur 225 Millionen USD für das zweite Quartal aus. Teladoc prognostizierte auch, dass die Gesamtzahl der virtuellen Besuche bis zu 2,4 Millionen erreichen würde. Das Unternehmen verzeichnete im zweiten Quartal insgesamt 2,8 Millionen Besuche. Die bezahlten Mitgliedschaften in den USA von 51,5 Millionen am Ende des Quartals waren ebenfalls besser als die prognostizierten 49 bis 50 Millionen.

Das Unternehmen macht sich jedoch keine Hoffnungen für das dritte Quartal, insbesondere da viele US-Bundesstaaten Lockerungen vorgesehen haben. Man schätzt, dass die Konsultationen im Quartal auf 2,5 bis 2,7 Millionen zurückgehen werden. Und während man einen Umsatzanstieg von bis zu 285 Millionen USD erwartet, wäre das ein Anstieg von 18 % gegenüber dem Vorquartal. Also nicht annähernd so hoch wie der Sprung von 33 % vom ersten auf das zweite Quartal.

Für sich allein genommen wird die Wachstumsrate von Teladoc wahrscheinlich zurückgehen. Es ist einfach schwierig, den Umsatz weiterhin in hohem Maße zu steigern. Insbesondere da das Unternehmen immer größer und größer wird. Und langfristig, wenn die Pandemie vorüber ist und die Menschen wieder persönlich zu ihren Ärzten gehen, besteht auch so das Risiko eines Rückgangs. Das könnte auch die Wachstumsrate des Unternehmens im Laufe der Zeit nach unten ziehen. Aber dank Teladocs jüngster Strategie könnte sich die Wachstumsrate des Unternehmens in naher Zukunft sogar noch beschleunigen.

Fusionen und Übernahmen könnten noch viel mehr Potenzial freisetzen

Am 1. Juli schloss Teladoc die Übernahme des Telemedizinunternehmens InTouch Health ab.

Der Hauptvorteil für Teladoc ist die Möglichkeit, die Vorteile des Netzwerks von InTouch zu nutzen. InTouch hat Partnerschaften mit mehr als 14.500 Ärzten auf der ganzen Welt und mehr als 4.500 Krankenhäusern und Gesundheitssystemen geschlossen. Ende 2019 bediente Teladoc mehr als 300 Krankenhäuser und Gesundheitssysteme. Durch die Erweiterung seiner Reichweite und die Schaffung weiterer Wachstumsmöglichkeiten kann Teladoc durch die Übernahme seine starken Zahlen weiter ausbauen. 

Im Vergleich zu dem, was die vor Kurzem angekündigte Fusion zwischen Teladoc und Livongo Health (WKN: A2PNLV) für die Zukunft des Unternehmens bedeuten könnte, könnte dies jedoch ein Verlust sein. Das Geschäft hat einen Wert von ca. 18,5 Milliarden USD und könnte Teladoc nicht nur helfen, den Umsatz zu steigern, sondern auch seine Palette von Produkten und Dienstleistungen zu erweitern.

Ein Schwerpunktbereich für Livongo ist die Behandlung von Menschen mit Diabetes. In seinem jüngsten Quartalsergebnis, das am 5. August veröffentlicht wurde, berichtete das Unternehmen, dass mehr als 410.000 Menschen am Diabetes-Programm teilgenommen haben. Das ist ein Anstieg von mehr als 113 % gegenüber dem Vorjahr. Und auch Livongo erfreut sich inmitten der Pandemie starker Verkaufszahlen: Der Umsatz ist im zweiten Quartal um 125 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum angestiegen.

Zusammen könnten die beiden Unternehmen eine treibende Kraft in der Gesundheitsbranche sein. Die Unternehmen erwarten, dass der Deal im vierten Quartal abgeschlossen wird.

Sollte man Teladoc heute kaufen?

Die Anleger waren von der Nachricht über die Fusion mit Livongo nicht begeistert, da die Aktien von Teladoc am Tag des Bekanntwerdens um 18,9 % fielen. Aber das ist immer noch eine kleine Wolke in einem ansonsten sonnigen Jahr für das Unternehmen. Beide Aktien haben im Jahr 2020 einen Höhenflug erlebt:

Via YCharts

Da die Teladoc-Aktien in den letzten Tagen an Wert verloren haben, könnte jetzt der perfekte Zeitpunkt sein, diese Spitzenaktie zu kaufen. In einigen Jahren könnte die Aktie wie ein Schnäppchen aussehen. Wenn sich zwei wachstumsstarke Unternehmen zusammenschließen, könnte das kombinierte Unternehmen in den kommenden Jahren weiterhin starke Wachstumszahlen liefern. Und das macht Teladoc zu einer großartigen Aktie, die jetzt gekauft werden sollte.

5G-Revolution: Diese Aktie könnte jetzt riesig profitieren

5G leitet ein neues Zeitalter ein. Es erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder, zum Beispiel für Virtuelle Realität, Autonomes Fahren, oder das Internet der Dinge.

Ein Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren, denn es ist das kritische Bindeglied für alle Daten, die durch Mobilfunk um die Welt reisen.

Unsere Analysten sind begeistert von diesem Unternehmen. Sein rasantes Umsatzwachstum von über 50 % zeigt, wie zentral es in einem riesigen Wachstumsmarkt positioniert ist.

Du kannst unseren kostenlosen Spezialreport „Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ hier anfordern.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Livongo Health und Teladoc. David Jagielski besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 9.8.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!