The Motley Fool

Könnte die HelloFresh-Aktie um 100 % steigen?

Für HelloFresh (WKN: A16140) könnten die Geschäfte aktuell kaum besser laufen. Nachdem das erste Quartal schon alle Erwartungen meilenweit übertroffen hat, lief das zweite Quartal noch deutlich besser. Und mit jedem Quartalsbericht wird der Ausblick auf den Rest des Jahres immer weiter in die Höhe geschraubt.

Das hat in diesem Jahr zu einer massiven Kursrally geführt. Seit Anfang März hat sich der Kurs der HelloFresh-Aktie von etwa 20 Euro auf aktuell 42,34 Euro (Stand: 14.08.2020) mehr als verdoppelt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Inzwischen ist das Unternehmen damit an der Börse mit mehr als 7 Mrd. Euro bewertet. Trotz dieser hervorragenden Zahlen ist die Aktie, seitdem sie am 10.07.2020 bei 53,25 Euro ihr Allzeithoch erreicht hat, um fast 20 % gefallen. Könnte das eine gute Gelegenheit sein, noch schnell einzusteigen, bevor sich der Kurs noch einmal verdoppelt?

Umsatz und Gewinn steigen und steigen und steigen …

Allein im zweiten Quartal ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um unglaubliche 122 % gestiegen. Damit konnte HelloFresh die hervorragenden Zahlen des vorangegangenen Quartals noch übertreffen, sodass das Umsatzplus im ersten Halbjahr bei 95,1 % liegt.

Faszinierend ist, dass es nicht nur eine Menge neuer Kunden sind, die das Wachstum beflügeln. Auch die bestehenden Kunden scheinen sehr zufrieden mit dem Service zu sein und bestellen häufiger und kaufen teurere Produkte. Die Zahl der aktiven Kunden ist gegenüber dem Vorjahr um 73 % angestiegen. Jeder dieser Kunden hat im Schnitt knapp 17 % mehr Bestellungen aufgegeben als im Vorjahr und je Bestellung auch noch 10 % mehr Geld ausgegeben.

Das hat sich natürlich auch im Gewinn widergespiegelt. In der ersten Jahreshälfte 2019 hat HelloFresh noch einen Verlust in Höhe von 51 Mio. Euro ausgewiesen. Dieses Jahr ist daraus ein Gewinn in Höhe von 156 Mio. Euro geworden. Je Aktie hat man insgesamt 0,86 Euro verdient. Davon allein im 2. Quartal 0,63 Euro.

Die Prognose verspricht weiteres Wachstum

Die große Frage ist nun, ob HelloFresh in den nächsten Quartalen und Jahren weiter wachsen kann. Zumindest für den Rest des Jahres gibt es eine konkrete Prognose der Geschäftsführung. Zu Beginn des Jahres wurde in der Prognose noch ein Umsatzwachstum von 22 bis 27 % angekündigt. Inzwischen ist man sich aber sicher, dass der Umsatz noch deutlich rasanter wachsen wird. Zwischen 75 bis 95 % soll das Umsatzwachstum nun liegen. HelloFresh geht also davon aus, dass sich die Performance des ersten Halbjahres auch in der zweiten Jahreshälfte weiter fortsetzen wird.

Könnte sich der HelloFresh-Aktienkurs also noch einmal verdoppeln?

Geht man nun davon aus, dass der Gewinn im Gesamtjahr dem Doppelten des ersten Halbjahres entspricht, könnte HelloFresh 300 Mio. Euro verdienen! Die aktuelle Bewertung von knapp 7 Mrd. Euro entspräche damit dem 23-Fachen des Jahresgewinns. Das ist zwar kein niedriger Wert, aber für ein profitables Unternehmen, das derart schnell wächst, auch kein sehr hoher Wert.

Zwar ist davon auszugehen, dass HelloFresh in den kommenden Jahren nicht mit Raten um die 100 % wachsen wird. Aber in den vergangenen Jahren ist es dem Unternehmen Jahr für Jahr gelungen, die Zahl der Kunden zu steigern und die Profitabilität zu erhöhen. Inzwischen hat man einen Punkt erreicht, an dem sich die harte Arbeit auszahlt und der Gewinn mit jedem weiteren Kunden wächst. Eine Verdoppelung des Aktienkurses scheint daher nur eine Frage der Zeit zu sein. Sollten die kommenden Quartale bestätigen, dass HelloFresh das Wachstumstempo auf hohem Niveau halten kann, könnte die Aktie schon bald zur nächsten Rally ansetzen.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!